22. April 2019

WANN SEHEN WIR UNS WIEDER?

Botschaft von Jesus Christus


 

→ NEU: »SPRACHE DER SEELE – 13 SCHLÜSSEL DES LEBENS«

→ NÄCHSTE LICHTLESUNG & VERANKERUNG AM 9. MAI 2019

 

Titelbild © Andrea Percht


 

Tief greifende Veränderung an der Basis der Matrix

Ich bin JESUS CHRISTUS

Bei mir findet die Menschheit Gnade und der einzelne Mensch Trost.

In der Zeit, die alles verändert und in der sich der Mensch ganz verwandeln kann, gerät vieles in Unordnung und Chaos macht sich breit. Die Umstellungen und der Umbau der Erde bedingen dies und so verlieren manche Menschen den Überblick und sie finden die Quellen, die ihren Durst stillen, nicht mehr.

Denn vom Durst nach Erkenntnis und dem Hunger nach Wissen werden heute immer mehr Menschen erfasst.

Die göttliche Gnade, beschrieben im Lichte Gottes, das unaufhörlich zur Erde und in die Menschenherzen fließt, bewirkt dies.

Auch wenn sich die äußere Welt auf den ersten Blick kaum verändert hat, so liegen diesen Tagen tief greifende Veränderungen an der Basis dieser Matrix zugrunde.

Zuerst, und das gilt es zu verstehen, wird ein neuer Boden erschaffen, damit die Neue Welt darauf erbaut werden kann. Das bringt zunächst große Unsicherheit bei den Menschen, die sich nach dem Wandel sehnen und diesen schwer erwarten können.

Denn es ist für die meisten Menschen kaum ersichtlich, was sich derzeit im Verborgenen ereignet, da die äußeren Veränderungen dies derzeit noch nicht in vollem Umfang widerspiegeln können. So werden noch Tage und Wochen vergehen, ehe größere Eruptionen und Veränderungen auf der Oberfläche sichtbar werden.

Mutter Erde wandelt sich von innen heraus und langsam beginnt sich dies auf der Erdoberfläche auszuwirken.

Vulkantätigkeiten, Wetterphänomene, tektonische Verschiebungen und dergleichen mehr nehmen zu und belegen, dass sich hier Gravierendes verändert.

In einem genau bestimmten Rhythmus mit genau festgelegter Intensität dreht sich das Rad der Zeit – bis das Ende der Zeit erreicht ist.

Dabei beschleunigen sich die Umstellungsprozesse langsam aber stetig und so, dass sich die einzelnen Lebewesen auf dieser Erde darauf einstellen und mit der höheren Schwingung mitgehen können.

Wem es nicht schnell genug geht, dem sei bewusst, dass so viele Menschen wie möglich diesen Wandel, ohne an Leib und Seele Schaden zu nehmen, überstehen sollen.

Daher hat die göttliche Gnade bestimmt, dass weitere Einladungen an die Menschen, die sich dem spirituellen Lichte aus der ZENTRALEN SONNE verschließen, ergehen.

Eingebungen und Fügungen des Schicksals

Mittels Eingebungen und durch Fügungen des Schicksals werden die Menschen, die es betrifft, erweckt.

Viele nehmen die letzten Gelegenheiten wahr. Sie kehren sich vom Weg der Ignoranz ab und wenden sich dem Pfad der Erkenntnis zu.

Um diese Zeit zu verstehen, gilt es zuerst für die Erkenntnisse, die zu diesem Verständnis führen können, bereit zu sein.

Dafür ist es notwendig, sich selbst zu begreifen, sich die eigenen Denkmuster und Handlungsweisen bewusst zu machen, sie zu erkennen und zu verstehen – und sie bei Bedarf zu korrigieren.

Nur das Verständnis für sich selbst – für das eigene Sein – öffnet einem Menschen die Augen für das Große. Denn niemand, der sich selbst nicht kennt, kann globale oder universelle Hintergründe erfassen.

Nicht einmal die leiseste Ahnung dringt zu einem verschlossenen Menschen durch. So bleibt dieser Mensch – nicht nur in dieser, sondern zu jeder Zeit – ohne Klarheit und Orientierung.

Heute stecken viele Menschen, die sich einst auf den Weg des Lichts begaben, in ihren Konditionierungen fest und sie wollen sich daraus nicht mehr befreien.

Sie halten an alten Glaubenssätzen und Meinungen fest und haben ihre Transformationsarbeit wissentlich und unwissentlich unterbrochen oder abgebrochen.

Zurück zum Seelenplan

Jedoch viele dieser Menschen wurden geboren, um in diesem Leben diese Konditionierungen zu erkennen und sich aus deren Abhängigkeiten zu lösen.

Der Seelenplan jener, die jetzt ihre eigene Transformation verweigern, schrieb diese Prozesse vor. So wird jetzt durch die göttliche Gnade ein erneuter Versuch unternommen, dass diese Menschen auf den Weg des ursprünglichen Seelenplans zurückfinden.

Niemals ist es zu spät, es sei denn, die Zeit ist abgelaufen! Es ist der Tag, der dieses kosmische Spiel der Täuschung auf dieser Erde beendet.

Dann ist es zu spät und dann beginnt für jene Menschen, die bis zuletzt alle Erkenntnismöglichkeiten ausschlagen, ein neuer Inkarnationszyklus auf einer Erde dieser Dichte – aber auf einer neuen Welt.

Diese Botschaft soll jene wach rütteln, die es betrifft, euch, die ihr aufgehört habt, das Licht in euer Herz zu lenken, da ihr euch vor dem, was ihr da erblicken könntet, fürchtet.

Habt keine Angst und fürchtet euch nicht, denn das Licht heilt alles. Ehe du empfangen kannst, müssen deine Hände leer sein und dein Herz ein poliertes Gefäß.

Spirituelle Basisarbeit leisten!

Der Umbau dieser Welt geht weiter. Tag für Tag und Stunde um Stunde wird die neue Basis – das Fundament für die neue Menschheit – gelegt. Dabei spielt das Verhalten des einzelnen Menschen eine entscheidende Rolle:

Denn je mehr Menschen spirituelle Basisarbeit betreiben, desto rascher ist das Fundament gelegt und die Basisarbeit für die Neue Erde abgeschlossen. Das Eine ist mit dem Anderen verbunden.

Basisarbeit heißt: Die energetischen Verwundungen vieler Leben im göttlichen Lichte zu heilen, damit das göttliche Licht frei durch alle deine Körper zirkulieren kann.

Blockaden zu erkennen, anzunehmen und zu entfernen, das ist der Weg bei all deinen noch offenen Themen.

Vollständig geheilt bist du dann, wenn du im Irdischen das Himmlische und im Himmlischen das Irdische erkennst.

Dann, wenn du verstehst, wie sich das Eine zum Anderen fügt und welche universelle Logik hinter allen Ereignissen wirkt.

Wenn du jene liebst, die dich hassen, wenn du mitfühlst mit deinen Feinden und wenn du vergibst, wo Vergebung unmöglich scheint, dann hast du verstanden, worum es bei deiner Entfaltung geht – dann bist du vollkommen geheilt bei dir selbst und in Gott angekommen.

Dann sehen wir uns wieder!

Ich bin JESUS CHRISTUS.
Ich segne dich mit meiner Liebe.


 

 

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px