24. Juni 2019

5G, BARGELDVERBOT, RFID-CHIP: KEIN ENTRINNEN?

Gespräch mit Babaji

• Das neue Buch ist ab sofort im Buchhandel und bei uns erhältlich!

• ‘Lichtspur in das Goldene Zeitalter’ wurde bei der 104. Lichtlesung präsentiert!
Das Video wird derzeit bearbeitet und demnächst online gestellt!

→ Leseprobe

• Das Lichtwelt-Team & der Autor wünschen Ihnen reichlich Inspiration und Freude mit diesem wunderbaren Buch.

Titelbild © Andrea Percht

AUS DEM NEUEN BUCH »LICHTSPUR IN DAS GOLDENE ZEITALTER«, SEITEN 151-158


 

Ende der Freiheit?

JJK: Wie geht es weiter? Jetzt wird weltweit 5G (1) eingeführt – die Massenbestrahlung und Massenmanipulation der Menschen! Auch das Bargeldverbot ist ante portas – ein Ende der Freiheit auch in dieser Hinsicht. Wie also geht es weiter, wird wirklich alles bis zum Letzten überstrapaziert?

BABAJI: Ich bin bei der Menschheit, ich bin bei jedem Menschen – ich bin bei Dir, Jahn.

Ja! Es ist der Lauf der Zeit und die Dynamik, die den Ereignissen vor dem finalen Umbruch innewohnt.

JJK: Die Menschheit fährt mit 100 km/h gegen die Wand und es kommt mir vor, als steigt sie jetzt erst richtig aufs Gas!?

BABAJI: Diese Entwicklungen sind nicht zu stoppen, da allein dies das Neue hervorbringen kann. Der große Teil der Menschen muss tief in einen Irrtum einsteigen.

Erst dadurch entsteht das Bedürfnis für einen Ausstieg und es kann die Kraft für die Erkenntnis entwickelt werden. Ein Fehler muss tief erfahren werden, mit allen Konsequenzen, ehe die Gegenbewegung eintritt – dies gilt im individuellen wie auch im globalen Sinne.

JJK: Ist es dann nicht zu spät? Wenn wir durch elektromagnetische Strahlung total manipuliert werden, wenn wir jede Freiheit beim Zahlungsverkehr verlieren und wenn sogar der RFID-Chip kommt – ist es dann nicht zu spät? Dann sind die Menschen ihrer Freiheit restlos beraubt und zu Bio-Robotern mutiert.

Es ist nie zu spät! 

BABAJI: Es ist nie zu spät dafür, einen Irrtum zu korrigieren. Wahr ist, dass die Gefangenschaft der Menschheit zunimmt. Die von dir erwähnten Umstände weisen dahin. Dies ist Teil des großen Spiels auf dieser Erde und ein jeder Mensch hat die Wahl – mitzuspielen oder NEIN zu sagen.

JJK: Ich denke mir oft, dass hier wirklich nur eine göttliche Intervention helfen wird können.

Bis wie weit werden die Zumutungen noch ausgedehnt, ehe die große Reinigung beginnt?

Viele Menschen können ja gar nicht mehr NEIN oder bewusst JA sagen, da sie nicht mehr sie selbst sind und keinen eigenen Willen mehr besitzen.

Situation spitzt sich weiter zu! 

BABAJI: Diese Situation spitzt sich weiter zu, bis an den Tag, an dem sich die dunklen Herrscher ihres Triumphes sicher sind, und bis weitgehend die ganze Menschheit unter ihrem Einfluss steht – und es spitzt sich zu, bis an den Tag, an dem die kritische Masse von Menschen, die nach dem Licht rufen, erreicht ist.

Von denen, die noch einen eigenen Willen bewahrt haben, muss ein klarer Ruf und Auftrag an den Schöpfer ergehen, dann nehmen die Ereignisse auf eine neue Weise ihren Lauf. Danach ist die Welt in wenigen Tagen verändert und nicht mehr so, wie sie einmal war.

Zu Erwachen, heißt, seinen freien Willen für das Göttliche zu verwenden.

Es gibt ausreichend Menschen, die bei klarem Verstand sind und die jede Berührung mit dem göttlichen Lichte meiden. Erwacht eine bestimmte Anzahl dieser Menschen, kehrt sich alles um und es wird LICHT.

JJK: Was können wir neben der eigenen Erkenntnisarbeit tun? Wenn diese 5G-Sender an allen Ecken aufgestellt werden oder wenn uns das Bargeld weggenommen wird und der RFID-Chip „alternativlos“ wird – gibt es eine Möglichkeit, diesen Entwicklungen Einhalt zu gebieten, damit das Schlimmste vermieden werden kann?

BABAJI: Der Weg führt jeden Menschen zu sich selbst. Dort liegen die Antworten für den Einzelnen. Grundlegend ist: Bewusstseinsarbeit zu betreiben, in sich selbst hinein zu spüren und die Stimme Gottes wahrzunehmen – dann findet jeder Mensch seine Antworten und den eigenen Weg.

Der Eine wird aufstehen und sich in die irdische Schlacht werfen, der Andere wird aufstehen und sich in die spirituelle Schlacht werfen – und manche werden auf beiden Ebenen agieren.

All dies ist dann im Sinne des Schöpfers, da ein jeder Mensch seinen Platz einnimmt und seine Aufgaben erfüllt.

Gehe deinen Weg mit Gott

Darauf, allein darauf kommt es bei allen euren Anstrengungen an. Gehe deinen einmaligen und einzigartigen Weg. Es ist Gott, der dir diesen offenbart, und es ist Gott, der dich bei jedem Schritt begleitet und der jedes deiner Vorhaben segnet.

Höre aufmerksam in dich hinein – was sind deine Aufträge – und dann gehe deinen Weg. Folge keinem falschen Propheten, beteilige dich an keiner Revolution, wenn es deine Aufträge nicht von dir verlangen oder wenn einer Revolte die spirituelle Basis fehlt.

Bleibe ganz bei dir selbst!

Verstärke deine Bemühungen, dich ganz an Gott anzubinden, dann ergibt sich alles von selbst, da du an das Ganze angebunden bist. Dann ist das Reich Gottes in dir und du zerbrichst dir keinen Kopf mehr darüber, wie du dein Leben leben sollst oder was du zu tun hättest.

JJK: Ich denke jetzt an die Worte von Jesus Christus, die im Neuen Testament wunderbar überliefert sind:

„Deswegen sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen oder trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung?

26 Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?

27 Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Spanne verlängern?

28 Und was sorgt ihr euch um eure Kleidung? Lernt von den Lilien des Feldes, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht.

29 Doch ich sage euch: Selbst Salomo war in all seiner Pracht nicht gekleidet wie eine von ihnen.

30 Wenn aber Gott schon das Gras so kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen in den Ofen geworfen wird, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!

31 Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: Was sollen wir essen? Was sollen wir trinken? Was sollen wir anziehen?

32 Denn nach alldem streben die Heiden. Euer himmlischer Vater weiß, dass ihr das alles braucht.

33 Sucht aber zuerst sein Reich und seine Gerechtigkeit; dann wird euch alles andere dazugegeben.

34 Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug an seiner eigenen Plage.“ Matthäus 6,25-34

BABAJI: Das ist die einzige Wahrheit und dieser sollst du aus ganzem Herzen folgen, ohne dabei das Augenscheinliche zu übersehen oder das Offensichtliche zu negieren.

Die Zukunft der Menschheit hat begonnen

Die Tage des Umbruchs sind dieser Menschheit vorbestimmt. Daran führt kein Weg vorbei.

Bis dahin wird ein jeder Menschen von der Urquelle allen Lebens eingeladen, seine Wahl zu treffen. Diese besteht darin:

1.) weiter im Spiel zu bleiben oder
2.) die Weiterreise in das Licht anzutreten und diese Ebene zu verlassen.

Fürchte dich keinen Moment! Auch wenn Wüsten zu Meeren und Meere zu Wüsten werden: Du stehst unter meinem Schutz.

Gib dich ganz deiner inneren Verwandlung hin, dann bist du immun gegen alle Krankheiten, die diese Welt hervorbringt, und dann bleibst du frei, auch wenn die ganze Menschheit versklavt wird.

Wir führen dieses Gespräch an anderer Stelle und zu anderer Stunde fort, damit die Menschen in die göttliche Führung Vertrauen fassen können und damit sie im Vertrauen bleiben.

Jetzt, da die Menschheit von einem in den anderen Irrtum taumelt, kommt es auf die an, die bei klarem Verstand bleiben und über ein reines Herz verfügen. Es sind diese Menschen, denen aufgetragen ist, das Rad des Karmas anzuhalten.

Denn die Zukunft der Menschheit hat begonnen Sie beginnt heute, hier und jetzt – in dir.

Ich bin BABAJI

Ich bin mitten unter euch.

 


 

NEUERSCHEINUNG: PRÄSENTATION DES COVERS UND DANKSAGUNG

103. LICHTLESUNG ZUM NACHERLEBEN!

→  NEWSLETTER HIER ANMELDEN


 

EDITION MEISTERDIALOGE: JETZT 6 BÄNDE MIT 137 GESPRÄCHEN & BOTSCHAFTEN

 

Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
MP3 Download der Lichtlesung
Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.