3. September 2019

»TUGEND IST DIE LEICHTIGKEIT IM TUN DES GUTEN … «

Von Raphael Bonelli (Video)


Es tut gut, wenn man etwas aus sich macht.

Beitragsbild © Andrea Percht

 

… UND DIE FAULHEIT IST ETWAS SEHR OPTIMISTISCHES.

 

BEGLEITWORTE VON JAHN J KASSL


 

GESCHÄTZTE LESER, LIEBE FREUNDE,

manchmal ist das Leben denkbar einfach: Bestimmte Wünsche gehen einfach nur dann in Erfüllung, wenn ausreichend Energie, heißt, Fleiß in deren Manifestation gesteckt wird.

Manche Menschen jedoch neigen dazu, ihre Untätigkeit zu psychologisieren und sie suchen nach Erklärungen oder Entschuldigungen, wo nichts zu erklären oder entschuldigen ist.

Auch der Arzt und Psychiater Raphael Bonelli (einer breiteren Öffentlichkeit auch bekannt durch seine Corona-Videos) lässt dies nicht gelten und sagt in diesem kurzweiligen Videobeitrag: “Faulheit ist keine psychiatrische Diagnose. Faulheit ist etwas sehr Optimistisches. Faulheit heißt: Du kannst was dagegen tun.”

Das heißt für alle, die aus der faulen Haut nicht mehr herauskommen und ihre Talente außen vor lassen (unsere Leser selbstverständlich ausgenommen 😊):

Keine Ausreden mehr! Schließlich ist die Faulheit keine tiefsitzende Blockade, der in langwierigen psychologischen Sitzungen oder durch wie immer geartete Transformationsarbeit beizukommen wäre, sondern, ist meist einfach der Unwille sich aufzuraffen und seinen Allerwertesten zu heben. Denn:

Unheilbar gibt es nicht und Faulheit ist nicht einmal eine Krankheit.


 

RPP Institut: Univ.-Doz. Dr. Dr. Raphael Bonelli mit praktischen Tipps für ein besseres Leben: Der Wiener Psychiater zeigt wie Sie Faulheit bekämpfen können und warum das Faulsein an sich keine schlechte Nachricht ist. Ändern Sie ihre Gewohnheiten und nehmen Sie ihr Leben selbst in die Hand. Die Prokrastination und der innere Schweinehund sind überwindbar! Die Tugenden zeigen Ihnen wie das Leben gelingt.

AUS DEM VIDEO:

• Um das Leben schön zu machen, muss man am Anfang über eine Unlust drüber gehen.

• Die kurzfristige Unlust verunmöglicht das langfristige Glück.

• Das Wort Faulheit ist keine Beschimpfung.

• Je weniger jemand tut, desto mehr schrumpft das eigene Potential zusammen.

• Es tut gut, wenn man sich daran gewöhnt Dinge zu tun. Diese Gewohnheit heißt: Tugend. Die Tugend ist die Leichtigkeit im Tun des Guten.


 

→ NEU: SANANDA OFFENBNARUNGEN 1

→ VIDEO DER  111. LICHTLESUNG

→ NEWSLETTER HIER ANMELDEN!

 

 

Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
MP3 Download der Lichtlesung
Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.