3. November 2017

WAS KÖNNEN WIR JETZT TUN?

Von Jahn J Kassl


 

Eine praktische Anleitung

Wie kann jeder Einzelne von uns zum Wandel wirksam beitragen? Was sind geeignete Maßnahmen, um dieser Matrix zu entsteigen? Wodurch entkoppeln wir uns vom „System“ und wie erzeugen wir eine neue Wirklichkeit?

Beitragsbild © Andrea Percht

Hier einige Punkte, um die es aus meiner Sicht jetzt geht. Denn den Wandel, den wir uns für die Welt wünschen, müssen wir zuerst in uns selbst verwirklichen. Die Parole ist:

Raus aus der Opferrolle und hinein in die Eigenverantwortung!

Leonardo da Vinci (1452 – 1519) sagte: “Ich bin aufgewacht, nur um festzustellen, dass der Rest der Welt immer noch schläft.”

In diesem Sinne, und um das eigene sowie das Erwachen vom “Rest der Welt” zu fördern, diese praktische Anleitung:

1.) Zuversichtlich bleiben, das Goldene Zeitalter im Auge behalten und im Herzen nähren.

2.) Die Meinung sagen und im eigenen Umfeld Klartext reden.

3.) Farbe bekennen, auch wenn die gehirngewaschenen Medien und Politiker die Nazikeule schnell zur Hand haben.

4.) Den Opferstatus ablegen:

● Die eigene Kraft wahrnehmen.

● Den eigenen Willen ausdrücken.

● Die eigene Macht anwenden.

5.) Freude ausstrahlen und Liebe geben.

6.) Gott und den himmlischen Mächten vertrauen.

7.) Die innere Anbindung an das Göttliche stärken.

8.) Die eigene Transformation fortsetzen und das Friedensreich im Inneren erlangen.

9.) Das Gute in der Welt sehen.

10.) Einen Baum pflanzen.

11.) Einem Kind das Leben schenken.

12.) Menschlich sein und sich von der Unmenschlichkeit nicht anstecken lassen.

13.) Sich mit Freunden, Familie und Gleichgesinnten umgeben.

14.) Konsumboykott üben und/oder dem System, wo immer möglich, Energie entziehen:

● Abverkäufe meiden. (Schüren das Mangelgefühl.)

● TV- Geräte entfernen. (Sind Angst- und Manipulationsmaschinen.)

● Wahlen boykottieren. (Wählen heißt das System legitimieren.) Es sei denn, sie können sich für einen Kandidaten verbürgen.

● Mit Bargeld bezahlen. (Das bequeme Kartenzahlen soll uns Richtung RFID-Verchippung, heißt totale Kontrolle, manipulieren.)

● Fertiggerichte, industriell hergestellte Füllstoffe verweigern, (halten dich dumpf und vermindern dein Denkvermögen).

● Selber kochen, keine Tiere essen. (“Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.” Leo Tolstoi 1828 – 1910)

● Reines Wasser oder Natursäfte anstatt Softdrinks trinken.

● Regelmäßig meditieren.

● In die Natur gehen. (Die Natur erdet dich und stärkt die Verbindung zur Schöpfung.)

15.) Niemals aufgeben oder aufgrund von einzelnen “Rückschlägen” den Weg insgesamt in Frage stellen.

16.) Orientiert bleiben und die Unterscheidungsfähigkeit trainieren.

17.) Der eigenen Intuition, dem „Bauchgefühl“ vertrauen. (Übung macht den Meister.)

18.) Mit offenen Augen und wachem Bewusstsein durch die Welt gehen.

19.) Ängste niemals verdrängen, sondern sich bewusst damit auseinandersetzen, damit sie gehen können.

20.) Achtsam sein und Selbstreflexion betreiben, denn der Wandel geht von dir aus.

21.) Aufschreien wenn es weh tut und STOPP sagen, wenn es reicht. (Unerträgliches muss nicht ertragen, sondern neutralisiert werden.)

22.) Jedem, der sich taub oder blind stellt entgegenrufen: WACH AUF!

JETZT.

Ihr Jahn J Kassl

 

PS: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

EINLADUNG ZUR LICHTLESUNG & BUCHPRÄSENATATION 15. DEZEMBER 2017

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.