7. Juli 2020

CORONA-POLITIK: HERRSCHEN DURCH ANGST!

Von Jahn J Kassl


Fakt ist: Covid-19 verursacht definitiv kein Massensterben. Daher sind alle Maßnahmen unserer ‘staatlichen Lebensretter’ völlig überzogen und zu weiten Teilen kriminell. (…) Wir werden mittels täglicher Angstszenarien zielstrebig Richtung Zwangsimpfung manipuliert! Bill Gates hat nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt gekapert. Ken Jebsen hatte Recht!

 

AKTUELLES IM LICHTWELT VERLAG

→ VORANKÜNDIGUNG DER AUSZEIT VON 13.07. – 09.08.2020

→ NEU: ENTSCHEIDENDE JAHRE DER MENSCHHEIT

→ NEU: VIDEO DER 110. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION


 

Das Prinzip der Angst

Herrschen durch Angst! Nach diesem Prinzip läuft seit Monaten die Corona-Panikmache ab. Täglich werden uns neue Infektionszahlen präsentiert. Dass die meisten Menschen nicht einmal Symptome zeigen bleibt unerwähnt und dass die wenigsten daran sterben, wird auch verschwiegen. Hauptsache das Corona-Drama aufführen und die Bevölkerung traumatisieren.

Im Herbst soll in manchen Schulen das Tragen von Masken Usus, das „social distancing“ (für mich das Unwort des Jahres!) in Kreidekreisen eingeübt und für unsere Jüngsten verpflichtende Test vorgeschrieben werden. Schöne neue Welt.

Was macht das mit unseren Kindern und mit uns allen?

Wagt sich irgendein Politiker die Folgen dieser abartigen, lieblosen und menschenfeindlichen Politik auszumalen?

Schon heute sind die ersten Konsequenzen sichtbar: verängstigte und verunsicherte Menschen, deren Aggressionspotential mit jeder neuen Zumutung steigt.

Ich erlebe das täglich auf Wiens Straßen und in Supermärkten. Den Menschen ist die psychische Belastung der Corona-Maßnahmen deutlich anzumerken! So schnell sind die Menschen noch nie ausgezuckt und noch nie war die Toleranzgrenze so niedrig!

Corona ist Weltkrieg

Es gibt keinen Zweifel: Corona ist der neue Terror, ist Krieg mit anderen Mitteln – ist Weltkrieg, wie es unlängst jemand in meinem Umfeld ausdrückte.

Bombardiert werden wir mit Tabellen und Kurven, mit Zahlen und Statistiken, mit (Fake)-Bildern von Särgen. Stakkatoartig konfrontieren uns konturlose, aufgescheuchte Politiker im Panikmodus mit einer unsichtbaren Gefahr.

Flankiert von unseren gut subventionierten aber freilich „unabhängigen“ Medien artet die Corona-Angstmache längst schon zu einer veritablen Massenpsychose aus. Die Presse ist gleichgeschaltet und der verlängerte Arm der Herrschenden. Auf Linie gebracht verfügen die Einheitsmedien über eine bisher nie dagewesene Macht, die sie mit Meinungsterror täglich untermauern.

Jeden Tag mindestens eine Corona-Schlagzeile, weniger geht nicht – mehr immer! Auf diese Weise zeigen sie sich dankbar für die derzeit recht üppigen Förderungen aus den Staatskassen. Berichtet wird, was die Regierung will und so wird der ureigene Auftrag missachtet.

Die Redaktionen sind nur noch Public-Relations-Abteilungen.

George Orwell (1903 – 1950): „Journalismus heißt, etwas zu veröffentlichen, was jemand anders nicht veröffentlicht haben möchte. Alles andere ist Public Relations.“

Peter Handke (Jg. 1942): „Das Schlimmste heute ist die sogenannte Qualitätspresse. Da sind schlechte Leute, ästhetisch, moralisch, human. Schlechte Leute und schlechte Journalisten, das gehört ja alles zusammen. Sie machen ihren Beruf schlecht, sie machen die Wörter schlecht, sie machen die Luft schlecht“ (Quelle: News 48/12)

Von der Eiszeit zu Corona und zurück!

Doch Corona ist nicht der Anfang. Was hatten wir schon alles:

In den 1970-Jahren begann es mit einer intensiven Debatte um die Zukunft des Weltklimas. Damals warnten uns die Wissenschaftler allerdings vor genau dem Gegenteil: einer neuen Eiszeit.

Bald darauf folge der „Saure Regen“ – Luftverschmutzung, Abgase und Waldsterben. Der Saure Regen war in den 1980-Jahren eines der bedeutendsten Umweltthemen. “Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch”, lautete einer der Slogans damals.

Danach schien uns das Ozonloch nur noch wenige Jahre zu bescheren. Heute weiß man, dass sich die obere Atmosphäre unserer Erde erholt.

„Me Too“, „Wir sind Charlie“ oder „Gendern“ bis kein Individuum mehr als solches zu erkennen ist, sind weitere Merkmale dieser verrückten Zeit, die mich immer mehr an das biblische Sodom und Gomorra erinnert.

Bald darauf wurde die Klimasekte „Fridays For Future“ in den medialen Olymp geschrieben und sie erhielt internationale politische Relevanz, so dass sich sogar Staatpräsidenten vor Klima-Greta fürchteten.

Jetzt ist „Black Lives Matter“ der neueste Hype. Immer wird eine neue Sau durchs globale Dorf getrieben. Von der Klimakatastrophe bis zu Corona und zurück. Politik und Presse arbeiten Hand in Hand. Was kommt als nächstes?

Das wahre Unrecht sieht man nicht

Doch das wahre Unrecht und die wirklich brennenden Themen bleiben unterbelichtet:

• Keine Rede von Hunger und Armut! Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen von Hunger. 822 Millionen Menschen hungern, 2 Milliarden leiden an Mangelernährung. Dabei gibt es genug Nahrung, Wissen und Mittel für alle. Mehr noch: Nahrung ist ein Menschenrecht.

• Keine Rede von der Abholzung der Urwälder. Weltweit verschwinden pro Minute 30 Fußballfelder Regenwald. Zwölf Millionen Hektar Tropenwald sind im vergangenen Jahr weltweit verschwunden.

• Keine Rede von Gewalt gegen Kinder und Kindesmissbrauch! Unicef: “Gewalt gegen Kinder kennt keine Grenzen.”

Von den Adrenochrom-Abgründen ganz zu schweigen. Googeln sie das mal, am besten mit leerem Magen. Auch hier haben die Mainstream-Medien vorsorglich und wohlwissend sofort die Verschwörungskeule ausgepackt.

• Keine Rede von der Gefährlichkeit, die von 5G ausgeht. Die ganze Menschheit als Versuchslabor einer gierigen und machtbesessenen Elite!? Daran scheint sich niemand von denen, denen unsere Natur und Freiheit ansonsten so wichtig ist, zu stoßen.

Dass sich dadurch die vermutete Erderwärmung ganz bestimmt beschleunigt, wird weder von der Teenie-Weltretterin aus Schweden noch vom Weltklimarat thematisiert.

Auch das sehr absehbare Bienen- und Insektensterben, ist den Medien keine Zeile und den Politikern keine Pressekonferenz wert. Wenn unsere Verantwortlichen erst aufwachen, wenn es keinen Honig mehr gibt oder wenn aufgrund der 5G-Strahlung die Menschen wie Fliegen sterben, dann ist es zu spät!

Doch wenn die Einen ein Geschäft wittern und die Anderen die totale Überwachung ausrollen, dann herrscht Schweigen im Blätterwald, ist Stille in den Staatskanzleien und die Sonntagnachmittags-Revoluzzer ziehen sich in ihre schicken Dachgeschoßwohnungen, in einen der trendigen Rucola-Bezirke zurück.

Fest steht: Wir werden von Wahnsinnigen regiert und dieser Wahnsinn wird von den Medien inszeniert!

Aber zurück zur aktuellen Corona-Hysterie.

Der Test, die Masken und das Infizieren

Der PCR Test ist ungenau, das heißt, ein erheblicher Teil der Testungen wird falsch-positiv oder falsch-negativ getestet:
Warum ist das wichtig? Derzeit werden nur geringe Fallzahlen gefunden, in Österreich bei derzeit etwa 5000 Tests zum Beispiel 60 Infizierte. Das können durchaus alles falsch-positive Tests sein, das heißt, es ist keine einzige Person infiziert und es gibt keinerlei Grund mehr für irgendwelche Einschränkungen. Maßnahmen, die wegen dieser Zahlen verhängt werden sind schlicht und einfach falsch und schädlich für die Betroffenen.“

Bereits Mitte der 1960er Jahre wurden erste Coronaviren identifiziert und sie spielen bei jeder Grippewelle eine, wenngleich untergeordnete, Rolle. Dass ein Infizierter ohne Symptome niemanden anstecken kann und dass die Mund-Nasen-Schutzmasken nicht das Allheilmittel sind, das sagt mittlerweile sogar die WHO.

Jedoch unser Politiker haben sich gegen jedes Argument, dass zur Entspannung beitragen und zum klugen politischen Handeln motivieren könnte, immunisiert. Dafür trommeln sie das Lied von der „zweiten Welle“, von neuen „Lockdowns“ oder von „der Gefahr, die uns noch lange begleiten soll“. Zumindest bis zur Pflichtimpfung!

Und das klingt so: Österreichs Bundeskanzler Kurz will „um alles in der Welt einen zweiten Lockdown verhindern“. Heißt, der Kanzler und seine Kindersoldaten in der Bundesregierung denken wieder daran das Land zuzusperren. Dass das für Österreich den sichern wirtschaftlichen Ruin bedeuten würde, wird von der Wirtschaftspartei ÖVP wohl als Kollateralschaden in Kauf genommen.

Und Merkel: „Die Pandemie ist vorbei, wenn es einen Impfstoff gibt!” Eigentlich originell. Aber abgesehen davon, dass wir, aufgrund eines Massensterbens, niemals eine Pandemie hatten, ist eine Pandemie für gewöhnlich erst dann vorbei, wenn der Erreger abstirbt. Aber Mutti weiß Bescheid. Eben.

Die Agenda

Die Agenda dahinter muss gewaltig sein! Anders ist dieser politische Irrwitz nicht zu erklären. Die Frage drängt sich auf: Wer hat die Macht, die ganze Welt in die verkehrte Richtung zu dirigieren?

Dabei wird die Hybris der politischen Sprechpuppen immer augenscheinlicher und es zeichnet sich ab, wohin die Reise gehen soll: Wir werden mittels täglicher Angstszenarien zielstrebig Richtung Zwangsimpfung manipuliert!

Bill Gates hat nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt gekapert. Ken Jebsen hatte Recht!

Haben die Menschen genug Furcht, dann können sie nicht mehr klar denken. Die Wahrnehmung wird eingeengt, sie reduziert sich auf das nackte Überleben. Wenn nur ausreichend Angst mit dem Tod gemacht wird, beginnen sich alle Menschen, die den Tod verdrängen, naturgemäß davor zu fürchten. Objektive Gründe für eine Bedrohung braucht ab einem gewissen Angstpegel niemand mehr.

Mit der Angst ist in der Tat alles zu erreichen: Bargeldabschaffung, RFID-Verchippung und Beseitigung von Bürgerrechten. Das ist wohl die “neue Normalität”, von der unsere Politiker derzeit so gerne sprechen.

Benjamin Franklin (1706 – 1790): „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Ein paar Zahlen

In Deutschland sind bisher 9000 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben, in Österreich sind es knapp über 700 in der Schweiz 1.700. Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. In Österreich erlagen damals an die 3000 Menschen dem Grippevirus. Gab es deswegen jemals einen Lockdown, mussten wir mit Masken herumlaufen, oder uns mit Politikern konfrontieren, die vor lauter Sorgen nicht schlafen können?

Hört mit dem Testen auf!

Corona machts‘ möglich und alles ist anders. Daher: Testen, testen, testen!  Mit gutem Grund, denn nur so lassen sich die Zahlen von Neuinfizierten zu einer Bedrohung aufblasen und ganz nebenbei, ist der Test – die Kosten inklusive Befund betragen rund 200 Euro – ein Riesengeschäft.

Wenn wir mit dem Testen aufhören, würde sich der Staat nicht nur eine Menge Geld ersparen, sondern es gäbe auch kein Corona mehr – so einfach ist das. Die meisten Infizierten wüssten gar nicht, dass sie Corona hatten und flugs wäre die Herdenimmunität hergestellt.

Speziell jetzt im Sommer, wo unser Immunsystem generell besser in  Schuss ist, kommen wir mit Viren, die unser Immunsystem belasten sehr gut zurecht. Wozu hat uns der Schöpfer mit einem Immunsystem ausgestattet – damit wir uns impfen lassen?

Fakt ist: Covid-19 verursacht definitiv kein Massensterben. Daher sind alle Maßnahmen unserer „staatlichen Lebensretter“ völlig überzogen und zu weiten Teilen kriminell.

Niccolò Machiavelli (1469 – 1527): „Die Menschen werden hauptsächlich von zwei Haupttrieben beherrscht: von Liebe und Furcht. Es beherrscht sie also gleichermaßen derjenige, der ihre Liebe gewinnt, wie der, der ihnen Furcht einflößt; ja, meistens findet sogar der, der ihnen Furcht einflößt, mehr Folgsamkeit und Gehorsam als der, der ihnen Liebe entgegenbringt.“ Mein Fazit:

Furcht oder Liebe? Das ist in der Tat DIE Wahl, die nicht nur unsere Politiker oder die Medienvertreter, sondern die ein jeder Einzelne von uns wird treffen müssen! JJK

PS:

Ich kenne bis heute niemanden der Covod-19 hatte oder der daran gestorben wäre. Dafür kenne ich immer mehr Menschen, die wegen der unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen und der ausbleibenden Entschädigung vor dem psychischen Zusammenbruch und wirtschaftlichen Ruin stehen.

• Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Wahrnehmung des Autors dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder das Meinungsspektrum von Verlagsmitarbeitern wiedergeben.


 

Es wird Angst gemacht durch die Meldungen und durch die Bilder.


 

→ NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.