3. Dezember 2018

ÖSTERREICH SAGT NEIN ZU UN-MIGRATIONSPAKT – 10 FRAGEN BLEIBEN!

Von Jahn J Kassl


100. LICHTLESUNG AM 21.12. 2018 & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«


 

Österreich sagt NEIN zum UN-Migrationspakt! Von 23 Zielen, die dieses Papier definiert, lehnt unsere Bundesregierung 17 Punkte ab!

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache begründeten diesen Regierungsbeschluss am 21. November 2018 im Parlament. Souverän.

Sehen Sie die am Ende des Beitrages eingestellten Statements von Kanzler und Vizekanzler im Nationalrat.

WELTFREMDE OPPOSITION PRODUZIERT HEISSE LUFT

Ich staune über die hyperventilierende, völlig desolate und weltfremde Opposition. Noch immer ist für SPÖ, NEOS und JETZT (ehemals Liste Pilz) unbegreiflich, was eine grenzenlose Migration bedeutet und wie nachteilig sich dies auf eine homogene Gesellschaft auswirkt.

Jede Gemeinde, die 2015 den großen Flüchtlingsansturm miterlebt hat, weiß es, nur unsere Opposition stellt sich taub und blind.

Gut, dass die Regierungsverantwortung heute woanders liegt und gut, dass die Menschen im Land wissen, was sich richtig anfühlt und was nicht.

DENNOCH, 10 FRAGEN BLEIBEN:

1.) Was bezweckt die UNO mit diesem Migrationswahn wirklich?
2.) Warum werden die Gelder für Flüchtlingslager gekürzt, sodass die Menschen gezwungen werden sich auf die Reise zu machen?
3.) Warum werden bei uns Milliarden für Flüchtlinge ausgeben, während Millionen reichen würden, so man den Menschen vor Ort hilft?
4.) Warum wurde Muhammad Gaddafi, das langjährige Staatsoberhaupt von Libyen, als sichere Endstation für migrationsbereite Afrikaner, von den Vereinigten Staaten, Kanada und mehrere westeuropäische Staaten 2011 angegriffen und umgebracht?
5.) Weshalb sollen homogene Gesellschaften gefährdet oder zerstört werden?
7.) Welche Gefahr geht von Deutschland oder Europa aus, das einige Eliten die Umsiedelung von Millionen Afrikanern nach Europa derart forcieren?
8.) Welche Pläne haben jene, die diesen Bevölkerungsaustausch ausgelöst haben, mit den  entvölkerten Gebieten des afrikanischen Kontinents?
9.) Warum suchen sich Juncker und Merkel ein neues Volk?
10.) Wer steckt hinter diesem perfiden Plan, den die UNO so zielstrebig vorantreibt und dem sämtliche Staatskanzleien Europas aus Naivität oder Dummheit derart bereitwillig folgen?

Bisher haben es nur wenige Spitzenpolitiker, wie beispielsweise Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, gewagt, darüber öffentlich nachzudenken.

Es ist nahliegend, dass dieses Eis in naher Zukunft gebrochen wird und dass die „Gutmenschen“ die Deutungshoheit genauso verlieren wie die Spitzenpolitiker ihre Angst vor der Verschwörungskeule.

Notwendig ist es allemal, denn die Kassandrarufe vom nahenden Untergang Europas sind nicht mehr zu überhören.

Jahn J Kassl

PDF

 


ÖSTERREICH SAGT NEIN ZUM UN-MIGRATIONGSPAKT!


 

→ 100. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION »WANDEL DER HERZEN«

NEWSLETTER HIER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

 

d