4. März 2019

WARUM FÜRCHTET IHR EUCH VOR DEM STERBEN?

Botschaft von Babaji


 

Meditieren und Transformieren mit dem Kristallwürfel und in der Gegenwart der Aufgestiegenen Meister und der Erzengel.


 

Sterben ist in Wahrheit eine Geburt

Fürchtet den Tod nicht, sondern nehmt ihn als Teil des Lebens an. Dein Leben beinhaltet die Geburt und das Sterben. Du wirst auf dieser Welt geboren und nach getaner Arbeit in die andere Welt zurückgeboren.

Das, was für dich ‘Sterben’ ist, ist in Wahrheit eine Geburt. Der Tod kommt in deinem Leben, das ewig ist, nicht vor.

Dieses Bewusstsein gilt es zu erlangen, damit du dich vor dem Sterben – der neuerlichen Geburt – nicht mehr fürchtest.

Ich bin BABAJI

Die Furcht vor dem Sterben ist deshalb so weitverbreitet, da sich die Menschen zu wenig damit beschäftigen. Die Bewusstseinsarbeit vieler Menschen macht bei diesem Thema halt.

Sind die Menschen jung, dann scheint der Tod weit entfernt, sind die Menschen alt, dann wird der Tod gut verdrängt.

Dabei existiert in den Menschen immer nur eine Einbildung vom Sterben, eine Vorstellung, die niemals der Wirklichkeit entspricht.

Geht dem Tod und dem Sterben auf den Grund und ihr werdet sehen, wie viel innerer Frieden beim Untersuchen dieses Themas möglich ist.

Es gibt eine Ursache, die diesen Ängsten zugrunde liegt: Nichtwissen!

Damit ihr wisst, gilt es sich mit eurer Unkenntnis auseinanderzusetzen. Seid ihr jung, dann denkt ihr nicht daran, werdet ihr alt, dann schiebt ihr alle Gedanken daran weg.

Auf diese Weise bleibt ihr ängstlich, wenn der Tod eines Tages in eure Nähe kommt. Wenn in eurem Umfeld Menschen sterben, werdet ihr ängstlich, wenn sich in eurer Familie Menschen verabschieden, werdet ihr ängstlich. Die Angst als ständiger Begleiter – so ihr dem Tod begegnet.

Diese Ängste, diese Ungewissheit, könnt ihr, indem ihr euch mit eurem Tod auseinandersetzt, ablegen.

Meditiert euren Tod,

meditiert darüber, wie es ist – zu sterben und neu geboren zu werden. Meditiert über die Zeit vor eurer Geburt auf Erden. Meditiert über eure Unvergänglichkeit, über euren unbegrenzten Geist, der unsterblich ist und dem keiner der vielen Tode, die ihr schon gestorben seid und noch sterben werdet, etwas anhaben kann.

Bringt euch auf diese Weise der irdischen Vergänglichkeit näher und tut dies, solange der Tod noch entfernt ist. Dann wird eure neuerliche Geburt ein leichtes Hinübergleiten sein.

Ob jung oder alt, das Sterben ist Teil des Lebens, ist eine neue Geburt. Ist das erfasst, dann herrscht Frieden bei diesem Thema und in deinem Herzen.

Geburt bedeutet Freude. Befreit euch von allem, was dieser Freude entgegensteht.

Ich bin BABAJI

 


 

»Warum fürchtet ihr euch vor dem Sterben« 101. Lichtlesung, 1:07:05 Minuten

Inhaltsübersicht und Zeitleiste:

MIT AKTIVER ZEITLEISTE AUF YOU TUBE

HIER DAS AUDIO (MP3) ZUM ABSPIELEN UND DOWNLOAD

WEITERE VIDEOS VON LICHTLESUNGEN BEI STREAMERA


 

0:00:00 Ende des Live-Channelings und Beginn der „Bewusstseinsarbeit in der Gnade Gottes“ Botschaft von Gott: Handeln mit Meditation verbinden
0:25:00 Die Allgegenwart des Lichts, (Live – Botschaft), Gott
0:37:10 Zeitdurchmessung 2019 – Abgleich mit dem Buch: 2026 – Offenbarungen Gottes
0:47:00 Spiritualität bei Politikern? JJK; Alle Menschen sind spirituell, Paramahansa Yogananda
0:53:30 Werden wir mit dem Körper aufsteigen? Wie können wir die Angst vor dem Sterben verlieren? Leben wir wirklich nur einmal? JJK
1:07:05 Warum fürchtet ihr euch vor dem Sterben? Babaji
1:10:50 Du bist ein unvergängliches Geistwesen, Gott
1:14:40 Was ist die Trauer? JJK  – Licht 1
1:19:00 Dem System Macht entziehen und selbst nicht über andere Macht ausüben, JJK
1:23:00 Gebt eure eigenen Machtansprüche auf! Die Aufgestiegenen Meister
1:25:05 Woran erkennst du, ob dir die eigene Transformation ein echtes Anliegen ist? JJK
1:28:00 Dienen in der reinsten Form, Meister Jesus
1:32:00 Das Himmelreich ist nah! Jesus der Christus
1:36:30 Symbol CB9 entstört Wasseradern/Erdstrahlen – Leserzuschrift; CB9 auf Holz
1:40:00 Abschließende Tipps von JJK & Die Freude Seiner Gegenwart, Paramahansa Yogananda; Verabschiedung und Ende der Lichtlesung


 

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px