29. September 2018

ÖSTERREICH: SPÖ VERGIBT EINE GROSSE CHANCE!

Von Jahn J Kassl


98. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION IN DER NACHBETRACHTUNG
NEU: »ATMAR – JENSEITS ALLER KONZEPTE« IST AB SOFORT HIER ERHÄLTLICH!


 

Chaostage in der SPÖ gehen weiter

Mit Dr. Pamela Rendi-Wagner hat die SPÖ nach langer Zeit eine telegene und authentische Vorsitzende, die laut ersten Umfragen auch bei der Bevölkerung gut ankommt. Doch schon stellen sich erhebliche Teile der Partei gegen sie und es wetzen die Granden die Messer. Nur ein paar Stunden nach ihrer Wahl zeigt sich, dass die Alpha-Genossen alles daransetzen, sie so schnell als möglich wieder loszuwerden.   

Was die ÖVP vor gut einem Jahr gelang, nämlich bestimmte Eigeninteressen außen vor und Sebastian Kurz machen zu lassen, ist für die Sozialdemokraten wohl unvorstellbar. Denn anstatt der neuen Vorsitzenden einen guten Start zu ermöglichen und ihren Rücken zu stärken, greifen die Alphas von Wien und der Steiermark der frisch Gekürten ins Ruder.

Mit Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Mag. Michael Schickhofer, Landeshauptmann-Stellvertreter in der Steiermark, bringen sich zwei Schwergewichte der stetig schrumpfenden Partei in Stellung. Der Eine trauert ganz plötzlich dem ihm unterlegenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl Andreas Schieder nach, und der Andere ist einfach beleidigt, da die Steirer mit Max Lercher, ihren Bundesgeschäftsführer, die „Lichtgestalt in der Löwelstraße“, verloren haben.

Aber auch an der Basis rumort es gehörig. Viele Parteigänger können hier nur schwer mitgehen.

Zwar verständlich, denn eine Parteichefin, die vor 2 Jahren noch nicht einmal ein Parteibuch hatte, ist den einfachen Parteisoldaten nahezu „unverkäuflich.“ Andererseits jedoch liegt genau darin die Chance. Doch wer vermittelt das jenen, deren DNA durch die Partei bestimmt ist?

Der Bevölkerung ist es nämlich gleich, ob irgendein Parteichef ausreichen Stallgeruch mitbringt, was für die Menschen zählt sind: Glaubwürdigkeit und Authentizität. Und davon scheint Pamela Rendi-Wagner genug in die Wiege gelegt worden zu sein.

Der SPÖ freilich entzieht sich das und sie gönnt ihrer Parteichefin, die womöglich eine echte Alternative zu Kurz und Strache darstellen könnte, keine Einarbeitungszeit. So gehen die Chaostage auch ohne den „machtbesessenen und zukunftsvergessenen“ Christian Kern weiter.

Mein Fazit: Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr! Es bleibt abzuwarten, wie lange diese Frau, die sich wohltuend von der alten politischen Garde abhebt, die Anfeindungen aus den eigenen Reihen ertragen will.

Denn die SPÖ verlangt nach Stallgeruch. Und das kann die neue Vorsitzende beim besten Willen nicht bieten.

Jahn J Kassl

 

PDF

PS: Dieser Beitrag erging als Leserbrief an sämtliche Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

PPS: Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Wahrnehmung des Autors dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder das Meinungsspektrum von Verlagsmitarbeitern wiedergeben.


 

EINLADUNG ZUR 99. LICHTLESUNG & VERANKERUNG

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.