6. Februar 2018

ÖSTERREICH: DER VIERTE UMFALLER DER FPÖ! WIE VIELE KOMMEN NOCH?

Von Jahn J Kassl


 

Die FPÖ mausert sich zu einer Umfaller-Partei! Dreimal krähte bisher der Hahn, denn genau so oft wurden Wahlversprechen bisher verraten. Erinnern wir uns:

● Volksbefragung über CETA – ad acta gelegt.
● Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft in den Kammern – abgesagt.
● Ausbau der direkte Demokratie – irgendwann und jedenfalls erst, wenn feststeht worüber wir abstimmen dürfen.

GIS-ZWANGSGEBÜHREN BLEIBEN!

Und jetzt trägt die Partei des kleinen Mannes auch ihr NEIN zu den GIS-Zwangsgebühren zu Grabe. So schnell kann es gehen und so wird es uns erklärt:

Laut “Ö1” sagte FPÖ-Mediensprecher Hans-Jörg Jenewein zum GIS-Schwenk: “Sie werden zugestehen, dass man in einer Oppositionsrolle in gewisser Weise anders politisch agiert als in einer Regierung.” (1)

Hier hat jemand die Lippen von Merkel gelesen, denn die deutsche Bundeskanzlerin drückte es ähnlich aus: “Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, dass das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.”

Die FPÖ ist eine gefährliche Symbiose mit der Macht eingegangen und sie greift jetzt zu jenen Methoden der Wählertäuschung, die sie in der Opposition auf das Schärfste kritisiert hat.

Dass 1.316.422 Menschen (25,97%) die FPÖ am 15. Oktober 2017 wegen der eingangs genannten Wahlversprechen gewählt haben, das spielt heute keine Rolle mehr.

Vom überdosierten „neuen Stil“ geblendet, laborieren Strache & Co an politischer Alzheimer. Einziger Lichtblick bleibt die Einwanderungspolitik: hier ist ein FPÖ-Umfaller eher unwahrscheinlich, da sie die ÖVP stützt.

Fazit: Erfolgt keine Kurskorrektur wird Heinz-Christian Straches FPÖ genauso scheitern, wie einst Norbert Steger unter Fred Sinowatz (1983 – 1986 ) und später Susanne Riess-Passer/Hubert Gorbach unter Wolfgang Schüssel (2000 – 2007) gescheitert sind.

Denn von Parteien, die ihre Prinzipien verraten und von Politikern, die sich dem Machtrausch hingeben, haben die Menschen die Nase gestrichen voll.

Jahn J Kassl

 

PS: Wären die Wahlversprechen unsere „Volksvertreter“ einklagbar, dann blieben uns wohl die meisten Politiker mit denen wir uns heute herumschlagen müssen erspart.  

PPS: Essay erging als Leserbrief an sämtliche Printmedien in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

PPPS: Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Wahrnehmung des Autors dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder das Meinungsspektrum von Verlagsmitarbeitern wiedergeben.

 


DAS NEUE BUCH »JETZT BIST DU DA – TAGEBUCH EINES ERWACHENS« IST
HIER ERHÄLTLICH! DAS BUCH WURDE HIER AB MINUTEN 01:17:00 PRÄSENTIERT!

EINLADUNG ZUR LICHTLESUNG AM 23. FEBRUAR 2018

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.