12. Oktober 2018

WENN SIE UNSERE ARBEIT SCHÄTZEN: BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

Geschätzte Leser, Liebe Freunde!


 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld.

Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen.

Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages.

→ SPENDE/ENERGIEAUSGLEICH/UNTERSTÜTZUNG

Für den Energieausgleich der letzten Tage und Wochen möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Menschen ganz herzlich bedanken.

Ihr Lichtwelt-Team, Karl Kassl & Jahn J Kassl

PDF


 

Achtung: Wir ziehen in wenigen Tagen von der Stadt aufs Land! Deshalb machen unser
Blog und Shop von Sonntag 21.10 – Sonntag 28.10.2018 eine Pause!

 

Beitragsbild © Andrea Percht

VON DER ARBEIT

(…)

Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe.

Und wenn ihr nicht mit Liebe, sondern nur mit Widerwillen arbeiten könnt, ist es besser, dass ihr eure Arbeit hinter euch lasst und am Tor des Tempels sitzt und dort Almosen von denen nehmt, die [statt eurer] mit Freude arbeiten.

Denn wenn ihr mit Gleichgültigkeit Brot backt, dann backt ihr ein bitteres Brot, das den Hunger des Menschen nur halb stillt.

Und wenn ihr die Trauben mit Groll quetscht, destilliert ihr Groll als Gift in den Wein.

Und wenn ihr auch wie Engel singt und dabei euren Gesang nicht mit Liebe füllt, dämpft ihr die Ohren des Menschen für die Stimmen des Tages und für die Stimmen der Nacht.

Khalil Gibran (1883 – 1931) Der Prophet


 

 

EINLADUNG ZUR 99. LICHTLESUNG & VERANKERUNG DER LICHTSÄULEN 91-110

→ NEWSLETTER ANMELDEN

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px