21. Dezember 2017

ANDREAS POPP: WAS STECKT HINTER DER BITCOIN-HYSTERIE?

Wissensmanufaktur + Video 11:16 Minuten


 

Wer Klarheit über den Bitcoin-Hype haben möchte, um gar nicht erst ein- oder noch rechtzeitig auszusteigen, für den ist Andreas Popp eine bestens qualifizierte Auskunftsquelle. Hier gerne das aktuelle Video aus der Wissensmanufaktur.

Gier frisst Hirn. Diese einfache Erkenntnis ist nicht neu. Denken wir nur an die börseneuphorische dot.com-Blase, die sich vor knapp 20 Jahren weltweit aufbaute und dann crashte. Andreas Popp nimmt kurz Stellung aufgrund vieler Nachfragen in unserem Institut zu einem neuen Phänomen dieser Art. Den Bitcoin. Er zieht einen spannenden Vergleich zur historisch belegten Tulpenzwiebel- Spekulationshysterie, die im Jahre 1637 zusammenbrach.

Aus dem Video:

Andreas Popp: „Eine einzige Bitcoin Überweisung, benötigt heute 250 Kilowatt Strom, durch eine extreme Rechnerleistung. Das entspricht einem wöchentlichen Stromverbrauch eines Durchschnittsamerikaners. Insgesamt verschlingt das weltweite Bitcoinnetzwerk schon so viel Elektrizität, wie der gesamte Staat Irland verbraucht. Hochgerechnet würde die Weltenergieproduktion in wenigen Jahren nicht mehr ausreichen, um nur die Bitcoin Rechnungen systemisch aufrecht erhalten zu können.“

(…)  „Der Crash ist von einer zur anderen Sekunde möglich.“

WISSENSMANUFAKTUR


 

DAS NEUE BUCH »JETZT BIST DU DA – TAGEBUCH EINES ERWACHENS« IST ERSCHIENEN UND SIE KÖNNEN ES HIER BESTELLEN!
DAS BUCH WURDE BEI DER LICHTLESUNG AB MINUTEN 01:17:00 PRÄSENTIERT!

 

ZWEI ARABER ÜBER DEUTSCHLAND

LICHTLESUNGEN 2018

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.