13. Dezember 2018

IST DAS WISSEN VON VORLEBEN NÜTZLICH?

Gespräch mit Meister El Morya


100. LICHTLESUNG AM 21.12. 2018 & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«


Jeder Mensch, der zusammenhanglos und nur aus Neugierde in eines seiner früheren Leben eintauchen möchte, ist gut beraten, dies zu unterlassen.
(MEISTER EL MORYA in »Wandel der Herzen« Seiten 31-41)

→ Das neue Buch ist ab sofort im Buchhandel und hier erhältlich!

Titelbild © Andrea Percht

 

IST DAS WISSEN VON VORLEBEN NÜTZLICH?

Gespräch mit Meister El Morya (in voller Länge)


 

JJK: Habe in einem Buch gelesen, dass, wenn Menschen zum falschen Zeitpunkt Kenntnis über vergangene Leben erhalten, dies zu einer „Verwässerung“ dieses Lebens führt. Was ist damit gemeint?

MEISTER EL MORYA: Gesegnet bist du, der du dem Lichte entgegen schreitest, geehrt bist du, der du aus diesen Worten Kraft schöpfst.

Ich bin MEISTER EL MORYA

Deine Frage deutet auf ein heute weitverbreitetes Phänomen hin. Die Menschen wollen wissen, wer sie in vergangenen Leben waren, ohne dabei zu berücksichtigen, ob dieses Wissen hilfreich oder hinderlich für das jetzige Leben ist. „Meister“, die dieses Wissen vermitteln, sich aber der Zusammenhänge nicht bewusst sind, begehen einen großen Irrtum und führen jene, die danach verlangen, in die Irre.

Die Nützlichkeit dieses Wissens besteht vorrangig aus zwei Gründen:
1.) Zur Heilung alter Verflechtungen.
2.) Zum Erkennen des jetzigen Lebensweges.

Trifft Ersteres zu, dann sollten exakt die Verwundung und die Umstände in dem spezifischen Leben angesprochen werden – nichts darüber hinaus.

Trifft Zweiteres zu, dann hat der Mensch schon eine weite Reise hinter sich und ist mit einer großen inneren Sehnsucht nach Gott ausgestattet.

Neugier führt zur „Verwässerung“

Jeder Mensch, der zusammenhanglos und nur aus Neugierde in eines seiner früheren Leben eintauchen möchte, ist gut beraten, dies zu unterlassen.

Solange keine tiefe innere Notwendigkeit danach entsteht, ein Verlangen, das nicht mehr gestillt werden kann, soll sich ein Mensch damit nicht befassen.

JJK: Bei mir war es so, dass ich ab einem bestimmten Zeitpunkt unbedingt wissen musste, wer ich in anderen Leben war, damit ich mein SO-SEIN in diesem Leben verstehen konnte.

Es war also sehr hilfreich und sehr viele Heilungen konnten auf dieser Basis geschehen.

MEISTER EL MORYA: Du wurdest zu diesem Punkt hingeführt und es hat Zeit gebraucht. Dadurch konnte sich dein jetziger Lebensweg vor dir klar enthüllen und du hast verstanden, warum die Dinge in deinem Leben bisher so verlaufen mussten, wie sie verliefen – eine wahre Hilfe für dich, damit du in die Spur gefunden hast.

Wird dieses Wissen jedoch jemandem enthüllt, der damit nur sein Ego aufpolieren möchte oder der seine Neugier befriedigt, so kommt es zu einer „Verzerrung“ der Wahrnehmung und in der Folge zur „Verwässerung“ des Lebens insgesamt – Aufträge bleiben unerkannt und Bedeutungsloses wird als bedeutend wahrgenommen.

Das heißt, diese Menschen verlieren den Fokus auf die jetzige Inkarnation – meist schwelgen sie in diesen Erinnerungen oder sie schmücken sich mit alten Federn.

JJK: Ich habe mal jemanden gekannt, der erfuhr, dass er in einem früheren Leben ein bedeutender Dichter gewesen war – dies erzählte er dann bei jeder Gelegenheit seinen Freunden und hatte dabei immer einen beinahe verklärten Gesichtsausdruck. Seiner spirituellen Entwicklung half das, wie ich feststellen konnte, nicht.

MEISTER EL MORYA: Du beschreibst, was geschehen kann, wenn dieses Wissen auf unbearbeiteten seelischen Boden fällt. Es verwirrt mehr, als dass es hilft.

Wie also vorgehen, wenn euch „Meister“ diese Möglichkeit offenbaren? Denn heute ist es leicht, jemanden zu finden, der Einblick in diese Ebene hat und der dennoch wenig achtsam damit umgeht.

Die richtige Vorgangsweise

Zuallererst prüft eure eigenen Absichten. Warum wollt ihr Wissen über frühere Leben erhalten? Ist es die Neugier, ist es das Ego oder ist es ein tiefes, inneres, spirituelles Verlangen, um euer jetziges Leben besser zu meistern?

Danach prüft den „Meister“ – jene Menschen, die sagen, dass sie euch dieses Wissen vermitteln können. Ist diese Quelle rein, licht – und liebevoll? Ist diese Quelle kompetent – das heißt, hat sie tatsächlich Zugang zu diesem Wissen oder sind Phantasie und Geschäftssinn die Antriebsfedern?

Und schließlich der wichtigste Faktor:

Dieses Wissen gelangt zu euch, ihr müsst danach nicht suchen! Wenn ihr es wirklich benötigt, gelangt es zu euch! Ganz von selbst. Es gibt unendliche viele Möglichkeiten, wie sich Gott in euch bemerkbar macht.

Daher mein abschließender Rat: Sucht nicht nach diesem Wissen, sondern wartet darauf, dass es euch findet. Das ist der sicherste Pfad, um die aktuellen Aufgaben in diesem Leben nicht zu vernachlässigen und um einer „Verwässerung“ vorzubeugen.

JJK: Wie ist es möglich, dass Menschen, die mit diesem Thema nicht verantwortungsvoll umgehen, diese spirituellen Zugänge haben? Hängt dies nicht mit dem eigenen Reifegrad zusammen?

MEISTER EL MORYA: Fähigkeiten, wie diese, werden aufgrund von „Veranlagung“ und aufgrund von spezifischen Vorleben erwirkt. Mancher Mensch hat erstmalig diese Fähigkeit entwickelt, damit er damit umzugehen lernt. Verantwortungsvolles Handeln wird durch viele Leben hindurch auf unterschiedlichen Bereichen erworben – und nicht jeder Mensch meistert diese Stufe. Es gibt viele Rückfälle und Rückschläge.

Des Weiteren ist zu verstehen, dass es auch „dunkle Magier“ gibt. Diese sind mit immensen Fähigkeiten ausgestattet.

Es stellt sich also immer die Frage: Wofür wende ich meine Fähigkeiten an? Wo setze ich und aus welchen Grund meine Macht ein? Ein Erleuchteter ist sich seines Handelns im Geiste des Einen immer voll bewusst, ein der dunklen Seite zugewandtes Wesen ist sich seines Handelns im Geiste eigener Vorteile immer bewusst. Die Fähigkeiten sind beiden Seiten verliehen – der Umgang damit ist jedoch ein völlig anderer.

JJK: Ich schließe aus diesem Gespräch, dass es am besten ist, sich direkt mit Gott zu verbinden, und darum bitten, dass alles, was für den Lebensweg notwendig ist, offenbart wird.

MEISTER EL MORYA: Der direkte Weg ist bei allen spirituellen Prozessen immer der beste Weg.

Wer Gott nahe ist, der hat kein Verlangen nach diesem Wissen, und wird es gegeben, dann nimmt er es dankbar an – die Zuordnungen stimmen und die Aufträge können mit noch mehr Freude und Verständnis erfüllt werden.

Das allein rechtfertigt dieses Wissen. Alle anderen Beweggründe sind schädlich und von einzelnen Menschen aufrichtig zu hinterfragen.

Ich verabschiede mich für heute mit dem Segen Gottes und mit meiner Liebe.

Adonai

Ich bin MEISTER EL MORYA

 


Meisterdialoge Band 1 – 4 mit insgesamt 90 Gesprächen / Botschaften:  → 1  →2  → 3  → 4


PDF-Datei

→ 100. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«

FRISCHE KASSL ÖLE SIND EINGELANGT!

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.