15. Januar 2020

PUTIN HÄLT REDE ZUR LAGE DER NATION

RT Deutsch (mit deutscher Simultanübersetzung)


• Das Schicksal Russlands hängt davon ab, wie zahlreich wir bleiben. (…) Alles kommt darauf an, wie viele Kinder in Russland in einem Jahr, in fünf Jahren oder in zehn Jahren zur Welt kommen. Wie diese Kinder groß werden. Was machen sie später für das Land? Welche Werte werden ihr Fundament bilden?

• Monatliche Zahlungen für Kinder zwischen 1-7 Jahren! (…) Wir müssen jungen Menschen unter die Arme greifen. (…) Die Unterstützung der Familie und der familiären Werte ist immer auch ein Blick in Richtung Zukunft. (…)

• Diejenigen, die gut arbeiten müssen würdig und gerecht bezahlt werden.

• Die Größe Russlands ist nicht wegzudenken von der Würde eines jeden Menschen

• Ich halte es für notwendig, dass wir die Verfassung hineinschreiben, dass der Mindestlohn in Russland nicht geringer sein darf, als die Mindestkosten des Lebensstandards in der jeweiligen Region. (…) Das Russische Grundgesetz muss auch einen Passus über eine menschenwürdige Rente beinhalten. Dort muss vorgesehen werden, dass die Renten von Zeit und Zeit an die Lebenskosten angepasst werden.

• Ein hochgeschätztes, ein starkes Russland werden wir nur aufbauen, wenn wir die Menschen schätzen!


RT Deutsch

Russlands Präsident hält seine Rede zur Lage der Nation vor der Föderalen Versammlung. In seiner Jahresbotschaft macht Wladimir Putin eine Bestandsaufnahme der Innen-, Sozial- und Außenpolitik. RT Deutsch zeigt die Rede im Videostream mit deutscher Simultanübersetzung.

 

→ VON RUSSLAND GEHT DIE VERÄNDERUNG AUS! – BABAJI

→ Tagesdosis 17.1.2020 – Die Mär vom Machtkampf im Kreml


 

→ NEU: DU BIST BEHÜTET

→ NEU: VIDEO DER 107. LICHTLESUNG!

→ NEWSLETTER HIER ANMELDEN!

 

 

→ SCHLÜSSEL ZUM WELTFRIEDEN (pdf) – BABABJI

→ WENN SIE UNSERE ARBEIT SCHÄTZEN: BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.