3. Januar 2019

10 IMPULSE FÜR EIN BESSERES LEBEN!

Von Jahn J Kassl


 

100. LICHTLESUNG ALS VIDEO
→ Das neue Buch WANDEL DER HERZEN ist hier erhältlich!

Beitragsbild © Andrea Percht


 

Denken sie eigene Gedanken und werden sie nicht zur Mülltonne fremder Meinungen, Glaubenssätze oder Emotionen!

 

1.) Internetfasten

Trennen sie sich für eine Zeit lang vom SMART-Phone und verzichten sie auf Internetkonsum. Beobachten sie, was das mit ihnen macht. Freiheit in den Gedanken ist einem Menschen der täglich an die Manipulationen der Nachrichtenindustrie angebunden ist, unmöglich. Internetfasten, Facebookfasten, Twitterfasten, Instagramfasten – tun sie es.

2.) Energievampire meiden

Umgeben sie sich mit Menschen die sie lieben. Halten sie sich von Energievampiren fern. Bleiben sie wachsam und seien sie achtsam, mit wem sie sich umgeben und womit sie sich beschäftigen. Tanzen sie nicht auf Hochzeiten, die sie nichts angehen.

3.) Meditation – das Rendezvous mit sich selbst

Gehen sie in die Stille, verbinden sie sich mit der Stimme im Inneren – dort erwarten sie alle Antworten auf ihre Fragen. Laufen sie nicht sofort zu einem Guru oder einem Menschen, der ihnen weiterhelfen kann. Sondern versuchen sie die Lösung selbst zu erkennen und die Antwort selbst zu erhalten. Scheitern all diese Versuche, so können sie sich immer noch an Mitmenschen wenden.

4.) Tanken sie ihre Batterien auf

Müßiggang pflegen & keine Zeit vergeuden. Vergeuden sie keine Zeit, indem sie immer auf derselben Bananenschale ausrutschen. Erkennen, Annehmen, Loslassen, das ist der Weg. Gönnen sie sich aber Ruhepausen und den Müßiggang. Wenn sie das ganz bewusst tun, dann hat das mit Faulheit nichts zu tun. Tanken sie ihre Batterien regelmäßig auf.

5.) Akzeptieren sie ein Scheitern, es stärkt sie

Gestehen sie sich ein Scheitern ein, lernen sie daraus, ziehen sie dir richtigen Schlüsse, machen sie sich keine Vorwürfe und gehen sie weiter. Verdrängen sie ihr Scheitern nicht, sondern nutzen sie es als Wachstumschance. Das macht sie stärker und größer und vor allem, dadurch werden sie niemals versucht sein zu kapitulieren.

Wer sein Scheitern versteht und daran wächst, wird niemals aufgeben. Niemand verlangt von ihnen, dass sie alles schaffen. Gehen sie liebevoll und achtsam mit sich selbst um, dann werden sie auch liebevoll und mitfühlend zu anderen Menschen sein.

6.) Wahrhaftiger Umgang mit sich selbst

Gehen sie wahrhaftig mit sich selbst um – dort wo es innerlich weh tut, dort bedarf es deiner Selbstliebe. Gehe dir selbst nicht aus dem Weg, nimmt dich mit deinen ganzen Schwächen und Fehlern an, dann korrigiere sie, denn nur so wirst du zu dem was du wirklich bist – und vor allem: dadurch ist ein Leben ohne innere Konflikte möglich.

7.) Gottvertrauen

Auch wenn sie Gott noch niemals gesehen haben, ER/SIE/ES ist der unbewegte Beweger aller Dinge. Wie IHN wahrnehmen? Das Gebet kann ein Beginn sein, die Meditation eine Fortsetzung, und langsam öffnet sich eine Tür in eine bisher unbekannte Welt.

Du beginnst Gott wahrzunehmen. Deine Augen werden Gott nicht schauen, deine Seele und dein Herz aber erkennen IHN bestimmt.

O GEIST, mach meine Seele zu Deinem Tempel, mein Herz aber zu Deiner geliebten Wohnung, wo Du ungezwungen ein- und ausgehst und mit mir Zwiesprache hältst. PARAMAHANSA YOGANANDA

8.) Respektiere die Mitmenschen

Jeder Mensch hat den freien Willen. Damit kann er für sein Leben einmalige Entscheidungen treffen. Respektiere sie, selbst dann, wenn du bestimmte Wege nicht verstehst oder sogar ablehnst. Deine Erkenntnis von gestern ist die Erkenntnis des Mitmenschen von morgen und das was du morgen erkennen wirst hat womöglich dein Mitmensch schon gestern erkannt. Relativiere die Ereignisse und respektiere die Menschen.

9.) Vergibt dir selbst

und du wirst deinem Nächsten vergeben können.  Je weniger du dich selbst für Irrtümer verurteilst, desto weniger wirst du andere für deren Verfehlungen verurteilen. Gehe mit dir liebevoll um. Übe Nachsicht ohne dabei irgendetwas zu leugnen oder unter den Tisch zu kehren. Sich selbst lieben heißt, auch die Schatten und nicht nur das Licht lieben.

10.) Du bist weit mehr als nur Mensch

Mache dir bewusst, dass du weit mehr bist als ein Mensch, der launisch ist, krank werden kann und eines Tages stirbt: Du bist ewiger, unvergänglicher Geist, der eine menschliche Erfahrung macht. Dein Eingesperrt-Sein in dieser Matrix endet, sobald du die Perspektive auf das Leben veränderst! Dafür bedarf es nur eines einzigen klaren Gedankens.

Sobald du lebst, anstatt gelebt zu werden, bist du frei.

Womit sich der Kreis schließt und wir zum ersten Punkt zurückgekehrt sind: Denken sie eigene Gedanken und werden sie nicht zur Mülltonne fremder Meinungen, Glaubenssätze oder Emotionen! Lösen sie die Abhängigkeiten zur elektromagnetischen Vermüllung der Seele auf! Durchbrecht diese smarte Routine des Alltags.

Sind sie süchtig nach digitaler Anerkennung?

Was machen die Likes oder Dislikes auf Facebook mit ihnen? Können sie auf Twitter, Instagram und Facebook überhaupt noch verzichten?

Beschäftigen sie sich mit diesen Fragen und sie werden viel erreichen. Das neue Jahr 2019 bietet viele Gelegenheiten das Leben zu verbessern.

Du bist die Veränderung, der Frieden und die Liebe! Du allein. Kein Politiker wird dir das bringen, wonach du dich sehnst: inneren Frieden und Frieden für die Welt.

Schließe deine Augen, und du wirst klarer sehen. Höre nicht mehr zu, und du wirst die Wahrheit vernehmen. (Aus dem Taoismus)


 

10 Impulse für das Jahr 2019 – 100. Lichtlesung Video ab 1:48:00 Minuten

Die Zeitleiste der einzelnen Themen im Überblick:

(AKTIVE ZEITLEISTE SOBALD SIE DAS VIDEO AUF You Tube ANSEHEN!)


• Minuten 0:00:00: Ende des Live-Channelings und Beginn der „Bewusstseinsarbeit in der Gnade Gottes“ Botschaft von Jesus Christus: Der Weltfrieden beginnt mit dir!
• Minuten 0:27:30: Anker sein und Licht, Jesus Christus
• Minuten 0:30:00: Ich lebe in dir! (Live – Botschaft), Jesus Christus
• Minuten 0:37:00: Buchpräsentation „Wandel der Herzen“

Die einzelnen Themen:
Ist das Wissen um Vorleben nützlich? Meister El Morya
→ „Ich möchte Menschen helfen“, Buddha
Der finale Umbau dauert 21 Tage, Meister St. Germain;
→ War Mahatma Gandhi wirklich gewaltlos?, Babaji
→ Reden hilft gar nichts! Meister St. Germain
→ Die besondere Schachtel, Osho
→ Kann ich Kindesmissbrauch vergeben? Jesus Christus
• Minuten 1:08:00: Das Ertragen und der freie Wille, Meister. St. Germain, Leserzuschrift, JJK
• Minuten 1:18:00: JJK:
Anrufung für Kinder, die Albträume haben
→ Ist körperliches Wohlbefinden ein Maßstab für spirituelle Entwicklung?
→ Scheitern ist erlaubt, zeigen sie Schwäche, Tränen müssen geweint werden …
→ Achtsamkeit vs. Konzentration
• Minuten 1:30:00: Unser Haus in Ordnung bringen, Jiddhu Krishnamurti
Was macht der Lichtweltverlag? Antwort mit Paramahansa Yogananda
• Minuten 1:35:00: Was ist “Nächstenliebe” in Bezug auf die Massenmigration nach Europa? Jesus Christus, JJK
• Minuten 1:41:00: Die Lichtlesung verwandelt die Menschen, Meister St. Germain
Auf dich kommt es an & Geduld, JJK
• Minuten 1:48:00: 10 Impulse für das Jahr 2019, JJK
• Minuten 2:00:00: Macht die Erde menschlich, Babaji
• Minuten 2:02:00: Danksagung, JJK
• Minuten 2:09:00: Die eigentliche Sinn des Weihnachtsfestes, Paramahansa Yogananda & Ende der Lichtlesung


→ 101. LICHTLESUNG 13. FEBRUAR 2019

FRISCHE KASSL ÖLE SIND EINGELANGT!

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.