15. Dezember 2020

GAME OF CORONA: MACHTENTZUG FÜR »HOHE SPATZEN!«

Von Jahn J Kassl


Seit 9 Monaten werden wir ins Koma regiert. Die Hauptleidtragenden: unsere Kinder. Es reicht!

Zum Einstieg in den Aufsatz dieses entzückende Video. Wie Goethe es so trefflich sagen lässt: ‘Wüchsen die Kinder fort, wie sie andeuten, wir hätten lauter Genies.’


 

Buchneuerscheinung im Lichtwelt Verlag. Band 9, Edition Meisterdialoge:

»ERLÖSUNG«  ist ab sofort bei uns erhältlich!

 


 

Kinder leiden, Politiker schweigen

Bevor UN-Generalsekretär Gutteres den „Klimanotstand“ ausruft und auf diese Weise den nächste Angstteppich über die Menschheit legt, gibt es noch Corona.

Der nächste Lockdown, „rare“, „medium rare“ oder „well done“, kommt bestimmt. Ich frage: Wann werden die Regierenden erkennen, dass sie nicht unsere Erziehungsberechtigten sind? Dabei bin ich gar kein Gegner von Lockdowns, vor allem die harten haben es mir angetan. Deshalb plädiere ich für einen Lockdown für die Regierenden. Die, die uns gerne wegsperren, sollen selbst erleben, was das heißt. Denn die Probleme, die wir haben, haben die für dieses Desaster Verantwortlichen nicht. (Wegsperren Kontaktsperren Ausgangssperren Verkaufssperren Lockdown blicke hinter den Lockdown, Video).

Kürzlich wurden die Schulen aufgesperrt, aber schon werden sie mancherorts wieder geschlossen. Und wenn überhaupt Schule, dann  bei offenen Fenstern dafür aber mit Maske – auch beim Singen.

Und Turnen? Geht gar nicht! Sie wissen – Aerosole. Eine Corona-Generation, traumatisiert und verunsichert, wächst heran. Die Folgen sind längst absehbar, Ärzte und Psychologen warnen. Doch die Politik setzt sich darüber hinweg und will den seelischen Schaden, den sie bei Kindern anrichtet, nicht wahrhaben. (Hier wehrt sich ein Schüler gegen die Maskenpflicht, Video).

Der Autor und Kindheitsforscher Gerald Hüter, schreibt in einem lesenswerten Beitrag für den Club der klaren Worte: „Die Initiative „Eltern stehen auf“ hat bundesweit eine Umfrage unter Schülern zum Maskenzwang an Schulen durchgeführt. Ein erster Zwischenbericht von 2 300 Fragebögen, der mir vorliegt, ergibt folgendes verheerendes Bild: 

Beispielsweise leiden an Atembeschwerden 44,1 Prozent der befragten Schüler. An Kopfschmerzen 73 Prozent, an Müdigkeit 86,4 Prozent, an Konzentrationsstörungen 65,7 Prozent, an Schwindel 38 Prozent und an Angstzustände rund 36 Prozent. „

Dass Kinder und Jugendliche im Infektionsgeschehen keinerlei Rolle spielen, ist egal. Hauptsache „Zucht und Ordnung“ und vermeintliche „Gefährder“ wie Schwerverbrecher „aus dem Verkehr ziehen.“

So hat es Österreichs Corona-Chefdramatiker Bundeskanzler Kurz wirklich ausgedrückt! Unglaublich, aber niemand beschwert sich.

Angst, ist das unmenschliche politische Lenkungsinstrument, mit denen die Heranwachsenden – und nicht nur sie – gefügig gemacht werden sollen.

Viele Politiker haben gar keine Kinder! Das scheint deren Empathieunfähigkeit noch zu verstärken. Sie können das Unheil, das sie in den Kinderseelen anrichten und über Familien bringen, gar nicht nachempfinden.

Ich schreibe diesen Aufsatz als Vater von 2 Schulkindern (9 & 15 Jahre) und ich weiß, was die völlig aus dem Ruder laufenden Corona-Maßnahmen für viele Eltern oder Alleinerzieher bedeuten. Im schulischen Umfeld spielen sich wahre Dramen ab. Lehrer, die überfordert sind und Eltern, die weder weiterwissen noch weiterkönnen.

Auch mit Gehaltseinbußen, Betretungs- oder Ausgehbeschränkungen müssen sich unsere Spitzenpolitiker gar nicht erst herumschlagen. Manche sind halt gleicher als gleich. Quer durch Europa regiert der Corona-Irrsinn und staatliche Willkür ist das neue Normal. Kennen sie den: „Jetzt wird gesagt, man könnte zu Weihnachten ohne Probleme mit 10 Menschen feiern. Aber wer kennt schon 10 Menschen ohne Probleme?“ ?

Die „Hohen Spatzen“

Oft fühle mich an den „Hohen Spatzen“ aus „Game of Thrones“ erinnert. Bei ihm handelt es sich um den Anführer der sogenannten Spatzen, einer zunächst noch unbedeutenden Sekte in Westeros. Im Verlauf der Geschichte erlangen diese Fanatiker großen Einfluss und beginnen, moralisierend bis ins Unerträgliche, das Leben der Menschen zu bestimmen. Wie das endet liegt auf der Hand: Untergang.

Auch im “Game of Corona” könnten die “Hohen Spatzen“ sehr tief fallen! Doch für die Verantwortlichen dieser unverantwortlichen Corona-Politik muss es nicht zum Äußersten kommen! Wer sich rechtzeitig besinnt, der gewinnt.

Deshalb harter Lockdown für die Corona-Maßnahmen-Fetischisten:

• Berufsverbot, Auftrittsverbot und Homeoffice ohne Computer (digitaler Medienentzug), für alle „Hohen Spatzen“ in den Staatskanzleien.

Überbrückungshilfen, wenn die Bedürftigkeit nachgewiesen wurde und auf der Basis des mittleren Bruttomonatseinkommen aller unselbstständig Erwerbstätigen (Arbeiter und Angestellte, ohne Lehrlinge). Das entspricht in Österreich einem durchschnittlichen Monatsgehalt von ca. € 2.032 brutto, 14x jährlich und für Deutschland 2.079 Euro netto.

• Verpflichtende Psychotherapie für alle Politiker und „Experten“, die keine anderen Ansichten zulassen oder jeden, der ihre Maßnahmen kritisiert, als „Corona-Leugner“ verunglimpfen.

• Ferner, niederschwellige Zumutbarkeitsgrenze bei der Jobsuche und Meldepflicht für Reisen ins Ausland.

• Und der Corona-Impfstoff? Politician first!

Kalter Macht-Entzug

Dieser „kalte Entzug“ von der Macht könnte manchen Verantwortlichen, dem das Regieren per Dekret und die Machtfülle zu Kopf gestiegen sind, zur Vernunft bringen.

• Wir wollen endlich – ohne Test- oder Impfzwang – zur echten Normalität zurückkehren!

• Wir wissen selbst, was gut für uns ist!

• Niemand braucht einen Staat als Gouvernante oder Regierungsmitglieder als Zuchtmeister!

Das Leben mit dem Virus ist möglich. Hingegen ist ein Leben mit den Corona-Maßnahmen für immer mehr Menschen tödlich. Auch das groß angelegte Menschenexperiment mit dem Corona-Vaccacin wirkt dieser Entwicklung kaum entgegen. (FDA zu BioNTech-Pfizer: Bis zu 84 Prozent Nebenwirkungen – Gesichtslähmung bei vier Testpersonen, Video).

Was aber, wenn Corona nur das Mittel zum “Great Reset” ist, den sich eine völlig entglittene Elite in Davos für uns ausgedacht hat? (Covid-19-Lockdowns – Mittel zum Zweck des “Great Reset”, Video).

Fazit: In „Game of Thrones“ dürfen die “Hohen Spatzen“, ehe die Zuseher und Westeros von ihnen erlöst werden, zwei Staffeln lang wüten. Ich bin überzeugt, auch im „Game of Corona“ kommen wir dieser Wegmarkierung mit jedem weiteren Eingriff in unsere Freiheit näher.

Denn seit 9 Monaten werden Kinder traumatisiert und ältere Menschen isoliert. Flankiert von entfesselten Medien regieren uns unsere Spitzenpolitiker ins Koma. Es reicht!

Wie formulierte es Albert Schweitzer (1875 – 1965), Arzt, Philosoph und Pazifist, so trefflich:

Auf die Dauer vermag auch die frechste und bestorganisierte Propaganda nichts gegen die Wahrheit. JJK

 

 

 


 

»Warum ist Corona möglich?« ab 0:51:00 Minuten

 

Inhaltsübersicht und Zeitleiste:

→ MIT AKTIVER ZEITLEISTE AUF YOU TUBE

→ HIER DAS AUDIO (MP3) ZUM ABSPIELEN UND DOWNLOAD

 

 

0:00:00 Wie weit willst du wirklich gehen?

 0:24:20 Der positive Wandel geschieht! Live-Botschaft von Babaji

0:34:00 Buchpräsentation “30 Tore zur Erleuchtung”

40 Tage Transformation

0:51:00 Warum ist Corona möglich?

0:59:30 Das Ringen um die Erde

1:06:00 Trennung der Gesellschaft – Split der Erden

1:14:00 Schützen sie uns Ältere nicht um diesen Preis!

1:18:40 Du planst das Leben vor dem Leben

1:26:00 Wandern zwischen den Welten

1:33:30 Große oder kleine Veränderungen – was ist besser? Wann bist du frei?

1:39:40 Erwachen wird zum Flächenbrand!

1:44:00 Neue Weltordnung” ade! US-Wahlen

1:48:50 Liebe dich selbst!

1:52:00 Auf “Augenhöhe” reden? Bitte nicht!

1:54:30 Gebet für unsere Politiker und für uns selbst

1:58:40 Die Sinnlosigkeit des Erleuchtungsdrangs

2:12:00 Schöne Lesermails & das Geschenk der Corona-Krise

2:21:00 Herz, mein Herz – Verabschiedung

 

 

→ Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
→ MP3 Download der Lichtlesungen
→ Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.