10. Januar 2021

WER DISTELSAMEN SÄT, DEN SUCHE NICHT IM ROSENGARTEN

Gespräch mit Jesus


Das neue Buch ist ab sofort im
Buchhandel und bei uns erhältlich!

JESUS: Nur wer die Stufe von tiefem Verlangen nach Erkenntnis erreicht hat, kann den Berg der Erlösung besteigen. Wer sich voller Sehnsucht nach Gott und nach Erleuchtung zum Gipfel aufmacht, der wird ihn eines Tages erreichen.

Leseprobe

Cover © Andrea Percht


 

AUS DEM NEUEN BUCH »ERLÖSUNG« S.181ff

 

RUMI:

„Ein gewisser Dummkopf begleitete Jesus. Er entdeckte ein paar Knochen in einem tiefen Loch. Er sagte: „O Gefährte, lehre mich diesen erhabenen Namen, mit dem du die Toten lebendig machst, damit ich Gutes tun und mit ihm die Knochen wieder mit Leben erfüllen kann.“

Jesus sagte: „Sei still, denn das ist nicht deine Sache; es passt nicht zu deinem Atem und deiner Rede, denn dafür braucht man einen Atem, der reiner als Regen ist und ein wirkungsvolleres Handeln als das der Engel.

Lebenszeiten dauerte es, bis der Atem gereinigt wurde, sodass ihm die Schätze des Himmels anvertraut wurden. Selbst wenn du den Stab fest in deiner Hand hieltest: Wie könnte deine Hand die Klugheit Moses‘ erhalten?“

Er sagte: „Wenn ich diese Geheimnisse nicht aussprechen kann, dann sprich du den Namen über die Knochen.“ Jesus rief: „O Herr, was sind Deine geheimen Absichten? Was ist der Wunsch dieses Dummkopfes bei dieser Fronarbeit?

Warum kümmert sich dieser Leichnam nicht um Leben? Er ist selbst tot, hat sich selbst verlassen und möchte einen fremden Toten wieder zusammenflicken.“

Gott sagte: Der Unglückliche sucht das Unglück; die in ihm gewachsene Distel ist die Vergeltung für seine Saat.“ Wer Distelsamen in die Welt sät, nach dem suche nicht im Rosengarten. Wenn er eine Rose in seine Hand nimmt, wird sie zur Distel; und wenn er zu einem Freund geht, wird er zur Schlange.“ (Mathnawi, Buch 2, Vers 140-154; Rumi, Sei Sonne, sonst bleibst du Fledermaus, marixverlag, S.174ff)

Bei Dummen ist nichts zu machen

JJK: Das heißt, bei „Dummen“ ist nichts zu machen, und es bedeutet, dass es Menschen gibt, bei denen braucht man sich gar keine Mühe geben. Diese Parabel ist für viele, die alle Menschen oder gar die ganze Welt retten wollen, sehr hilfreich – oder?

JESUS: Ich segne dich in vollkommener Liebe. Diese Erzählung beleuchtet eine tiefe Weisheit: Gott kann nur den Seinen geben.

Nur wer die Stufe von tiefem Verlangen nach Erkenntnis erreicht hat, kann den Berg der Erlösung besteigen. Wer sich voller Sehnsucht nach Gott und nach Erleuchtung zum Gipfel aufmacht, der wird ihn eines Tages erreichen.

Sei still, wenn du von all dem nichts hast, wenn du nur ein Nachahmer bist und dich die Neugier oder Machtgier antreibt.

Was nützt es, Tote zum Leben erwecken zu können, wenn du dabei selbst ein Leichnam bleibst.

Mit dieser Tatsache werden heute sehr viele hoch veranlagte Menschen konfrontiert. Mancher vollbringt wahre Wunder und bleibt innerlich dennoch unberührt. Heiler wirken unter den Menschen und viele missbrauchen ihre Kraft und Macht. Ihr Atem ist unrein und was aus ihrem Munde kommt ist Gift.

Dennoch haben sie bestimmte Fähigkeiten, mit denen sie sich über die Nächsten erheben. Wie ist das möglich? Warum hat Gott das zugelassen?

Der verantwortungsvolle Umgang mit Macht wird in vielen Leben eingelernt. So arbeiten sich diese Menschen Leben für Leben vor. Manche fallen zurück andere schreiten voran.

Heute befindet sich eine große Anzahl von alten Heilern, von Seelen, die zu vielen Zeiten auf dieser Erde verkörpert waren, auf der Erde. Diese Erde ist heute ein großes Exerzierfeld für die Menschen, um bestimmte Fähigkeiten einzuüben und um bestimmte alte und schädliche Gewohnheiten abzulegen. Manchen gelingt dies und sie steigen die Stufen in das Licht zügig empor, viele scheitern erneut und werden weitere Gelegenheiten zum Wachstum erhalten.

JJK: Die „Dummen“ also, die, die beim anderen das Staubkorn im Auge sehen können, bei sich selbst aber den Balken vor dem Auge ignorieren, die sind gemeint – oder?

JESUS: Jeder ist gemeint, der andere zusammenflicken möchte und dabei die eigenen Themen unter den Tisch kehrt.

Kennst du jemanden?

Das ist die weitverbreitete Dummheit und Leichtsinnigkeit dieser Zeit. Wahre Spiritualität wird von einer dunklen Esoterikwolke zugedeckt.

Ein weiterer Punkt ist, dass die meisten Menschen keine Selbstwahrnehmung haben und sie auch nicht erlangen wollen. Vor dieser Arbeit fürchten sich die meisten Menschen. Wer ein Kunststück beherrschen möchte, muss sich Übungen unterziehen, wer aus dem Atem des Schöpfers erschaffen möchte, muss sich einer gründlichen inneren Reinigung aussetzen. Kennst du jemanden, der das wirklich möchte?

JJK: Solche Menschen gibt es kaum, das kann ich wirklich bestätigen. Die meisten geben sich so schnell mit einer Erkenntnis zufrieden und sie tragen diese dann oft ein ganzes Leben lang, wie eine Monstranz, vor sich her. Ich meine, ich kenne Menschen, die haben gewisse Erkenntnisse gewonnen, doch sie entwickeln sich seit Jahren nicht weiter.

Dabei merken sie gar nicht, dass ihre Erkenntnisse längst nicht mehr aktuell sind. So geben sie immer dieselben Plattitüden zum Besten oder sie plappern einfach nach.

Gott sagte: „Der Unglückliche sucht das Unglück – die in ihm gewachsene Distel ist die Vergeltung für seine Saat.“

Können diese Menschen nicht anders?

JESUS: Versteht – wer ein bestimmtes Programm in diesem Leben abspielen möchte, der tut das bis zum Schluss. Umkehr ist nicht für jeden Menschen möglich oder erstrebenswert.

Der Unglückliche zieht das Unglück an. Das ist eine Tatsache, die sich erst ändert, wenn der Unglückliche sein Unglück wahrzunehmen beginnt. Das braucht einschneidende Erfahrungen und sehr oft viele Leben.

JJK: Es scheint ja heute immens wichtig zu sein, dass wir sehen, mit wem wir es zu tun haben.

Denn viele Menschen wollen jemanden „retten“, der gar nicht gerettet werden möchte.

Atmen wie die Engel

JESUS: Es gibt zwei Ebenen. Die eine ist, einem Menschen aus einer Notlage zu helfen, das ist immer, wenn ihr euch dazu aufgefordert fühlt, ein richtiger Entschluss. Die zweite Ebene ist, in einem Menschen eine Umkehr im Denken, Fühlen und Handeln einzuläuten. Dabei müsst ihr genau wissen, mit wem ihr es zu tun habt.

Viele Menschen, die ein großes Bedürfnis danach haben, andere Menschen zu retten, übersehen, dass dieses Bedürfnis meist nur den Mangel an Selbstliebe kompensiert.

Der Weg ist einfach: Arbeite so lange an dir, bis du klar erkennen kannst, worin deine Aufträge liegen. Strebe keine Fähigkeiten an, außer die der Liebe. Warte darauf, dass dir von Gott verliehen wird, was Gott für dich vorsieht.

Verzichte darauf, dir bestimmte Techniken anzueignen, damit vergeudest du nur Energie und du wirst zu einem lebenden Toten.

Der Weg ist einfach: Beschäftige dich mit dir und mit deiner Geschichte, so lange, bis weder von dir noch von deiner Geschichte etwas übrig ist. Dann ist dein Atem rein und dein Handeln wirkungsvoller als das von Engeln.

JJK: „Wer Distelsamen in die Welt sät, nach dem suche nicht im Rosengarten.“

JESUS: Akzeptiere was ist und vergeude keine Energie. Verabschiede dich davon, jemanden retten zu wollen oder es zu können. Bleib bei dir selbst, dann hast du für die Menschheit am meisten getan. Sagt jemand zu dir: „Du bist ein Egoist!“, dann wisse – du hast es mit einem Dummkopf zu tun. Denn selbst, wenn jemand Berge versetzen könnte, es wäre niemandem geholfen, wenn er unbewohnt bliebe und ihm die Liebe fehlt.

JJK: „Wenn er eine Rose in seine Hand nimmt, wird sie zur Distel – und wenn er zu einem Freund geht, wird er zur Schlange.“

JESUS: Wer innerlich verunreinigt ist, kann gar nicht anders, als Unruhe, Unfrieden und Chaos zu stiften. Solch ein Mensch macht aus Gold Blei und er wird beim besten Freund zur Schlange.

Diese Dummheit existiert und ist auf Erden zu jeder Zeit weitverbreitet. Mach dir bitte bewusst:

Du kannst nur dich selbst retten und ehe du Tote erwecken kannst, musst du selbst von den Toten auferstanden sein. Einen anderen Weg zur Rettung der Welt gibt es nicht.

Ich bin bei dir. In vollkommener Liebe.

JESUS

 

→ BUCH HIER BESTELLEN

→ DANKSAGUNG

→ Newsletter abonnieren

 


 

»Bei Dummen ist nichts zu machen«, ab 0:51:55 Minuten

 

Inhaltsübersicht und Zeitleiste:

→ MIT AKTIVER ZEITLEISTE AUF YOU TUBE

→ HIER DAS AUDIO (MP3) ZUM ABSPIELEN UND DOWNLOAD

 

 

0:00:00 Geduld verwandelt dich in Liebe

0:21:30 Sieg des Lichts & Triumph der Liebe, Live-Botschaft von Babaji

0:30:00 Buchpräsentation “Erlösung”.

0:34:30 Superman

0:40:00 Freiraum in 5 Minuten erschaffen

0:44:30 Kann ich mich unsichtbar machen?

0:47:00 Phase der vollständigen Aufdeckung

0:51:55 Bei Dummen ist nichts zu machen!

0:57:30 Erzengel Gabriel übernimmt Rolle von Satan!

1:02:30 Die Erlösung ist im Gange

1:13:50 Die Messias-Täuschung

1:20:30 Ermutigung für Zweifler

1:29:30 Was geschieht 2021?

1:43:30 Ein lieber Freund ist heimgegangen …

1:47:00 Was unsere Politiker vergessen haben

1:50:00 Schöne Lesermails + Unterschied von Jesus Christus und Sananda?

1:54:45 Würde sich Jesus impfen lassen? + Ausblick auf die Lichtlesungen 2021

1:58:55 6 Tipps für Sie!

2:03:50 Über die Geduld – von Rainer Maria Rilke

 


MEISTERDIALOGE: JETZT 9 BÄNDE MIT 220 BOTSCHAFTEN & GESPRÄCHEN

 

→ Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
→ MP3 Download der Lichtlesungen
→ Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.