15. Juni 2019

DIE ENTWICKLUNG DES KINDES – WAS SPIELT SICH DA AB?

Einleitung von Werner Hanne


Wir sehen da draußen eine Welt, die zunehmend einer Zeitbombe gleicht.
Die Generation von morgen steht am Abgrund .

(Dr. Matthew Hyde, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Imperial College London.)

Diese 41seitige Broschüre können Sie kostenfrei  → hier bestellen!

 

Kinder seien unsere Zukunft,

so wird es häufig gesagt und geschrieben. Warum wird immer wieder darauf hingewiesen, und was bedeutet diese Aussage? Geben wir die Verantwortung für die Zukunft damit an die Kinder ab? Viel wichtiger wäre doch, zu hinterfragen, wie wir die Kinder in ihre eigene Zukunft schicken, wenn sie schon bald unsere Zukunft sein sollen.

Mit Hilfe des Einfallsreichtums von Medizin, Wissenschaft, Gesetzgebung und Politik wurde Zug um Zug eine fragwürdige Normalität im
Bewußtsein der Menschen verankert, die erst bei genauerem Hinsehen den Verdacht aufkommen läßt, daß hier nicht mehr von dem natürlichen Entwicklungsweg eines Kindes gesprochen werden kann.

Dabei ist ohne Zweifel die Frage angebracht, ob vielleicht bestimmte
Institutionen das Ziel verfolgen, den Menschen nicht zum mündigen Bürger, sondern zum willenlosen Befehlsempfänger für ihre Interessen und Pläne zu formen. Und
damit kann eben nicht früh genug begonnen werden.

Dieser Beitrag befaßt sich kritisch mit dem exakten Ineinandergreifen der einzelnen Maßnahmen, Vorgaben, Techniken und nicht mehr hinterfragten Gewohnheiten sowie mit den Einrichtungen, die auf Kinder und Jugendliche einen großen Einfluß ausüben, wobei die Auswirkungen der RFID-Chips*, die in der EU zuerst den Säuglingen eingepflanzt werden sollen, noch gar nicht abzusehen sind.

*RFID: radio-frequency identification, Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen.

Den Stand der Dinge bringt der wissenschaftliche Mitarbeiter von „Neonatale Medizin“ am Imperial College in London, Matthew Hyde, auf den Punkt: „Wir sehen da draußen eine Welt, die zunehmend einer Zeitbombe gleicht. Die Generation von morgen steht am Abgrund .“

Dem Autor dieses Beitrages ist es deshalb ein besonderes Anliegen, durch seine Hinweise und Quellenangaben auch Auswege zu zeigen, die von einem einfachen Verweigern bis hin zum Wechseln in eine der vorgestellten anderen Möglichkeiten reichen können.

 


 

Quellenverzeichnis:

(1) www.youtube.com – in Suchzeile eingeben: Drohender Existenzverlust, Video 2 Min.
www.rsvdr.wordpress.com – in Suchzeile eingeben: Achtung! RFID Chip Propaganda
(2) www.geburt-ev.de/microbirth-inhalt – Aussage ist zu lesen im 6. Absatz
(3) www.spenderkinder.de

 

Bisher veröffentlicht:

EINLEITUNG VON JAHN J KASSL

 

Botschaften zu diesem Thema
Von BABAJI, SAI BABA und ERZENGEL MICHAEL

VON SCHULEN UND KINDERN

VON DER KINDER-“ERZIEHUNG” 

ANRUFUNG FÜR KINDER, DIE ALBTRÄUME HABEN


 

Der Verfasser dieser Broschüre, Dipl.-Verwaltungswirt und Postoberamtsrat im Ruhestand Werner Hanne mit Wohnsitz in Stuttgart, arbeitete bis Ende 1999 bei einer Sonderbehörde der Post in der EDV-Organisation.

Die Entwicklung des Kindes ist eines seiner Schwerpunktthemen, weil er hier Irrwege sieht, die der Allgemeinheit in dem beschriebenen Ausmaß wenig bekannt sind.

Auf Einladung bietet er hierzu bundesweit Lesungen mit Diskussion an, um verantwortungsbewußten Eltern und Großeltern sowie Lehrern und Erziehern einen Einblick in die praktizierten Methoden und Trends zu geben und Auswege daraus zu zeigen.

Zu diesem Thema gab er drei Interviews:

– im September 2018 für die Internetseite www.freespirit-tv.ch. Die Links
dazu: www.freespirit-tv.ch  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile
jeweils eingeben: Kinder und was man wissen muss.

– im November 2017 für die Internetseite www.stein-zeit.tv. Die Links
dazu: www.stein-zeit.tv  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile jeweils eingeben: Enkelgerecht denken.

– im Oktober 2016 für die Internetseite www.bewusst.tv. Die Links dazu:
www.bewusst.tv  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile jeweils eingeben: Fehlbehandlung der Kinder.

Kontakt über E-Mail: werner.hanne@t-online.de

Internetseite: www.die-entwicklung-des-kindes.de

 

Diese 41seitige Broschüre können Sie kostenfrei → hier bestellen!

Siehe auch 103. Lichtlesung im Video ab → 1:48:00 Minuten

 

klagemauer TV: Der gläserne und gelenkte Bürger nimmt weiter Gestalt an: Im brasilianischen Bundesstaat Bahia wurden rund 20.000 Kinder seit Beginn des Schuljahres 2012 mit einem RFID-Chip (Funk-Chip) in der Schuluniform ausgestattet. Ziel ist es, Schulschwänzer ausfindig zu machen.

Mit diesem Projekt ist Brasilien aber bei weitem kein Vorreiter: Schon 2005 wurde in Kalifornien ein ähnliches Projekt durchgeführt, das zwar aus Protestgründen wieder eingestellt werden musste, jetzt aber in anderen Schulen in den USA fortgesetzt wird. Eine texanische Schülerin z.B., die das Tragen des Chips oder einer Identifikationskarte (diese wurde von der Schule noch alternativ zum RFID-Chip angeboten) aus ethischen und persönlichen Gründen ablehnte, bekam ernsthafte Probleme, die bis zum Unterrichtsausschluss führten.

Sind diese Vorboten und Wegbereiter des implantierbaren RFID-Chip, der anstelle der Identitäts-, Gesundheits-, Bank und jeder anderen Berechtigungskarte, gemäß den Plänen der globalen Machthaber allen Menschen unter die Haut verpflanzt werden soll, nicht ein eindrückliches Mahnmal?! Zeigen sie doch auf, was denen blühen kann, die mit dem Chip-Implantat nicht einverstanden sind.

 


 

LICHTLESUNGSKALENDER 2019

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

→ SCHLÜSSEL ZUM WELTFRIEDEN (pdf) – BABABJI

→ WENN SIE UNSERE ARBEIT SCHÄTZEN: BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.