27. März 2018

DU BIST DER WANDEL!

Von Jahn J Kassl


 

»IM ZEICHEN DES WANDELS« IST AB DONNERSTAG 29.03.2018 ERHÄLTLICH UND WIRD BEI DER LICHTLESUNG AM 30.03.2018 PRÄSENTIERT!

DIE NEUAUFLAGE VON »LICHT 1 – HEILUNG DURCH GOTT« IST HIER ERHÄLTLICH!
DAS BUCH WURDE HIER AB MINUTEN 01:17:00 PRÄSENTIERT!


Beitragsbild © Andrea Percht

Es ist Zeit für die wahre Revolution

Und in aller Stille kann ein jeder seinen Beitrag leisten, ohne sich mit dem System anzulegen, ohne sich Feinde zu erschaffen und ohne Blutvergießen auf den Straßen.

Aufzustehen ohne Aufsehen, Widerstand ohne Gewalt und Freiheit durch Bewusstsein.

Es ist Zeit für eine wirkliche Revolution – in aller Stille und durch den Willen des Einzelnen. Der Nachbar braucht es nicht wissen, er wird es sehen, deinen Freunden brauchst du davon nichts zu erzählen, sie werden es erleben. Es muss niemandem bewiesen werden, dass du erwacht bist, denn du tust es für dich selbst!

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich seinen Fernsehapparat zum Sondermüll bringt.
(Lest ein gutes Buch oder geht ins Kino.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich Handys oder Smartphones nur insofern nützt, wie es unbedingt notwendig ist und kein Sklave dieser Technologie wird.
(Elektrosmog zersetzt das Gehirn und wir werden davon abgehalten auf unsere Intuition zu vertrauen. Die ständige Nutzung von Handys lässt unsere telepathischen Fähigkeiten verkümmern.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich, die Facebook-, Twitter- und Instagram-Aktivitäten einstellt. Wie lange wollt ihr euch noch mit „Sperren“ herumschlagen.
(Alternativen gibt es.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich jeden Abverkauf und „Sonderangebote“ meidet.
(Leistet euch einmal etwas Wertvolles anstatt öfter etwas Minderwertiges. Abverkäufe halten das Mangelgefühl aufrecht und fördern die Gier.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich alle Fertiggerichte und Softdrink-Getränke aus dem Kühlschrank entfernt.
(Trinkt reines, energetisiertes Wasser, ein Bier oder einen guten anderen Tropfen.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich mit dem Essen von Tierkadavern aufhört.
(Ernährt euch vegetarisch. „Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.“ Leo Tolstoi)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich den Wahlen fernbleibt.
(Gebt eure Stimme nicht an die ab, die damit nicht umzugehen wissen. Die Wahlen beweisen immer wieder, dass wir nur wählen können, wer uns unterdrückt, nicht aber, dass wir nicht unterdrückt werden!)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich digitale Zahlungen so weit als möglich einstellt und auf Bargeld zurückgreift.
(Bargeld sichert uns den Rest an wirtschaftlicher Unabhängigkeit)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich, Zeitungsabos oder News-Kanäle der Mainstreammedien kündigt.
(Neue, lesbare Magazine oder Zeitungen sowie alternative „Informationssender“ gibt es genug.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich, menschenverachtende Beschäftigungsverhältnisse mit unwürdigem Lohn verweigert und nicht mehr zur Arbeit hingeht.
(Die unterbezahlte Arbeit von Vielen ermöglicht den Wenigen ihren Reichtum. Auch wenn es in der Situation schwer ist, da die Überlebensfrage damit einhergeht, mit Gottvertrauen öffnen sich unerwartete Türen.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich bereit, ist auf Dinge, an die wir uns gewöhnt haben und die schädlich für uns sind, zu verzichten.
(Die Gewohnheit ist der größte Feind des Neuen.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich meditiert und sich mit dem göttlichen Selbst verbindet.
(Eine meditative und friedfertige innere Grundhaltung ist heute überlebenswichtig! Und das Wissen, dass wir viel mehr sind als nur ein Mensch aus Fleisch und Blut, macht aus Zwergen Riesen.)

● Es ist Zeit, dass ein jeder für sich aufwacht und zumindest einen dieser Punkte konsequent umsetzt.

Damit sich was ändert, müssen wir uns ändern – ein jeder für sich. Und es ist Zeit! Beklage dich über nichts und niemanden, sondern erlange deine Souveränität zurück.

An diese Welt angepasst zu sein, heißt, krank zu sein. Werde gesund, indem du deinen eignen Weg findest und dich von dem, was schädlich ist, trennst.

Beginne mit kleinen Schritten, aber beginne.

Es ist Zeit für eine wirkliche Revolution in jedem Einzelnen von uns. Du brauchst es niemandem zu erzählen, du brauchst es nur zu tun. So werden es alle erfahren. Lebe deine Träume und sei, was du bist.

Die heutige Revolution findet bei dir zu Hause in deinen vier Wänden und in dir selbst statt.

Wenn wir alle gleichzeitig – ein jeder für sich – diese Bewusstseinsarbeit leisten, fällt das System in wenigen Stunden zusammen. Das ist die Revolution, von der ich träume und die es jetzt braucht.

Kämpfen gegen die eigene Bequemlichkeit und nicht gegen das System. Kämpfen für eine neue Welt, indem wir unsere schädlichen Gewohnheiten überwinden. Kämpfen, um zu siegen – über sich selbst.

Jahn J Kassl

 

PS: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte fügen sie das, was ihnen wichtig erscheint, hinzu und leben sie es.

 

ENGLISCHE ÜBERSETZUNG


Dieser “Aufruf” war Teil der 94. Lichtlesung/Nachbetrachtung ab 02:21:00 Minuten

DIE THEMEN IM ÜBERBLICK:

• Minuten 36:30: „Die Erbauer der Welt sind erwacht!“, Die Erbauer der Welt
• Minuten 45:30: „Der Weg in die Furchtlosigkeit“, (Bewusstseinsarbeit in der Gnade Gottes), Sai Baba
• Minuten 01:02:00: „Wie die Träume der Seele wahr werden“, (Live – Botschaft), Sai Baba
• Minuten 01:11:00: Buchpräsentation „LICHT 1 – HEILUNG DURCH GOTT“ (Kapitel: Der Zorn), Jahn J Kassl
• Minuten 01:40:00: Leserpost: Wie weiß ich, dass ich am richtigen Weg bin?
• Minuten 01:50:00: „Mutig voran“, Babaji
• Minuten 02:02:00: Kurzthemen, „Gefahr von Hybris abwenden“ Jahn J Kassl, und „Lieben ohne Ziel“, Sai Baba
• Minuten 02:11:00: „Du bist der Wandel – die Revolution von der ich Träume“ Jahn J Kassl
• Minuten 02:21:00: Verabschiedung mit Kurzthemen, Ende der Lichtlesung und „Spuren im Sand“

 

EINLADUNG ZUR 95. LICHTLESUNG “IM ZEICHEN DES WANDELS”

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.