26. August 2019

EINE GEFÄHRLICHE REISE: WOHLFÜHLPÄDAGOGIK ODER EIN INDIANER KENNT KEINEN SCHMERZ?

Gespräch mit Erzengel Metatron


Jede Aktivität, die das Wohl des Kindes fördert, die dem Kinde wahre Wertschätzung und Achtung entgegenbringt, ist ein Samen,
der in der Zukunft aufgehen wird.

Titelbild © Andrea Percht

AUS DEM NEUEN BUCH »LICHTSPUR IN DAS GOLDENE ZEITALTER«, SEITEN 191-208


 

Der pädagogische Ist-Zustand

JJK: Erziehung nach dem Motto „Jeder, der die Eltern nicht ehrt, ist der Schläge wert!“ oder „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“ sind genauso verkehrt wie heute die „Wohlfühlpädagogik“, wobei sich Eltern oder Lehrer den Kindern nichts mehr zu sagen getrauen.

Dadurch wächst eine orientierungslose Generation heran, die weder ihre Rechte noch Pflichten kennt. Kaum belastbar, brechen sie zusammen, wenn ihr Smartphone nicht mehr funktioniert, wenn der Akku leer ist. Kinder werden Egomanen, Eltern und Lehrer schweigen, da sie nicht in die vermeintliche Freiheit des Kindes eingreifen wollen.

Das ist die andere Seite einer unausgereiften Pädagogik und ist von den Links-Grünen-Erziehungsvorstellungen dominiert. Gendern und frühkindliche Sexualisierung besorgen dann den Rest.

Sigmund Freud, Tiefenpsychologe (1856-1939): „Kinder, die sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig. Die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auf allen anderen Gebieten, eine Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit der Mitmenschen.“ (Quelle: Gesamtwerke Bd. 5, S. 159)

So werden aus hochveranlagten Indigo- und Kristallkindern kranke Persönlichkeiten, weich gespülte Menschen, die nichts mehr ertragen können, die jede Anstrengungen vermeiden und schon in sehr jungen Jahren zu Greisen mutieren.

Weitere Beispiele, die in die falsche Richtung zeigen:

a.) In die Schule gehen? Nein, du wirst geführt.

b.) Computerzeiten regeln? Nein, das könnte ja die Freiheit des Kindes einschränken – es weiß ja selbst, was es will!

c.) Geregelte Bettzeiten? Nein, es weiß ja am besten selbst, wann es müde wird.

d.) Angeordnete Heimkomm-Zeiten? Von wegen, mein Kind soll soziale Kontakte aufbauen können.

e.) Mithilfe im Haushalt (Tisch decken, Boden aufwischen, Geschirrspüler ein- oder ausräumen, Einkäufe tätigen, im Garten mithelfen oder eigenes Zimmer aufräumen)? Nein, zu anstrengend, Kinderarbeit ist unmenschlich und meinem Kind nicht zumutbar.

Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen und zeigt auf welcher gefährlichen Reise sich diese Pädagogik befindet.

Von 2004 bis 2017 stieg der Anteil der Untauglichen an der stellungspflichtigen männlichen Bevölkerung in Österreich von 17 auf über 26 Prozent – die Meisten waren wegen psychischer Probleme untauglich – die jungen Männer sind kaum belastbar, asozial oder haben, aus Mangel an körperlicher Bewegung, Übergewicht!

Meine Frage ist nun: Wohin geht die Reise wirklich? Werden hier Milliarden von hochveranlagten Kindern durch Computer- und Smartphone-Technologie und einem Umfeld, dass das fördert und unterstützt, davon abgehalten, ihre tatsächlichen Fähigkeiten zu entwickeln?

Hellsehen, Hellfühlen, Hellhören, Hellspüren – kein Thema mehr, da alle den Blick auf das Tablet heften und bei Rot über die Ampel gehen. Wohin führt das, wenn eine ganze Generation von LIKES abhängig ist – abstumpft – und am Ende gar verdummt?

ERZENGEL METATRON: Ich bin das Licht, die Kraft der Liebe in allen Menschen. Ich bin bei dir, Jahn, und ich bin bei dir, geliebter Mensch, der du dieser Übermittlung jetzt folgst.

Betrachten wir die Gesamtsituation und den IST-ZUSTAND, in dem sich die nächste Generation befindet, und in welche Umgebung diese eingebettet ist.

Deine Bestandsaufnahme und deine Beobachtungen sind zutreffend. Die bisherigen dunklen Herrscher auf dieser Erde stellen den Kindern alles zur Verfügung, damit sie sich zu Konsumsklaven, zu Abhängigen der Matrix und zu kritiklosen Menschen, die alles hinnehmen, entwickeln.

Das globale Netz von elektromagnetischer Beeinflussung und die gesellschaftlichen Vorgaben lassen wenig Raum für Entwicklung. So werden die Menschen gesteuert und viele verfehlen Weg und Ziel.

Warum wird das zugelassen? Warum ist es, wie es ist?

Der große Plan

Dies folgt dem großen Plan. Es geht darum, dass ein Punkt des Schmerzes und der Unerträglichkeit erreicht wird, an dem eine Abkehr und Umkehr möglich werden.

JJK: Aber ist es dann nicht schon zu spät? Viele können ja gar nicht mehr aussteigen. Im Gespräch für dieses Buch mit BABAJI über „5G, Bargeldverbot, RFID-Chip“ habe ich das angesprochen und es bewegt mich wieder. Gibt es ein Entrinnen, da die meisten jungen Menschen zu wahren „Technologie-Sklaven“ mutieren und gar nicht bemerken, wie und wodurch sie manipuliert werden.

ERZENGEL METATRON: Sie werden es bemerken, wenn es diese Technologie nicht mehr gibt!

Dieser Moment wurde euch angekündigt und dieser Augenblick wird schlagartig alles verändern.

Worum es heute geht, ist, dass ein jeder Mensch, der mit diesen Zuständen hadert und diese nicht hinnehmen möchte, den großen Plan dahinter erkennt. Denn seid euch gewiss:

Alle Menschen willigen in die Geburt ein und alle Menschen haben exakt das gewählt, was sie jetzt vorfinden.

JJK: Was kann der Einzelne tun, um diesen Kindern zu helfen. Wie können wir – trotz des Drucks des Systems, das die Kinder von der Kinderkrippe bis zur Universität durchprogrammieren möchte – bessere Schulen erschaffen und neue Wege gehen? Es ist für viele ein Kampf gegen Windmühlen, wenn sie sich durch die Instanzen der Behörden Gehör verschaffen wollen.

ERZENGEL METATRON: Jede Aktivität, die das Wohl des Kindes fördert, die dem Kinde wahre Wertschätzung und Achtung entgegenbringt, ist ein Samen, der in der Zukunft aufgehen wird.

Manche Samen gedeihen schneller, andere wiederum benötigen mehr oder gar viel Zeit.

Keine Aktivität ist vergeblich!

Deshalb ermutige ich einen jeden Menschen dazu, gleich wie die Lage auf der Erde auch ist, gleich wie sich die Dinge auf allen Feldern zuspitzen, seinen Weg zu gehen und das zu tun, was getan werden muss.

Es ist unerheblich, ob ihr eure Ernte bei Lebzeiten einfahrt, von Bedeutung ist allein, dass ihr das, was ihr den Menschen schenken könnt, auch darbringt.

JJK: Welche Schule und welche Begleitung von Kindern sind aus spiritueller Sicht die richtige oder optimale?

ERZENGEL METATRON: Schulen, in denen das Lernen nicht als Muss oder Zwang, sondern mit Freude erlebt wird – dafür ist es notwendig, das richtige Umfeld zu schaffen. Es braucht reife Lehrer und reife Schüler.

Kinder sind von Natur aus neugierig und voller Kreativität – diese zu fördern, ist Aufgabe von Schulen, und nicht sie dabei zu blockieren.

Heute pendeln die Schulsysteme weltweit zwischen zwei Extremen: Einerseits wird das konforme Lernen, das Abfragen von vorgegebenem Wissen zur Maxime erhoben, und andererseits herrscht falsch interpretierte „Freiheit“, wobei die Kinder mehr sich selbst überlassen werden, als dass sie von reifen Erwachsenen eine förderliche Begleitung erfahren.

Was du eingangs beschrieben hast, trifft auf die zweite Gruppe zu – während Kinder, die ständig Vorgekautes wiedergeben, ihre ganze Kreativität einbüßen und zu perfekten Trägern dieses Systems werden.

JJK: Der Begriff „Bulimie-Lernen“ hat sich etabliert, wobei die Schüler nur noch für Prüfungen das Verlangte ausspucken. Ich habe einmal einen Maturanten gefragt, was er sich von der Schule gemerkt hat.

Die Antwort war: „Ich bin gerade dabei, es so schnell wie möglich wieder zu vergessen.“

Viele werfen die Schulhefte mit Genuss weg oder verbrennen sie nach den geleisteten Prüfungen.

Andererseits habe ich zwei Volksschüler nach den Ferien gefragt, ob sie froh sind, wieder in der Schule zu sein. Die Antwort war – für mich echt überraschend – ein lautes und freudiges JA. „Die Ferien waren viel zu lang“, sagten mir die zwei 7-Jährigen.

Es gibt sie also doch – Lehrer und Schulen – wo es anders läuft?

ERZENGEL METATRON: Alles existiert und ein jeder Mensch wird in dieses Umfeld eingespeist, in dem er seine spezifischen Erfahrungen machen und seinen Platz einnehmen kann.

JJK: Ich habe oft den Eindruck, dass viele Kinder sich verlieren, sie machen einen Umweg und finden so gar nicht zu ihrem Lebenssinn?  Sie vergeuden ihre „Talente“?

ERZENGEL METATRON: Auch dies ist weitverbreitet und es ist dennoch der freie Wille jedes Einzelnen, der am Ende den Ausschlag für alles gibt.

Die Verantwortung des Kindes

Wer nicht vom System absorbiert werden möchte, der wird es auch nicht! Hier spielt der freie Wille des einzelnen Menschen eine bedeutende Rolle – und selbst hoch veranlagte Kinder wählen manchmal einen ganz anderen Weg.

Für Eltern ist es oft schwer, dies nachzuvollziehen. Doch seid euch bewusst: Jedes Kind entscheidet ab dem Moment, ab dem es sich selbst als ICH wahrnimmt, welchen Weg es einschlägt. Die Beeinflussungen des Umfeldes wirken sich immer aus, doch es gibt immer Wege, diesen zu entkommen und frei zu werden. Wer das innerlich wirklich möchte, findet diesen Weg.

JJK: Was aber ist mit Kindern, die in großer Armut geboren wurden oder die in einem gewalttätigen Umfeld aufwachsen, bei Dschihadisten-Eltern zum Beispiel, oder in Regionen, in denen seit Jahrzehnten Krieg herrscht – wie in Afghanistan. Welchen Sinn machen diese Leben, wäre es nicht besser, diese Kinder wären niemals geboren worden?

ERZENGEL METATRON: Aus menschlicher Sicht ist es verständlich, diese Fragen aufzuwerfen. Aus übergeordneter Sicht erfüllen diese Leben genauso ihren Sinn, wie jedes Leben einen Sinn erfüllt. Auch Umwege eines Menschen haben einen Wert.

Was die von dir beschriebenen Umstände von Armut und Gewalt betrifft, haben diese Seelen dies für sich so gewählt und entschieden. Dabei wird Karma erlöst und neues Karma erschaffen. Jüngere Seelen erproben sich auf dieser Welt – und das mitten auf den Schlachtfeldern dieser Welt. Das ist die Dichte der dritten Dimension und es ist das dunkle Kapitel der Menschheit, das auf dieser Ebene fortgeschrieben wird.

Deshalb kommt dem Aufstieg eine so große Bedeutung zu.

Findet der Aufstieg wirklich statt?

Aufzusteigen heißt, auszusteigen aus dieser von Dramen beherrschten Welt und der von Blut getränkten Erde.

Darum geht es heute für jeden Einzelnen und deshalb ist es richtig und wichtig, alle Anstrengungen dafür zu unternehmen.

Ihr könnt das Übel, das sich Menschen antun, nur indem bannen, indem ihr euch selbst von allem Übel befreit – jeder Einzelne für sich, Familien für sich, Gemeinden für sich, Länder für sich, Kontinente für sich – bis die ganze Erde davon erfasst ist.

JJK: Werden destruktive Menschen auch aufsteigen können – oder werden sehr viele weiter in Teerstiefeln auf dieser Erde bleiben?

ERZENGEL METATRON: Jeder, der in einem einzigen Augenblick die Wahrheit erkennt, wird eingehen in das Reich Gottes. Was davor geschah oder war, ist dann unbedeutend. Hier geht es um die ganze Wahrheit – und dies zu erkennen, ist wenigen möglich.

Daher werden sehr viele Menschenseelen weiter auf dieser Ebene ihre Erfahrungen suchen.

JJK: Ich habe oft den Eindruck, dass alles schlechter und nicht besser wird! Findet der Aufstieg wirklich statt?

ERZENGEL METATRON: Es sind die Geburtswehen der Erde, die jetzt stattfinden – und ein erheblicher Teil der menschlichen Gesellschaft will das nicht wahrhaben.

Der Aufstieg findet jetzt statt und er findet vor euren Augen statt. Es ist das Mysterium, dass es schlechter zu werden scheint. In Wahrheit jedoch werden entscheidende Entwicklungen in Richtung LICHT bewirkt.

Es kommt nicht auf die Masse von Menschen, sondern auf die Klasse von Einzelnen an.

JJK: Ich möchte nochmals auf die Kinder zurückkommen. Was können wir Lehrern und Eltern anraten – Lehrern, die im Schulsystem gefangen sind, und Eltern, die sehen, wie ihre Kinder von der Matrix übernommen werden und nicht mehr eigenständig denken können. Hier geht das Schwert längst mitten durch die Familien. Kinder sehen in den Eltern „Verschwörungstheoretiker“ oder umgekehrt!

ERZENGEL METATRON: Ein jeder Mensch macht alles richtig, sobald er das, was er hat, aus reinem und vollem Herzen gibt. Hier gibt es kein FALSCH. Beachtet bitte Folgendes:

Karma, Aufträge, Bewusstsein

Eure Kinder gehen ihren eigenen Weg, so wie ihr euren eigenen Weg geht. Es liegt im Ermessen des einzelnen Menschen, wie, wann und wodurch er „seinen Weg“ findet. Folgende drei Faktoren wirken sich darauf aus:

1.) dem Karma,

2.) den Aufträgen und

3.) dem Bewusstsein.

Nach diesen Kriterien lebt und entfaltet sich ein Mensch auf der Erde.

• Welches Karma wird erlöst oder erschaffen?

• Welche Aufträge liegen der Geburt zugrunde? Entweder werden sie erfüllt oder verleugnet – was auch eine wertvolle Erfahrung darstellen kann.

• Welches Bewusstsein beseelt einen Menschen? Mit wie vielen Talenten ist ein Mensch ausgestattet und vermag er das zu erkennen?

Danach richtet sich das ganze Leben aus. Dabei spielen Lehrer und Eltern die Rolle des Begleiters, des Förderers und Unterstützers.

Entscheidungen jedoch werden von jedem Menschen selbst getroffen – auch von Kindern, die ihrem Alter gemäß eigenverantwortlich sind.

JJK: Ich habe bei meinen Kindern gemerkt, dass etwa ab dem 3. Lebensjahr die Wahrnehmung des ICH-BEWUSSTSEINS eintritt und sie erkennen sich im Spiegel. Ist ein Kind ab dann für sich selbst verantwortlich?

ERZENGEL METATRON: In dem Maße, wie es sich selbst erkennt, wächst auch die Eigenverantwortung. Das bedeutet, sobald ein Mensch erkennt, dass seine Handlungen Auswirkungen haben und Reaktionen nach sich ziehen, steht er in der Selbstverantwortung. Dies ist bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen vorhanden – nur die Themen und die Größenordnungen sind andere.

JJK: Es heißt in einigen mir übermittelten Botschaften, dass Kinder ab dem 14. Lebensjahr ganz für sich selbst verantwortlich sind. Ist dieses Alter unserer Zeit geschuldet oder war dies schon immer so?

3000 Jahre und älter

ERZENGEL METATRON: Dies wird daran ermessen, wie lange die Lebenserwartung eines Menschen grundsätzlich ist. In Zeiten, in denen ein Mensch 3000 Jahre alt und noch älter wurde, dauerte die Kindheit und Jungendzeit 250 Jahre.

Nachdem die Menschen sehr kurze Leben von kaum 40-50 Jahren erreicht hatten, gelangten sie bereits mit 12 Jahren in das Erwachsenenalter.

Obwohl diese zwei Extreme nicht miteinander zu vergleichen sind, dient diese Darstellung dafür, um zu verstehen, warum heute das 14. Lebensjahr eine bedeutende Wegmarkierung darstellt. Alle 7 Jahre regeneriert ein Mensch auf zellularer Basis. Somit ist die 14 auch in diesem Sinne bedeutend. Etwas Neues kann beginnen.

Menschen, die auf einer licht- und liebevollen Welt 3000 Jahre verbringen, haben die Möglichkeit, in einem Leben Erleuchtung zu erlangen. Kurze Leben dienen meist dafür, um sehr extreme Erfahrungen in einer dichten Ebene des Seins zu machen.

Jetzt geht eure Reise zurück in die Göttlichkeit und auch euer irdischer Aufenthalt wird länger und länger.

Dabei werdet ihr das Wissen dafür erhalten, euren Körper – so lange ihr es wünscht – gesund und jung zu halten.

Alterungsprozesse sind an die Schwingung eines Planeten geknüpft. Sobald sich die Schwingung erhöht, verzögert sich die Alterung – dahin führt der Weg jene, die dafür bereit sind.

JJK: Ich fühle, das Gespräch klingt aus. Gibt es etwas, was du allen Menschen, die dieser Übermittlung folgen, ans oder in das Herz legen möchtest?

Sorgt euch nicht!

ERZENGEL METATRON: Sorgt euch nicht! Weder diese Matrix noch die dunklen Herrscher derselben können euch vom Weg des Lichts und der Liebe abbringen, so ihr diesen Weg beherzt und mit ganzer Kraft geht.

Du genießt den Schutz Gottes, du erhältst alles, was du für deine Entfaltung benötigst. Allein deine Bereitschaft, dich für das Licht zu öffnen – damit die ganze Wahrheit, wie ein frischer Sommerwind in dein Herz strömen kann – ist von Bedeutung.

Eure Kinder sind die Kinder Gottes und sie gehen als eigene Geschöpfe und selbstbewusste Menschen ihren eigenen Weg – hin zu Gott oder hinweg von Gott.

Liebt eure Kinder, gebt ihnen ein lebendiges Beispiel von gelebter Wahrhaftigkeit und Authentizität, alles Weitere obliegt deren Ermessen.

Ob sie Gefangene der Matrix sind oder ob sie das Spiel durchschauen und sich davon emanzipieren, ist eine Wahl, die nur sie selbst treffen können und treffen werden. Eine Entscheidung, die von dir verlangt ist und von deinen Kindern gefordert wird – Tag für Tag.

Die Umstände, in die ihr hineingeboren seid, sind die der dritten Dimension des Seins. Es gab solche und solche Zeiten. Die Herausforderung, diese Ebene zu transzendieren, bestand immer darin, das Spiel zu durchschauen. Alle Zeitalter bargen Möglichkeiten zur Erleuchtung – zum Aufstieg.

Dieses heutige Zeitalter bietet dafür jedoch die besten Voraussetzungen, da der Lichtzufluss aus dem Zentrum des Seins optimale Voraussetzungen zum Erwachen schafft.

Das Faszinierende für einen Engel aus dem Licht, der sich auf die Reise zur Erde begibt, ist, den Traum des Lebens als Mensch zu träumen und eines Tages aufzuwachen.

Wer den Willen aufbringt, diese Ebene zu transzendieren, bringt ihn unter allen Umständen und in jeder Epoche auf.

Es gibt kein dauerhaftes Hindernis für jemanden, der den Aufstieg gewählt hat.

Denn wahrlich: Wer in das Königreich Gottes zurückkehren möchte, der weiß um die Antwort, so ihm die ganze Erde und die Macht der Welt zu Füßen gelegt werden.

Ich bin ERZENGEL METATRON

Ewiglich als Licht und Liebe bei euch.

 


Inhaltsübersicht und Zeitleiste:

MIT AKTIVER ZEITLEISTE AUF YOU TUBE

HIER DAS AUDIO (MP3) ZUM ABSPIELEN UND DOWNLOAD

WEITERE VIDEOS VON LICHTLESUNGEN BEI STREAMERA


 

0:00:00 Wie kann die Welt gerettet werden? (Bewusstseinsarbeit in der Gnade Gottes), Johannes der Täufer

0:21:00 Der höchste Wohnort Gottes, Live-Botschaft der Lichtlesung,
Johannes der Täufer

0:26:00 Buchpräsentation Lichtspur in das Goldene Zeitalter

Die einzelnen Themen:

  • Politik: Wird alles schlechter, ehe es besser wird?
  • Wie lange leiden Menschen?
  • Den Kindern gehört die Zukunft! Wirklich?
  • Technologie-Entzug der Menschheit.
  • Frühsommer und Spätherbst 2019
  • Greta und die Klimahysterie
  • Gibt es eine Hölle und was haben die Kinder von Fatima gesehen?
  • Der epische Kampf zwischen Schwingungsfeldern
  • Dann wird der Schutz am größten Sein

1:17:30 Warum energetischer Schutz so wichtig ist! Meister St. Germain

1:23:00 Kurzthemen: “Satan weiche!”; Gott macht keine Fehler; Genug transformiert!; Warum es wichtig ist, dass Huawai und 5G gestoppt werden!; Positives & Negatives;

1:36:30 Ausklang und Ende der Lichtlesung – “Die Schildkröte”


 

→  NEWSLETTER VON BOTSCHAFTEN HIER ANMELDEN


 

EDITION MEISTERDIALOGE: JETZT 6 BÄNDE MIT 137 GESPRÄCHEN & BOTSCHAFTEN

 

Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
MP3 Download der Lichtlesung
Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.