19. Dezember 2018

WAS IST »NÄCHSTENLIEBE« IN BEZUG AUF DIE MASSENMIGRATION NACH EUROPA?

Fragen von Jahn J Kassl / Antwort von Jesus Christus


Das neue Buch »Wandel der Herzen« mit 24 Gesprächen zur Lage auf der Erde ist ab sofort hier erhältlich und wird am 21. 12. 2018 bei der 100. Lichtlesung präsentiert!

Beitragsbild © Andrea Percht

Den Geldwechslern im Tempel ist anders zu begegnen als den Menschen, die sich am Ufer des Jordans versammeln und nach Erkenntnis sehnen. JESUS CHRISTUS (16.12.2018)

Bezugnehmend auf die gestrige Veröffentlichung Liebe deinen Nächsten aus dem Buch
Die Jesus Biografie Teil 1, stieg in mir die Frage auf: Was ist mit der Nächstenliebe wirklich gemeint? Und während ich dazu meine Gedanken entwickle und zu Papier bringe, empfange ich am Ende dieses Beitrages eine Botschaft von JESUS CHRISTUS.


 

Wer ist der »Nächste?«

Nur Menschen die mir nahe sind? Ist es meine Familie, sind es die Menschen meiner Religion, Hautfarbe und Kultur? Oder bezieht sich die „Nächstenliebe“ bedingungslos auf alle Menschen? Diese Frage ist insbesondere heute, da wir mit der Massenmigration nach Europa konfrontiert sind, hochaktuell!

Aus meiner Sicht ist in diesem Fall für die „Nächstenliebe“ erschwerend, dass sehr viele Neusiedler unsere Lebensweise ablehnen und uns offen feindlich gegenüberstehen. Unsere »Demokratie« interessiert sie genauso wenig wie unsere Sitten und Gebräuche. Für die Meisten sind wir „Unrein“ und unsere Religion ist bestenfalls zweiter Klasse.

Selbst den blindesten Philanthropen geht langsam ein Licht auf und sie begreifen, dass sich hier tiefe Gräben auftun und dass uns Welten trennen.

Wie also diesen Menschen begegnen, wo uns vielerorts so viel Ablehnung, Gewalt und Hass entgegenschlägt. Ich frage mich: Sind DAS unsere „Nächsten“, die es bedingungslos zu lieben gilt?

Die Botschaft von Jesus ist unmissverständlich:

„Denn jeder Mensch ist dein Bruder, jeder Mensch deine Schwester. Wer ist gemeint, wenn Jesus von der „Nächstenliebe“ spricht? Ohne Ausnahme. Alle Menschen sind verbunden durch eine unsichtbare innere Nabelschnur. Die direkte Verbindung zu unser aller Vater und Mutter im Himmel. Diese eine Quelle hat alles hervorgebracht und geboren. Und so sind wir alle stets miteinander verbunden. Sichtbar oder unsichtbar, immer aber verknüpft durch dieses Band der Liebe zu unserer Heimat, zu unseren Aufträgen, zu unserer Ausgangskraft im Universum.“ (Jesus Biografie Teil 1, S.119ff)

Was bedeutet dies in der Praxis?

Heißt das, dass wir uns von jedem Menschen alles gefallen lassen müssen, da wir durch die „unsichtbare innere Nabelschnur“ verbunden sind?

Gewiss nicht! Denn Stopp und Nein sagen, schließt die Nächstenliebe nicht aus, sondern mit ein!

Auf Hass mit Liebe antworten heißt nicht den Hass zu ignorieren, sondern zu thematisieren! Erst dann hat der  Nächste eine Chance zur Umkehr. Liebe heißt nicht, dort, wo ein Nein notwendig ist zum Jasager mutieren oder sich dort, wo mutiges Handeln gefragt ist, ängstlich auf die falsch verstandene Nächstenliebe berufen.

Was Liebe nicht ist!

• Es ist kein Zeichen von Liebe, Menschen falsche Versprechungen zu machen oder sie auf ihr Fehlverhalten nicht hinzuweisen.

• Es ist kein Zeichen von Liebe Intoleranz zu tolerieren.

• Es ist kein Zeichen von Liebe, der Unmenschlichkeit Akzeptanz anstatt Ablehnung entgegenzusetzen.

• Es ist auch kein Zeichen von Liebe eigene Bedürfnisse oder sich selbst der falsch verstandenen „Nächstenliebe“ wegen zu verleugnen.

Denn es heißt: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!“

Zuerst geht es um die Selbstliebe und erst dann bist du aufgerufen den Nächsten zu lieben. Heile dich selbst, bevor du darangehst, andere heilen zu wollen und liebe dich selbst, bevor du die Nächstenliebe praktizierst.

Jesus gibt uns klar zu verstehen:

„Alles beginnt bei dir, in dir und mit dir.“ (Jesus Biografie Teil 1, S.120)

Europa hat im Sinne von falsch verstandener Nächstenliebe auf sich selbst vergessen!

Denn auch wenn ein jeder Mensch der »Nächste« ist, bedeutet dies nicht automatisch, sich auf Kosten der Mitmenschen alles erlauben zu dürfen.

Doch Jesus sagt:

„Die Herzen der Menschen sind in ihrem Kern alle gleich.“ (Jesus Biografie Teil 1, S.121)

Was aber, wenn ein Mensch zu diesem Kern noch keine Verbindung hat und anstatt Liebe den Hass lebt?

(Ende Essay JJK)

 


An dieser Stelle erhalte ich während ich an diesem Beitrag arbeite, direkt Antwort von JESUS CHRISTUS. Empfangen am 16. Dezember 2018


 

(Beginn Botschaft JESUS CHRISTUS)

Die Liebe hat viele Gesichter

• Worum es geht ist, dass ihr diesen Menschen ihre Schatten, ihren Hass und ihr Fehlverhalten spiegelt.

• Worum es geht ist, dass ihr Nein sagt, damit der Nächste erwachen kann. Denn solange ihr alles akzeptiert, fühlt sich der Nächste in seinem Tun bestätigt und kann niemals umkehren.

•  Worum es geht ist, dass ihr ein Verständnis für die tätige Liebe entwickelt, was bedeutet: Tiefes Mitgefühl für jene Menschen, die voller Hass sind empfinden und gleichzeitig den Hass in der Sprache, die der einzelne Mensch verstehen kann, zurückweisen.

Die Liebe hat viele Gesichter, manchmal ein strenges, das gebietet, dann wiederrum ein mildes, das gewährt.

Den Geldwechslern im Tempel ist anders zu begegnen als den Menschen, die sich am Ufer des Jordans versammeln und nach Erkenntnis sehnen.

Ich bin JESUS DER CHRISTUS.

Das Wesen der Nächstenliebe enthüllt sich dir, sobald du dich von den falschen Programmierungen der Liebe freigemacht hast. Ich liebe dich unendlich.


Meisterdialoge Band 1 – 5 mit insgesamt 114 Gesprächen:  → 1  →2  → 3  → 45


→ 100. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«

FRISCHE KASSL ÖLE SIND EINGELANGT!

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.