8. September 2019

IMPFEN

Von Werner Hanne


Leider bewirken Impfungen nicht nur nichts, sondern verursachen immer wieder z. T. schwerste gesundheitliche Schäden im Körper, an denen der Mensch dann in der Regel ein Leben lang leiden muß. Heute entstehen diese Schäden u. a. durch Inhaltsstoffe, die den Impfmitteln angeblich zur Haltbarmachung zugesetzt werden: Aluminium, Thiomersal (ein Molekül auf Quecksilberbasis), Formaldehyd …

Diese 44seitige Broschüre können Sie kostenfrei  → hier bestellen!


 

Bei den U-Terminen bietet es sich natürlich an, die Mutter „in die Mangel“ zu nehmen, um ihr zu erklären, daß nun Viren und Bakterien unschädlich gemacht werden müßten, weil sie schlimme Krankheiten auslösten, und zwar durch eine Theorie, die mittlerweile auch wissenschaftlich widerlegt ist: durch das Impfen.

Der Arzt bekommt allerdings seine „Beratung“ (seit 1. Sept. 2016 Pflicht ((21)) von der Krankenkasse nur dann bezahlt, wenn er danach auch impft! Daß dieser Vorgang wieder einen Vertrauensverlust des Kindes zur Mutter bedeuten kann, weil sie einer Körperverletzung zustimmt, liegt auf der Hand.

Dieser Abschnitt soll nicht umfassend über das Thema Impfen informieren. Dafür gibt es viele gut geeignete Quellen. Eine der wohl bekanntesten ist die Internetseite von Impfkritik22. Es sollen hier nur einige grundsätzliche Überlegungen angestellt und Erkenntnisse gezeigt werden.

Zunächst ein kurzer Abriß zur Geschichte des Impfens (23).

Der englische Arzt Edward Jenner (1749–1823) stellte im Jahr 1790 Versuche an, die damalige Pockenepidemie durch Hautritzen mit dem Eiter von Pockenerkrankten einzudämmen.

Edward Jenner

Sein 10 Monate alter Sohn reagierte mit einer Gehirnerkrankung, ein Fünfjähriger verstarb nach fünf Tagen. Trotzdem verschickte er an viele Fürstenhäuser seine Impfmittel, die zwar keinen Erfolg zeitigten, sich aber durchsetzten, weil damit viel Geld verdient werden konnte.

Auch starke Zweifel Edward Jenners kurz vor seinem Tod, als er sich die Frage stellte, ob er da nicht etwas Ungeheuerliches geschaffen habe, konnte die nun angelaufene Impfindustrie nicht aufhalten.

Der systematische Betrug ging weiter durch den Franzosen Louis Pasteur (1822–1895) und den Deutschen Robert Koch (1843–1910).

Louis Pasteur

Louis Pasteur (genannt „Tricky Louis“) wurde bekannt durch den von ihm aus dem getrockneten Rückenmark eines Kaninchens entwickelten Impfstoff gegen Tollwut, Robert Koch mit seinem angeblichen Wundermittel „Tuberkulin“ gegen die Lungen-Tuberkulose. Bei den damit geimpften Menschen verursachten sie schwerste gesundheitliche Schäden.

Robert Koch

Pasteur und Koch sind auch verantwortlich für die niemals bewiesene sogen. Erreger-Theorie. Nach der sollen Viren (noch nicht nachgewiesen) und Bakterien in den Körper eindringen und Krankheiten auslösen.

Obwohl die Forschungsergebnisse des Franzosen Antoine Béchamp (1816–1908) – „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“ – auch bei Pasteur Anerkennung gefunden hatten, basiert die milliardenschwere Impfindustrie noch heute darauf, über das Impfen die „krankmachenden Erreger“ ausschalten zu können.

Antoine Béchamp

Hier nun zum Impfen zwei leicht zu verstehende Sachverhalte, über die man sich nur wundern kann:

1. Mit dem Impfen soll ja erreicht werden, daß der dumme Körper schlau gemacht wird, indem über den Impfstoff eine Krankheit ein wenig angestoßen wird und sich dadurch die sogen. Antikörper bilden. Wenn dann die richtige Krankheit kommt, soll dem merkfähigen Immunsystem klar sein, wie dagegen vorzugehen ist. Wie soll ein Körper aber bei den mittlerweile praktizierten Sechsfachimpfungen sechs Krankheiten auf einmal entwickeln können?

Dazu eine Nebenbemerkung zum Thema AIDS*: Da sich das AIDS-Virus noch immer hartnäckig im Körper versteckt hält, wird es dadurch bestimmt, daß man mit HIV*-Tests auf die Suche nach ebendiesen Antikörpern geht. Beim Auffinden besteht jetzt allerdings höchste Gefahr: Der Mensch ist nun ein Todeskandidat. Nirgendwo wird dieser Widerspruch öffentlich ausgesprochen.

*AIDS: steht für „Acquired Immune Deficiency Syndrome“, was soviel wie „Erworbene-Immunschwäche-Syndrom“ bedeutet.

*HIV: steht für „Humanes Immundefizienz-Virus.“ Eine HIV-Infektion soll nach mehrjährigem Verlauf in das Syndrom AIDS übergehen können.

2. Kinder, die nach dem Willen der Eltern nicht geimpft sind, werden bereits jetzt wegen Ansteckungsgefahr zunehmend vom Besuch von Kindergarten und Schule ausgeschlossen. Wie kann aber von denen eine Gefahr ausgehen, wenn doch die anderen Kinder alle geimpft sind?!

Leider bewirken Impfungen nicht nur nichts, sondern verursachen immer wieder z. T. schwerste gesundheitliche Schäden im Körper, an denen der Mensch dann in der Regel ein Leben lang leiden muß. Heute entstehen diese Schäden u. a. durch Inhaltsstoffe, die den Impfmitteln angeblich zur Haltbarmachung zugesetzt werden: Aluminium, Thiomersal (ein Molekül auf Quecksilberbasis), Formaldehyd …

Als Beispiel soll hier das Schicksal des Sohnes von Schrauben-Milliardär Reinhold Würth dienen, welches durch seine Entführung am 18. Juni 2015 aus einer Behinderteneinrichtung bekannt wurde.

Der damals 50jährige ist nach einer Impfung seit frühester Kindheit in seiner Feinmotorik gestört und kann nicht sprechen. Eine Meldung auf dem Sender n-tv mit dem Hinweis auf die Ursache der Behinderung wurde kurze Zeit später zensiert. Der Text ohne und mit Kürzung und die Aussage seiner Mutter zu der Vergiftung nach einer Vierfachimpfung kann hier (24) nachgelesen werden.

Zur HPV-Impfung* bei jungen Mädchen, für die in den Schulen sogar geworben und fast schon Druck ausgeübt wird, hat das dänische Fernsehen Untersuchungen gezeigt (25). Danach werden viele dieser Mädchen regelrecht krank-(tot!)geimpft, was die dänische Regierung zum Eingreifen veranlaßt hat.

*HPV: steht für „Humane Papilloma-Viren“, Gebärmutterhalskrebs.

Unbeeindruckt davon, sollen in Deutschland jetzt auch Jungen mit dieser Impfung beglückt werden (26) – ja geht es eigentlich noch?

Andere Impfstudien sagen aus, daß dem „Plötzlichen Kindstod“ (27,28) (auch SIDS genannt – engl. Sudden Infant Death Syndrome) immer eine Impfung vorausgegangen ist, daß die Kindersterblichkeit (29) um so höher liegt, je mehr Kinder geimpft werden und nicht geimpfte Kinder gesünder sind (30).

Interessanterweise hat sich Rudolf Steiner (31) bereits in den 20er Jahren mit den schädlichen Auswirkungen des Impfens befaßt. In Band 177 der Gesamtausgabe, Seite 97f., kann man aus seinen Vorträgen von 1917 in Dornach u. a. lesen:

Ich habe Ihnen gesagt, daß die Geister der Finsternis ihre Kostgeber, die Menschen, in denen sie wohnen werden, dazu inspirieren werden, sogar ein Impfmittel zu finden, um den Seelen schon in frühester Jugend auf dem Umwege durch die Leiblichkeit die Hinneigung zur Spiritualität auszutreiben.

Wie man heute die Leiber impft gegen dies und jenes, so wird man zukünftig die Kinder mit einem Stoff impfen, der durchaus hergestellt werden kann, so daß durch diese Impfung die Menschen gefeit sein werden, die ‘Narrheiten’ des spirituellen Lebens nicht aus sich heraus zu entwickeln, Narrheiten selbstverständlich im materialistischen Sinne gesprochen.

Nun sind die „Impfmüden“ (jedoch hellwach, weil sie informiert sind) unserer Bundesregierung allerdings ein Dorn im Auge (warum wohl?). Mit dem durch den Bundestag am 18. Juni 2015 geänderten Präventionsgesetz will man es den Bürgern erschweren, sich gegen das Impfen zu stellen und sie quasi zum Impfen verpflichten. Auch der lästige Artikel 2, Absatz 2 im Grundgesetz  „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“ soll damit umgangen werden.

Zur Freude der Impfstoffhersteller haben sich unsere fürsorglichen Politiker dazu das „Nudging*“ ausgedacht (32). Es läßt sich gut vorstellen, wieviel Firmen-Lobbyisten dafür wohl bei „netten Gesprächen“ in „vertrauter Umgebung“ ein „gutes Wort“ eingelegt haben.

*Nudging: aus dem Englischen für Anschubsen, Stupsen, Stoßen, auch Gängelung, Einmischung.

Die Maßnahmen des „Nudging“ sind:

• Verbot des Besuches von nicht geimpften Kindern in Kindergärten und Schulen bei erklärten Epidemien.

• Amtlich nachzuweisende medizinische Beratung von impfunwilligen Eltern mit Bußgeldandrohung.

• Versetzung von Arbeitnehmern mit Kundenkontakt ohne Impfnachweis an eine andere Stelle (z. B. ins Lager).

• Verpflichtung der Krankenkassen zur Erhebung eines höheren Beitragssatzes für Impfverweigerer.

• Zulassung zum Medizinstudium nur bei vollständigem Impfnachweis.

Eine neue Praxis in Australien könnte man natürlich auch bei uns umsetzen. Dort erhalten Sozialleistungen nur noch Geimpfte.

Das ist natürlich nur der Anfang des praktischen Einsatzes von „Nudging“. Diese geniale Strategie soll nun auch auf andere Bereiche ausgedehnt werden, in denen sich Menschen „unwillig“ zeigen. Dazu hatte die damalige Bundesregierung im September 2015 für das Bundeskanzleramt drei Referentenstellen für Bewerber mit „hervorragenden psychologischen, soziologischen … Kenntnissen“ ausgeschrieben, die beim „wirksamen Regieren“ helfen sollen (33).

Und zum Abschluß des Themas Impfen noch zwei nachdenkenswerte Hinweise, wie mit Impfkritikern umgegangen wird:

1. In zwei Interviews (34,35) äußert sich der in den USA lebende deutsche Arzt Dr. Leonard Coldwell u. a. zur Schädlichkeit des Impfens und berichtet, daß dort 14 Mediziner, die sich dazu mit Forschungsarbeiten beschäftigt hatten, offenbar umgebracht worden sind.

2. Dem stehen die Machenschaften der Firma Merck & Co. (Stammsitz in Darmstadt) in nichts nach. In einem Artikel von Julie Wilson (36) ist nachzulesen, daß diese Firma eine „Abschußliste“ von impfkritischen Ärzten erstellte, um sie „da zu erledigen, wo sie sind.“

 

Lesen Sie demnächst: D-Fluoretten, Kinderwagen, Tragetuch


 

Quellenverzeichnis:

(21) www.gesetze-im-internet.de/ifsg – § 34 anklicken, Beratungspflicht im letzten Absatz
unter Punkt (10a)
(23) www.medizin-unwahrheiten.de – links oben auf Themen, dann auf „Die unglaubliche
Geschichte des Impfens“ klicken
(24) www.welt.de/regionales/berlin/article1928270
(25) https://de.sott.net/article/18564
(26) www.spiegel.de – rechts oben auf das Lupensuchsymbol klicken, dann eingeben:
HPV-Schutz auch für Jungen
(27) www.google.de – suchen: Impfung im Zusammenhang mit “Plötzlichem Kindstod”
(28) Buch „Impfungen – Immunschwäche und Plötzlicher Kindstod“ von
Dr. Viera Scheibner, ISBN 978-3-87569-132-0
(29) www.zentrum-der-gesundheit.de – in Suchzeile eingeb.: Kindersterblichkeit Impfen
(30) http://de.sott.net – in Suchzeile eingeben: Studie Kinder die weniger geimpft werden
(31) www.anthrowiki.at/Impfung
(32) www.bakonline.ch/2011/artikel114.php
(33) www.welt.de/138326984
(34) www.revealthetruth.net – in Suchzeile eingeben: GcMAF und die 14 toten Ärzte
(35) www.quer-denken.tv – in Suchzeile unten rechts eingeben: Coldwell Krebs
Aussage zum Impfen ab 1:07:20 Std.
(36) www.marbec14.wordpress.com – in Suchzeile (rechts unter dem Bild) eingeben:
Big Pharma setzt Terror-Einheiten

 

Bisher veröffentlicht:

VITAMIN K1, FRÜHERKENNUNGSUNTERSUCHUNG, NEUGEBORENENGELBSUCHT
KAISERSCHNITT UND NABELSCHNUR
ULTRASCHALLUNTERSUCHUNG UND FRUCHTWASSERUNTERSUCHUNG
SPENDERKINDER
EINLEITUNG VON WERNER HANNE
EINLEITUNG VON JAHN J KASSL

 

Botschaften zum Thema “Kinder”
Von ERZENGEL METATRON, BABAJI, SAI BABA und ERZENGEL MICHAEL

EINE GEFÄHRLICHE REISE: WOHLFÜHLPÄDAGOGIK ODER INDIANER KENNT KEINEN SCHMERZ?

VON SCHULEN UND KINDERN

VON DER KINDER-“ERZIEHUNG” 

ANRUFUNG FÜR KINDER, DIE ALBTRÄUME HABEN


 

Der Verfasser dieser Broschüre, Dipl.-Verwaltungswirt und Postoberamtsrat im Ruhestand Werner Hanne mit Wohnsitz in Stuttgart, arbeitete bis Ende 1999 bei einer Sonderbehörde der Post in der EDV-Organisation.

Die Entwicklung des Kindes ist eines seiner Schwerpunktthemen, weil er hier Irrwege sieht, die der Allgemeinheit in dem beschriebenen Ausmaß wenig bekannt sind.

Auf Einladung bietet er hierzu bundesweit Lesungen mit Diskussion an, um verantwortungsbewußten Eltern und Großeltern sowie Lehrern und Erziehern einen Einblick in die praktizierten Methoden und Trends zu geben und Auswege daraus zu zeigen.

Zu diesem Thema gab er drei Interviews:

– im September 2018 für die Internetseite www.freespirit-tv.ch. Die Links
dazu: www.freespirit-tv.ch  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile
jeweils eingeben: Kinder und was man wissen muss.

– im November 2017 für die Internetseite www.stein-zeit.tv. Die Links
dazu: www.stein-zeit.tv  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile jeweils eingeben: Enkelgerecht denken.

– im Oktober 2016 für die Internetseite www.bewusst.tv. Die Links dazu:
www.bewusst.tv  oder  www.youtube.com, in die Suchzeile jeweils eingeben: Fehlbehandlung der Kinder.

Kontakt über E-Mail: werner.hanne@t-online.de

Internetseite: www.die-entwicklung-des-kindes.de

 

Siehe auch 103. Lichtlesung im Video ab → 1:48:00 Minuten


Es ist ja nicht nur beim Impfen so: Irgendwann muss man damit anfangen, sich seinen Ängsten zu stellen, ansonsten wird man von seinen Ängsten dominiert!


 

EINLADUNG ZUR NÄCHSTEN LICHTELSUNG

NEWSLETTER VON BOTSCHAFTEN HIER ANMELDEN

 

 

→ SCHLÜSSEL ZUM WELTFRIEDEN (pdf) – BABABJI

→ WENN SIE UNSERE ARBEIT SCHÄTZEN: BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.