17. August 2017

DIE REINE ABSICHT SCHÜTZT!

Gespräch mit Meister St. Germain, 17. August 2017, 16 – 17 Uhr


 

Attacken als Beweis

JJK: Seitdem ich unser Gespräch 21. August 2017 (und darüber hinaus) veröffentlicht habe, halten die energetischen und auch körperlichen Angriffe an. Gestern war Pause und heute geht es wieder los. Grundsätzlich ist mir dieses Vorgehen der dunklen Kräfte durch die jahrelange Arbeit auf diesem Gebiet vertraut und somit verfüge ich auch über den erforderlichen Schutz. Fakt ist jedoch, dass insbesondere vor oder bei brisanten Veröffentlichungen starke „Ausschläge gewisser Kräfte“ zu verzeichnen sind und ich selbst oder/und mein Umfeld werden dabei zum Ziel unterschiedlicher Attacken.

Mir ist es wichtig die aktuelle Situation in den richtigen Kontext zu stellen und dies unseren Lesern zu verdeutlichen, denn dieser Mosaikstein kann neue Gedanken anstoßen oder ein womöglich noch unvollständiges Bild vervollständigen.

Für mich jedenfalls hätte es dieses Beweises nicht bedurft, denn lichtvolle Kräften haben für gewöhnlich kein Problem damit, wenn jemand mit ihnen NICHT übereinstimmt.

MEISTER ST. GERMAIN: Diese Versuche, dich energetisch und körperlichen zu schwächen, bleiben, wenngleich sie intensiv sind, am Ende wirkungslos.

JJK: Interessant ist ja auch, dass unabhängig von mir, also, ohne dass ich davon wusste, Menschen in meinem nächsten Umfeld zeitgleich mit solchen Attacken konfrontiert wurden oder womöglich noch werden.

MEISTER ST. GERMAIN: Das Licht verrichtet seine heilbringende Arbeit und offenbart den Menschen das Wesen der Dinge. Und alle Menschen, die diesen Prozess fördern, werden je nach Möglichkeit von jenen Kräften, die unerkannt ihr Spiel weiterbetreiben wollen, „belagert“, geschwächt oder gezielt von ihrer Arbeit abgehalten.

JJK: Ist ja interessant, seit einigen Stunden möchte ich einen Aufruf, die “Verfügung” aus der oben verlinkten Botschaft betreffend, veröffentlichen, aber es kommt immer was dazwischen – ich werde abgelenkt…

MEISTER ST. GERMAIN: Eine Methode, um dich zu blockieren und die Veröffentlichung hinauszuschieben oder ganz zu verhindern.

Wisset bitte dies, ihr alle, die ihr nach besten Wissen und Gewissen, ihr alle, die ihr in reiner Absicht dem Lichte dient – euch wird kein Leid geschehen und niemand kann euch Leid antun.

Es ist die reine Absicht, die euch schützt.

Deshalb bitte ich euch heute darum, bei jedem „Botschafter“ oder „Propheten“ vor allem die zugrundeliegende Absicht und nicht nur sein Auftreten oder die Worte zu prüfen.

Übung der Achtsamkeit

Blickt dahinter und lasst euch solange in die Energie einer Wesenheit oder einer Körperschaft ein, bis ihr Klarheit habt.

Vertraut auf euer inneres Wissen, erspürt was ist und zieht euren Verstand als Ratgeber zur Seite. Achtet jedoch darauf, dass ihr dem Verstand nicht die alleinige Entscheidung für Angelegenheiten die vielschichtig sind übertragt.

Und wenn ihr euch irrt, wenn ihr getäuscht wurdet? Dann macht keine große Sache daraus. Klagt euch nicht an, sondern geht den Ursachen auf den Grund und behebt sie. Dabei stehe euch ich und stehen euch die Aufgestiegenen Meister, die Erzengel und hohe Wesenheiten des Lichts allezeit bei. Unser Licht ist allgegenwärtig.

Mit dieser „Übung der Achtsamkeit“, die deine Unterscheidungskraft fördert und dein Selbstvertrauen kräftigt, überantworte ich dich Gott:

Denn auf dieser Erde wird das Zeitalter Gottes in diesen Stunden und Tagen wiederbegründet. Und du begründest es mit.

Es ist der Schöpfer Selbst, der deine Schritte lenkt, da du Seine Stimme hören kannst.

Ich bin MEISTER ST. GERMAIN

 

PS: Der Aufruf, die “Verfügung” bis zum 21. August 2017 täglich zu sprechen, wird in wenigen Stunden in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> Steigt ein in den kosmischen Zug (pdf) – Bruno Gröning
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages.
Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px