1. März 2018

WLADIMIR PUTIN EMPFÄNGT ÖSTERREICHISCHEN BUNDESKANZLER SEBASTIAN KURZ

Video von RT deutsch / Kommentar von JJK

Der russische Präsident Wladimir Putin trifft sich mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem offiziellen Besuch in Moskau. Kurz kam zu einem Arbeitsbesuch, um die bilateralen Beziehungen, die Beziehungen zwischen Russland und der EU sowie die Lage in Syrien und der Ukraine zu erörtern.

Kommentar von Jahn J Kassl

Der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin und der Bundeskanzler Österreichs Sebastian Kurz, sind in ihrem Auftreten und bei dem was sie sagen absolut glaubwürdig. Das allein ist ein seltenes Gut in der Politik und daher sehens- und hörenswert.

Ich selbst bin nach wie vor überzeugt: Mit Wladimir Putin bleibt die Hoffnung auf Weltfrieden aufrecht. Putin ist seit Jahren der Garant dafür, dass das westliche Bündnis von USA und NATO ihre globale Wirtschafts- und Kriegspolitik nicht ohne weiteres fortsetzen kann.

Immer wenn ich Putin höre und seine Politik verfolge, wird mir unweigerlich die Prophezeiung des “schlafenden Propheten” in Erinnerung gerufen.
Edgar Cayce (1877-1945) sah voraus:

Mit Russland kommt die Hoffnung in die Welt

„Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird – nein! Aber die Freiheit – die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“  (Edgar Cayce 1944, No. 3976-29, US-amerikanisches Medium)

Und der neue österreichische Bundeskanzler? Sebastian Kurz entwickelt sich immer mehr zu einer Hoffnung für Österreich und Europa. Die aktuelle »Vermittlerrolle«, die Kurz zwischen Russland und der EU einnimmt, ist ein Beleg dafür. Denn die EU-Diplomatie ist, – gewollt oder aus Unfähigkeit – gescheitert und besteht aus NATO-Panzern an der russischen Grenze.

Daher ist jeder Versuch die Lage zu deeskalieren und im Gespräch zu bleiben zu begrüßen. Sebastian Kurz und Wladimir Putin zeigen es vor! Werden sich andere europäische Politiker aus der Deckung wagen und diesem Beispiel folgen?

Jahn J Kassl

 

PS: Der ORF wollte der Bedeutung dieses Treffens nicht gerecht werden und fiel durch eine recht bescheidene dafür aber gewohnt Putin-Feindliche Berichterstattung (beispielsweise wird Russlands Regierung gerne als “Regime” tituliert) auf. Ein weiterer Beleg dafür, wie sehr wir in allen Bereichen, die das gedeihliche Zusammenleben der Menschen fördern sollen, offene und ideologiebefreite Verantwortliche benötigen.

 

EINLADUNG ZUR 95. LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENTATION

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.