23. März 2018

MIND-PARASITEN ZERSTÖREN!

Das Lichtschwert ist kein Schmuck oder unnütze Zierde, sondern das wichtigste Werkzeug eines Lichtkrieges in dieser Zeit!

BABAJI

Cover © Andrea Percht

Gespräch mit Babaji

2. Vorveröffentlichung


 

Warum fürchtet ihr euch, das Lichtschwert anzuwenden und euch von unangemessenen Energien oder Wesenheiten zu befreien? Warum schüttelt ihr Mind-Parasiten nicht ab und warum geht ihr mit jenen Kräften, die euch zerstören wollen, auf unangemessene Weise „nachsichtig“ um?

Ich bin BABAJI

Geliebte Menschen,

macht euch bewusst, in welcher Zeit ihr heute lebt.

Es ist die Zeit größter Entladungen, die Zeit bedeutender Umbrüche und die Zeit massiver Verwerfungen auf planetarer und gesellschaftlicher Ebene. Es ist die Zeit, in der das Böse aufgelöst oder zerstört, die Finsternis aufgehoben und vom Licht geflutet wird.

Dunkle Rasse kämpft ums Überleben

In dieser Zeit ist die Belastung und sind die kosmischen wie planetaren Fliehkräfte, die auf jeden Einzelnen von euch einwirken, enorm. Vor allem müsst ihr zweierlei beachten:

1) Mit der Klärung eures Energiefeldes und dem Fortschreiten eurer Transformation werdet ihr für die Kräfte, die euch als Energiequelle benutzen und missbrauchen wollen, zunehmend attraktiver.

2) Die Wesenheiten, die nur durch euer Licht und euer Energiefeld am Leben bleiben können, sind in der verzweifelten Lage, dass immer mehr Menschen ihre Anwesenheit wahrnehmen und sie zurückweisen.

Das bedeutet: Auf energetischer Ebene ist ein Kampf zwischen lichtvollen und lichtlosen Wesenheiten entbrannt. Ein Kampf der endet, sobald sich eine bestimmte Zahl von Menschen nicht mehr missbrauchen lässt. Das heißt, die Möglichkeiten der finsteren Kräfte, sich von lichtvollen menschlichen Energien zu ernähren, nehmen ab und dünnen aus.

Dies hat zur Folge, dass die Kämpfe äußerst intensiv geführt werden. Es geht um das Überleben der dunklen Rasse auf Erden und dementsprechend sind die Methoden, auf die diese Wesenheiten dabei zurückgreifen.

Was jetzt auf Erden stattfindet, ist eine Schlacht, an deren Ende der Sieg des Lichts und der Triumph der Menschheit über die Finsternis stehen – und für diese Schlacht gilt es gewappnet zu sein.

Für euer praktisches Leben bedeutet dies, dass ihr, so ihr eigene Gedanken denken und eigene Emotionen empfinden wollt, alle Energieräuber – restlos und ohne zu zögern – aus eurem Leben verbannen müsst.

Geht dabei wie folgt vor:

A) Sprecht Verfügungen mit der Ankündigung, besagte Wesenheit im Falle der Nichtbefolgung zu zerstören:

Verfügung 1

ICH, (nenne hier Deinen Namen),
VERFÜGE KRAFT MEINES GÖTTLICHEN BEWUSSTSEINS, DASS DIESE WESENHEIT
(sprich sie direkt an, so du sie kennst, oder formuliere allgemein)
MICH AUF IMMER UND EWIG VERLÄSST.

DAS NICHTBEFOLGEN DIESER VERFÜGUNG ZIEHT DIE KONSEQUENZ DER ZERSTÖRUNG DIESER WESENHEIT NACH SICH.
WEICHE VON MIR, WENDE DICH INS LICHT ODER ERWARTE DEINE ZERSTÖRUNG.

SUREIJA OM ISTHAR OM

Meist handelt es sich um Mind-Parasiten, die euer Wesen verunreinigen, eure Gedanken und Emotionen beeinflussen, um euch auf allen Ebenen zu schwächen oder zu besetzen.

B) Wartet nach dieser Verfügung 3 Stunden ab. Ändert sich nichts, habt ihr immer noch das Gefühl, ihr seid weder befreit noch von der Wesenheit verlassen worden, dann verfügt deren Zerstörung mittels des euch anvertrauten Lichtschwertes.

Verfügung 2

ICH, (nenne hier Deinen Namen),
VERFÜGE KRAFT MEINES GÖTTLICHEN BEWUSSTSEINS UND MEINES MIR VON GOTT VERLIEHENEN LICHTSCHWERTES DIE ZERSTÖRUNG DER DUNKLEN ENTITÄT, DIE SICH IN MEINEM WESEN AUFHÄLT.

ES GESCHIEHT JETZT UND ES GESCHIEHT ZU MEINER HEILUNG UND ZUM WOHLE ALLER MENSCHEN.

SUREIJA OM ISTHAR OM

JJK: Kann man die zweite Verfügung sofort, also ohne die 3 Stunden abzuwarten, sprechen?

BABAJI: So es eine Wesenheit ist, die eure bisherige Aufforderung, euch zu verlassen, ignoriert hat, ja.

So ihr derart intensiv bedrängt werdet, dass ihr keine
3 Stunden mehr abwarten könnt, ja.

Warum zögern Menschen?

JJK: Ich frage mich oft, warum die meisten Menschen mit dem Umbringen von Stechmücken oder Ungeziefer jeder Art keinerlei Probleme haben, beim Zerstören mächtiger Fremdenergien aber derart zögern. Ich sehe es bei meinen Kindern, wenn sie Läuse oder sonst ein Ungeziefer aus der Schule mitbringen, dann gehen wir mit allen erdenklichen Methoden vor, um diese zu entfernen. Uns ist jedes Mittel recht. Auf das Lichtschwert, um feinstoffliche Parasiten zu entfernen, greifen jedoch aus meiner Sicht zu wenige Menschen zu. Warum?

Not macht „erfinderisch“

BABAJI: Da diese „Parasiten“ unsichtbar sind und da die meisten Menschen in ihrer eigenen Wahrnehmung zu wenig klar sind und sich selbst nicht ausreichend vertrauen. Dies ändert sich jetzt radikal, da die Übergriffe ein Ausmaß erreichen, auf das die Menschen, wollen sie dies überstehen, reagieren und antworten müssen.

Die Not macht gewissermaßen „erfinderisch“ und zerstreut die vielen Vorbehalte und Blockaden, die mit dem Thema von „Zerstörung“ verknüpft sind.

Der Leidensdruck nimmt bei allen, die bis heute als „Wirt“ für finstere Entitäten zur Verfügung standen, zu. Das macht den großen Unterschied, das wirkt sich aus und bringt die Wende.

JJK: Ich danke Dir! Es ist für mich jetzt klar und ich denke für viele Menschen – die vor dieser Situation stehen – auch erkennbar, warum ein Zögern, so es darum geht sich zu befreien, falsch ist.

BABAJI: Es gibt zwei Arten, wie Erkenntnis erlangt werden kann: durch konsequente Transformations- und Bewusstseinsarbeit oder  durch leidvolle Erfahrungen. Dies gilt für Menschen, die ihre Transformationsarbeit aufschieben und vermeiden.

Menschheit im Transformationssog

Heute muss ein jeder Mensch einen dieser Wege beschreiten, da die energetischen Bedingungen auf dieser Erde dies bedingen.

Die ganze Menschheit befindet sich in einem Transformationssog – ein Vorgang, der durch nichts und von niemandem aufzuhalten ist, der sich fortsetzt und steigert.

Die Zurückhaltung, die manche Menschen beim Entfernen von bösartigen Entitäten haben, resultiert oft auch aus falsch verstandener Liebe. Falsche Glaubenssätze in Bezug auf „Liebe“ verursachen diese Blockaden.

Falsche Rücksichtnahme, die falsche Wahrnehmung einer Situation oder Mitleid statt Mitgefühl sorgen für Verwirrung und halten ungünstige Zustände am Leben.

Die perfekten „Täuscher“

Merket euch bitte dies: Diese Wesenheiten sind die perfekten Täuscher und sie verstehen es, euch genau dort zu verunsichern, wo ihr noch nicht gefestigt seid. Sie bedienen virtuos die Muster, Glaubenssätze und Blockaden des Menschen. Wer seine Irrtümer nicht erkannt hat, ist und bleibt ein Opfer dieser Machenschaften.

Deshalb wird in vielen Botschaften auf das Erlösen von eigenen Themen hingewiesen, denn damit steht oder fällt der Mensch.

Ihr müsst euch bewusst machen, mit wem ihr es heute zu tun habt! Die Wenigsten von diesen Wesenheiten wollen in das Licht zurückkehren oder von euch dahin geschickt werden. Sie führen nur eines im Schilde, euch und diese Erde auch weiterhin auszupressen und als Energiequelle zu missbrauchen. Dafür ist ihnen jede List recht und keine Lüge zu schade.

Es sind die perfekten „Täuscher“, die vor ihrer Entzauberung stehen und die sich mit aller Kraft dagegen auflehnen.

„Lichtkrieger“ – „kämpfen“ und „Gewalt“

Somit wird auch klar, warum so viele Menschen vor dem Wort „Lichtkrieger“ zurückweichen: „Krieg“ bedeutet, ein Schlachtfeld zu betreten und einen Kampf zu führen.

Das Kämpfen, so suggerieren es viele philosophische und spirituelle Schulen, ist heute am Übergang in das Goldene Zeitalter überholt oder eines Lichtwesens unwürdig. Das ist falsch!

Richtig zu „kämpfen“, heißt, für sich selbst einzustehen, heißt, auf seine geistige, seelische und körperliche Unversehrtheit zu achten. „Kämpfen“ heißt, niemandem Übergriffe – gleich welcher Art – zu gestatten und niemandem, der euch auf die eine Wange schlug, auch noch die zweite anzubieten – und „kämpfen“ heißt, vor allem falsche Glaubenssätze zu erlösen! Das ist jetzt von größter Dringlichkeit, damit ihr in eure Kraft kommt und euch voller Stolz als „Lichtkrieger“ bezeichnet und auch als solche auftretet.

Macht euch bewusst: Nicht jede Situation lässt sich in Einigkeit und Übereinstimmung lösen. Schon gar nicht könnt ihr bei böswilligen Kräften, die sich jeder Umkehr verschließen, auf Verständnis zählen.

Entfernt in diesem Bezug auch alle Vorbehalte, die das Wort „Gewalt“ in euch auslöst. Die Zerstörung von dunklen Entitäten ist ein „Gewaltakt“! Macht euch dies bewusst, verniedlicht nichts, belügt euch nicht selbst.

Nennt die Dinge beim Namen. Seid ihr dazu imstande, dann seid ihr innerlich frei und dann wird es euch ein Leichtes sein, dieser Matrix wie ein Phönix zu entsteigen. Wie ist ein Gordischer Knoten zu lösen?

Das Lichtschwert wurde euch dafür verliehen.

Das Lichtschwert ist kein Schmuck oder unnütze Zierde, sondern das wichtigste Werkzeug eines Lichtkrieges in dieser Zeit!

Seid euch bewusst, dass ihr es anwenden sollt, dürft und müsst – und macht euch alle Themen, die euch davon abhalten, bewusst.

Es ist Deine Transformation und nicht die Bekehrung uneinsichtiger Archonten, die hier besprochen ist. Gib dich dieser mit ganzer Kraft hin und befreie dich aus dem Gefängnis fremder Gedanken und Emotionen.

Erleuchte dein Bewusstsein.

Ich bin bei dir. Ich liebe dich unendlich.

BABAJI

 

1. Vorveröffentlichung: Es ereignet sich.

 


 

IM ZEICHEN DES WANDELS – MEISTERDIALOGE 4

● Das Buch ist in wenigen Tagen bei uns erhältlich und wird,
am 30. März 2018 bei der 95. Lichtlesung präsentiert!
● Über den genauen Erscheinungstermin halten wir Sie via Newsletter und durch Veröffentlichungen am Blog am Laufenden!

Wir freuen uns darauf, Ihnen dieses Buch vorlegen zu können und wir sind dankbar diese Arbeit tun zu dürfen!

Ihr Lichtwelt-Team & Jahn J Kassl


 

LICHTLESUNGSKALENDER 2018

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.