16. Dezember 2018

BERGPREDIGT TEIL II – ES GIBT AUCH EIN ANDERES WEIHNACHTEN

Botschaft von Jesus Christus / Einleitung von Jahn J Kassl


→  ‘Wandel der Herzen’ mit 24 aktuellen Gesprächen zur derzeitigen Situation auf der Erde ist ab sofort hier erhältlich!

→ Das neue Buch wird am 21. 12. 2018
bei der 100. Lichtlesung präsentiert!

Beitragsbild © Andrea Percht

 

Es gibt auch ein anderes Weihnachten!

Einleitung von Jahn J Kassl


 

Anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes finden Sie in den nächsten Tagen einzelne Botschaften aus den zwei Teilen der Jesus Biografien an dieser Stelle veröffentlicht.

Die uns erzählte Geschichte vom Leben Jesus ist voller Fälschungen und Unwahrheiten. Deshalb wurde mir, nachdem meine spirituellen Kanäle 2005 geöffnet wurden, in den Jahren 2006-2008 von Jesus Christus die zwei Bände der “Jesus Biografie – Mein Leben auf Erden“ durchgegeben. Es sind Botschaften die strak von der uns erzählten Gesichte abweichen und die für viele Menschen zunächst unglaublich klingen und dann eine große Befreiung sind.

“Die Wahrheit macht uns frei!”

Und in der Tat, wer weiß, dass Jesus weder gekreuzigt wurde noch am Kreuze starb, dass Judas genauso wenig ein Verräter wie Maria Magdalena eine bekehrte Hure war, für den kann sich viel ändern. Denn die Kirche Roms baut auf der erfundenen Leidensgeschichte von Jesus ihre ganze Religion auf.

Der Dreh- und Angelpunkt ist die Unschuld von uns Menschen. Und diese wird in beiden Bänden deutlich herausgestellt. Die „Erbsünde“ ist eine der folgeschwersten Erfindungen der Kirche und allein dadurch hielt sie die Menschen fest im Griff. Diese Zeit ist jedoch um, denn immer mehr Menschen machen sich auf die Suche und schenken den klerikalen Märchen keinen Glauben mehr.

Diese zwei Bände der Jesus Biografie tragen dazu bei, dass die Wahrheit an das Licht gelangt und dass die Menschen wieder atmen und zu sich kommen können.

Bei Jesus geht es nicht um Sündhaftigkeit und Schuld, sondern um Freiheit und Liebe.

Und dies streichen diese Bücher heraus. Bisher wurden diese Bücher über 6000 Mal verkauft und von noch mehr Menschen gelesen. Aus den Zuschriften weiß ich, es war für viele eine große Erleichterung zu erfahren, dass sie selbst von Geburt an frei von Schuld sind und dass sie die Anbetung eines Gekreuzigten der Erlösung kaum näherbringt.

Geht es im ersten Teil ganz Konkret darum, was im damaligen Jerusalem geschah;  von der Geburt Jesu, der Freundschaft mit Johannes dem Täufer bei der Essener-Bruderschaft, über die Lehr- und Wanderjahre, bis hin zur Taufe im Jordan, und 3 Jahre später, der angeblichen Kreuzigung auf Golgota.

Der zweite Teil spannt den Bogen, beginnend mit Adam und Eva, weiter. Wie fand Erweckung des Lazarus statt, was hinterließ Jesus seinen Jüngern und welchen Wortlaut hatte das Vaterunser in seiner ursprünglichen Form. Auch die Bergpredigt findet Einlass in dieses Buch als auch ein Aufruf zur Umkehr an Staat und Kirchen.

Lesen sie daher heute den zweiten Teil der Bergpredigt aus Band II der Jesus Biografie.
Es ist eine wunderschöne Einstimmung auf das bevorstehende Fest Seiner Geburt.

Sol invictus, Mithras und Weihnachten

Natürlich ist mir bewusst, dass Jesus nicht am 25. Dezember im Jahre 0 geboren wurde und dass die Kirche Roms, nachdem sie zur Staatsreligion wurde, ganz einfach den Feiertag des unbesiegten römischen Sonnengottes, Sol invicitus, übernommen hat. Auch ansonsten ähnelt die „katholische Einmaligkeit“ mehr dem aus Persien und Ägypten stammenden Mithraskult als einer von Jesus begründeten Religion. Mithras ist von den Toten auferstanden und nahm davor mit zwölf Anhängern ein letztes Abendmahl ein:

„Mithras wurde mit Strahlenkranz und Heiligenschein dargestellt. Seine Anhänger glaubten an Himmel und Hölle, das letzte Gericht, die Dreifaltigkeit Gottes, die Unsterblichkeit der Seele und die Auferstehung. Der Mithraskult kannte die Sakramente der Taufe, Firmung und Kommunion sowie Messfeiern mit Hostien und Weihwasser. Das Oberhaupt hieß «Papa» und trug eine Mitra, die Vorläuferin der Bischofsmütze.“ (1)

Dies tut jedoch der Tatsache, dass Jesus geboren wurde und unter uns gelebt hat keinen Abbruch. Und somit ist es auch von geringer Bedeutung, wann wir das Fest seiner Geburt feiern.

Wichtig allein ist, dass wir uns Seiner Schwingung nähern und das Christusbewusstsein in uns selbst erlangen. Und dafür sind Weihnachten eine wunderbare Möglichkeit, denn es heißt:

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.” (Mattäus 18,20)

Fern von Weihnachtskitsch oder Weihnachtshektik und frei von Gewohnheiten sowie von lästigen Verpflichtungen, gibt es ein anderes Weihnachten. Eines, an dem wir uns im Seinem Geiste versammeln und an Seiner Liebe teilhaben können. Denn nur dann wird Jesus geboren – in jedem von uns.

 

Bergpredigt Teil II

Aus dem Buch: Die Jesus Biografie Teil II S.139ff


 

Erneut erhebe ich mich, und auf der Anhöhe stehend, fülle ich meine Stimme mit Liebe. Erhöht, damit ihr mein Licht sehen und euch in meinen Worten finden könnt, denn wahrlich, ich sage euch:

Selig bist du, der du dich deinem Wesen zuwendest, denn dadurch wirst du Heiligkeit erlangen, da du geheilt in die Liebe Gottes zurückkehrst.
Selig bist du, der du die Liebe als oberstes Prinzip erkannt hast, denn so gehst du ein in die Hände des Vaters.
Selig bist du, der du durch die Liebe in Angemessenheit lebst und ein lebendiges Beispiel gibst, denn du wirst das Reich Gottes erben.

Selig bist du, der in Freude zu deinen Mitmenschen geht, um sie an ihre Freude zu erinnern, denn du wirst die Leichtigkeit eines wandelnden Engels erhalten.
Selig bist du, der du den Frieden als unübersehbares Zeichen deines Seins zur Schau stellst, denn du wirst Frieden stiften.
Selig bist du, der du die Einheit förderst, überall wo sie geschändet und missachtet wird, denn du wirst sein in Einheit mit Gott, auf ewig.

Selig bist du, der du die Wahrheit suchst und nichts als das, denn sie wird dich finden und erleuchten, bis du ganz erfüllt bist von ihr.
Selig bist du, der du in Unschuld lebst, denn dein ist das Reich.
Selig bist du, der du weder Angst noch Sorge kennst, denn du wirst niemals den Weg verlassen oder irren.

Selig bist du, der du um die Dinge des Lebens Bescheid weißt, denn dieses Wissen leuchtet dir den Weg.
Selig bist du, der du vertraust, denn dein Herz wird sich auffüllen mit der Kraft aus dem Sein.
Selig bist du, der du nicht verzagst, auch wenn unselige Stürme über dich hereinbrechen, denn dein Glaube wird dich befreien.

Selig bist du, der du stets den Namen Gottes in dir trägst, denn es wird sich erfüllen, dass du deinen Namen erkennst, und du wirst IHM gleichen.
Selig bist du, der du absichtslos das Leben gestaltest, denn dein Lohn ist groß, im Himmel und auch auf Erden.
Selig bist du, der du die Zuversicht in den Herzen deiner Brüder und Schwestern nährst, denn ihre Heilung wird der Erde den Frieden bringen.

Selig bist du, der du mit Liebe antwortest, wo Hass ist, denn so wird die neue Erde Gestalt annehmen.

Selig bist du, der du deine Worte mit deinem ewigen Geist erfüllst, denn so bist du ein Verkünder der Worte Gottes.
Selig bist du, der du deine Taten aus dem Wissen um dein Sein setzt, dann so verlässt du das Rad von Ursache und Wirkung.
Selig bist du, der du aus deinen Gedanken jede Destruktivität und Angst entfernst, denn du wirst ein reines Werkzeug Gottes sein.

Selig seid ihr, die ihr das lest, die ihr Anteil habt an diesem Wissen, denn ihr seid die Lichtboten, die jetzt die Erde erhöhen.
Selig seid ihr, die ihr jetzt die erforderlichen Schlüsse aus diesen Botschaften des Lichts ableitet, denn das Himmelreich ist euer Erbe.
Und selig seid ihr, die ihr weder wankt noch fallt, denn ihr werdet auferstehen und zu den Göttern werden, die ihr von Anbeginn an seid.

So sei es. Gelobt seid ihr, in Ewigkeit.

Heute erfüllt sich, wofür ich gekommen, und letztmalig verlasse ich die Anhöhe, von der ich zu euch sprach. Denn wahrlich, ich bin der Menschensohn und von jetzt an immer unter euch, bis sich die Tage erfüllen und das Menschengeschlecht vollständig gesundet.

Wieder bin ich bei euch, unter euch und mit euch. Ich, der EINE Sohn aus dem Sein und Gottes Ebenbild.

Heute findet eure Sehnsucht Erfüllung, denn ich bin mitten unter euch, als allgegenwärtiger Menschensohn und Sohn Gottes, als das Licht und die Liebe Gottes, die auch ihr seid.

Ich bin wiedergekommen und kehre erst zurück, wenn sich das Licht Gottes endgültig auf Erden durchgesetzt hat!

Ich bin der, den ihr gut kennt.
Ich bin der, der euch vertraut ist.
Ich bin der, den ihr liebt, der, der die Liebe ist.
Der, der außer Liebe nichts ist.
Bedingungslos und allgegenwärtig unter den Menschen.

Ich bin, Jesus Christus, das Bewusstsein Sananda.
Der EINE, den ihr kennt!
Fürwahr, so ist es.

Allezeit.

 


Meisterdialoge Band 1 – 5 mit insgesamt 114 Gesprächen:  → 1  →2  → 3  → 45


→ 100. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«

FRISCHE KASSL ÖLE SIND EINGELANGT!

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.