14. Dezember 2018

ANDREAS POPP IM INTERVIEW – VORSICHT, NUR FÜR ERWACHTE!

SchrangTV


100. LICHTLESUNG AM 21.12. 2018 & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«


 

Wer einen realistischen Blick auf die aktuelle Lage verträgt und einen positiven Grundton schätzt, ist bei diesem Gespräch richtig.

• Ich versuche die Überzüchtung des Verstandes auf ein Mindestmaß zu bekommen.
• Der Verstand ist ein guter Diener aber ein schlechter Meister.
• Der Migrationspakt ist ein Menschenhandelspakt.
• Im Prinzip repräsentieren die Politiker und die Politik das Volk ideal. (…) Wir haben nur welche nicht dabei, die tatsächlich aufrichtig und ehrlich sind. Aber das geht gar nicht, das schließt das System ja aus.
• Wir reden ja von ‘Ausbildung’. Das ist schon das Wort ‘aus mit der Bildung’. (…) Und es gibt so viele aus-gebildete Leute.


SchrangTV: Wenn er nach Deutschland kommt, um einen Vortrag zu halten, pilgern die Menschen in Scharen, um ihm zuzuhören. Die Rede ist von Andreas Popp, der zu den bekanntesten freien Denkern der Neuzeit gehört und seinerzeit die Finanzkrise detailliert vorhergesagt hat.

In einem Exklusivinterview bei Schrang TV Talk spricht er über folgende Themen:

• Ist der Euro seit 2008 bereits theoretisch tot? • Wie sieht er den Migrationspakt?
• Trägheit ist nicht nur ein deutsches Symptom. Bei uns kommt das Problem der Erziehung zum Selbsthass hinzu.
• Es gibt zwei Sorten von Politikern: diejenigen, die lügen und die Verlogenen. Welche sind schlimmer?
• Warum man den Menschen mit einem Mindestmaß an Logik alles verkaufen kann?
• Welche Kräfte existieren oberhalb der Politikebene und steuern diese?
• Sind Gedanken wirklich frei?
• Warum 90 Prozent der Menschen nicht wissen, was ie wählen und warum?
• Hat Georg Orwell in seinem Roman 1984 untertrieben?


 

100. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.