13. Juli 2020

POSITIVE DYNAMIK IST IN GANG GESETZT

Gespräch mit Meister St. Germain


Aus unserem neuen Buch »ENTSCHEIDENDE JAHRE DER MENSCHHEIT« S.289ff

Die Neuerscheinung ist ab sofort im Buchhandel und bei uns erhältlich! 

Das Buch wurde bei der 110. Lichtlesung präsentiert!

Leseprobe

Cover © Andrea Percht


 

Spreu und Weizen

JJK: Warum können wir sicher sein, dass sich auf der Oberen Erde alles zum Guten und Lichten entwickelt und dass uns das Ganze nicht doch noch um die Ohren fliegt?

MEISTER ST. GERMAIN: Die positive und lichtvolle Dynamik ist in Gang gesetzt. Diesen Vorgang kann niemand aufhalten, das heißt auch, dass bestimmte Ereignisse, die viele Menschen von dieser Erde nehmen werden, unvermeidlich sind. Die Spreu muss vom Weizen getrennt werden, ehe die Neue Erde entstehen kann.

Menschen, die nicht mit der lichten Schwingung mitgehen können oder wollen, werden ein geeignetes Umfeld vorfinden, um ihre Destruktivität ausagieren zu können. DIESE Erde wird DIESES Umfeld nicht mehr bieten.

JJK: Wenn die Erdoberfläche umgestaltet wird, dann wird es ja „drunter und drüber“ gehen. Besteht nicht die Gefahr, dass viele Menschen erneut von Schocks heimgesucht und mit Traumata konfrontiert werden?

MEISTER ST. GERMAIN: Dieses Szenario betrifft die Menschen, die sich auf die destruktive Seite schlagen. Sie werden mit ihrer eigenen Entscheidung konfrontiert, das heißt, sie ernten, was sie säen.

Für diese Menschen ist ein Weiterschreiten und Lernen ohne Leid und fern von Schmerzerfahrungen noch unmöglich.

Es sind für jeden einzelnen Menschen Vorkehrungen getroffen worden – und so wird sich ein jeder dort einfinden, wo er erwartet ist.

Evakuierung der Oberen Erde

Eure Geschwister im Erdinneren und eure Geschwister aus außerirdischen Territorien haben alles für eine eventuelle Evakuierung der Oberen Erde vorbereitet.

Die Ereignisse werden eine bestimmte Intensität haben müssen, damit das Wunder der Verwandlung im Äußeren wie auch im Inneren eines jeden Lebewesens erfolgen kann. Die Seelen bleiben dabei unversehrt und wem es bestimmt ist, der wird seine Transformation im bestehenden Körper weiterführen.

Alles Denkmögliche und Denkunmögliche können geschehen und werden zur Stunde, die da naht, verwirklicht.

JJK: Also werden doch Raumschiffe kommen und uns „retten“?

MEISTER ST. GERMAIN: Die, die es betrifft, ja – und das geschieht bereits heute. Wer jedoch auf seine Rettung im außen wartet, wartet vergebens! Eine wahrscheinliche Evakuierung ist kein Grund, untätig zu sein oder auf ein Wunder zu warten. Denn für den Übertritt in die 5. Dimension muss ein Mensch aus ganzem Herzen bereit sein und über die energetischen Voraussetzungen verfügen.

Wer jetzt seine Transformationsarbeit vernachlässigt, wird dann unvorbereitet sein und sich erheblichen Anpassungsschwierigkeiten gegenübersehen. Die Transformationsarbeit erleichtert den Übertritt in die
5. Dimension.

Das dichte Netz der 3D-Matrix zu entwirren, ist die Aufgabe eines JEDEN, der seinen Aufstieg ernsthaft ins Auge gefasst hat.

JJK: Das heißt: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!

MEISTER ST. GERMAIN: Es stehen dir heute alle Mittel zur Verwandlung zur Verfügung. Ein reicher Gabentisch ist der Menschheit bereitet. Unzählige Möglichkeiten und vielfältige Transformationsschlüssel sind euch übergeben worden. Diese Geschenke des Himmels anzuwenden, obliegt dir selbst. Wir, aus den lichten Ebenen des Seins, beobachten seit Jahren, dass immer mehr Menschen in ihre Themen einsteigen.

Gleichzeitig beobachten wir, dass viele, die schon einen bestimmten Weg zurückgelegt haben, aussteigen oder aufgeben.

Diese Menschen lade ich heute ein, die spirituelle Spur wieder aufzunehmen, ehe sie ganz verblasst. Denn ein Pfad, der nicht benutzt wird, wird irgendwann unsichtbar. Ein Faktor ist bei allen Bestrebungen entscheidend: Durchhaltevermögen!

Weg der Erkenntnis ist ein Marathon

Am Ende siegt nicht der, der die besseren Ideen oder den schnelleren Start hingelegt hat, sondern der, der alle Umstände überwindet, der, der dem Pfad des Lichts treu bliebt und der, der bis zum Ende durchhält.

Der Weg der Erkenntnis ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Dabei wird die nötige Ausdauer mit jedem Stück Klärungsarbeit und mit jedem Schatten, den du ins Licht entlassen hast, erworben.

Setze einen Fuß nach dem anderen, gehe dein Tempo und, wenn du Pausen brauchst, ruhe dich aus. Jedoch verliere deinen Weg niemals aus den Augen und büße den Willen, ihn bis zum Ende zu gehen, niemals ein. Allein dafür wurdest du geboren.

Du bist nicht zufällig in dieser Zeit gestrandet oder irrtümlich auf diese Erde hinabgestiegen. Du warst oft auf diesem Planeten und bist auch heute hier genau richtig. Heute setzt du fort, was du vor Äonen begonnen hast. Jetzt gilt es dein Leben zu leben und den Abschluss deines Inkarnationszyklus zu erreichen.

„Ich kann nicht, weil …“ verleiht deinen Aufträgen keine Geltung und gereicht dir nicht zur Ehre!

Geliebter Mensch,

achte auf dich, indem du dich innerlich immer mehr von dieser Matrix entfernst und gleichzeitig dem Lichte Gottes immer näher kommst. Bewusstseinsarbeit heißt, Hindernisse, die dir den Blick auf das Wesentliche versperren, zu entfernen.

Diese Welt möchte dich binden und die Mächte des kalten Lichts wollen über deinen Genius – als kreativer, beseelter und bedingungslos liebender Mensch – verfügen.

Deine Menschlichkeit ist deren Lebenselixier und sie ernähren sich so lange davon, bis nichts mehr davon übrig ist. Dann ist aus dem Menschen ein „manövrierbarer“ Bio-Roboter geworden, er existiert zwar, doch das Leben ist erloschen.

Bewahre dir deine Menschlichkeit – und wo es dir daran ermangelt, setze dich den notwendigen Heilungsprozessen mit ganzer Hingabe aus. Gib dich dem Lichte Gottes vollkommen hin, das erschafft Selbstbewusstsein und Gottvertrauen – und forme aus dir den Menschen, der du in Wirklichkeit bist.

Jede Heilung ist das Resultat eines Erkenntnisprozesses, jede Krankheit ist die Folge von Unwissen. Deshalb, geliebter Mensch: Mit ein wenig Übung, Tapferkeit und Ausdauer wirst du diese Zeit meistern.

Am Ende siegt der, der beständig geblieben ist und durchgehalten hat.

Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist der Weg. Das ist der Schlüssel für ein geglücktes Menschenleben und für deine Vollendung in Gott.

Ich bin bei dir.

Ich liebe dich unendlich

MEISTER ST. GERMAIN


 

»Positive Dynamik in Gang gesetzt«, ab 1:17:00 Minuten

 

Inhaltsübersicht und Zeitleiste:

→ MIT AKTIVER ZEITLEISTE AUF YOU TUBE

→ HIER DAS AUDIO (MP3) ZUM ABSPIELEN UND DOWNLOAD

→ WEITERE VIDEOS VON LICHTLESUNGEN BEI STREAMERA

 

 

0:00:00 Toleranz und Akzeptanz, Bewusstseinsarbeit in der Gnade Gottes

0:27:00 Ausbruch aus der Matrix, Live-Botschaft von Lao Tse

0:35:10 Buchpräsentation “ENTSCHEIDENDE JAHRE DER MENSCHHEIT”

0:38:50 Amun oder Amen

0:51:00 Wie viele bin ich?

1:04:15 Ich bringe das Schwert und den Frieden

1:10:00 Wettlauf mit der Zeit

1:17:00 Positive Dynamik ist in Gang gesetzt

1:23:00 Kann eine Partnerschaft funktionieren, wenn ein Partner erwacht ist und der andere nicht?

1:28:45 Vergiss die 10 Gebote!

1:50:15 Was bleibt Positives von der Corona-Krise?

2:00:00 Unabänderlich


 

EDITION MEISTERDIALOGE: JETZT 8 BÄNDE MIT 192 BOTSCHAFTEN

 

 

→ Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
→ MP3 Download der Lichtlesungen
→ Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.