14. Oktober 2017

ÖSTERREICH: KLEINE WAHL- ODER WAHLFERNBLEIBEHILFE + QUICKTIPP

Von Jahn J Kassl


 

Österreich wählt: Die Parteien, Befund und Tipp

 

SPÖ:

Programm: „Der Aufschwung ist da, jetzt geht es darum, dass jeder davon profitiert!” „Hole dir was dir zusteht“ plakatiert Silberstein-Junge und Pizzabote Kern (im Hauptberuf Bundekanzler der Republik).

Befund: Hybris im Endstadium und totale Realitätsverweigerung – von Kern und der Partei.

Tipp: 18-22 % (weniger wäre in diesem Fall mehr.)

 

ÖVP:

Programm: Neuer Stil, unpopuläre Dinge offen ansprechen, Wirtschaftsprogramm für die Fleißigen (gemeint die Reichen) und einen effektiven Grenzschutz.

Befund: Aufbruchstimmung und Euphorie, die viele Menschen angesteckt hat.

Tipp: 30-36% (Enttäuschung folgt…)

 

FPÖ:

Programm: Fairness als Schlagwort, wir sind die neue Arbeiterpartei und Grenzen zu.

Befund: Liegt bei sämtlichen Themen der letzten Jahre (ESM, Grenzschutz, TTIP, CETA) richtig. Was eine Regierungsverantwortung mit Strache, Hofer, Kickel und Co macht, wird sich bald herausstellen.

Tipp: 25-30% (Ämter und Posten winken.)

 

DIE GRÜNEN

Programm: Wir haben alle gern. Flüchtlingskrise – ist da was? Die EU – alternativlos. Und der Klimawandel? Der Mensch mit 0,0015% Beitrag zum Gesamtausstoß ist schuld – Co2 Ablasshandel unbedingt!

Befund: Die Grünen sind das Paradebeispiel für eine 100% Themenverfehlung. Weiter weg vom Volke steht keine der Parteien. Nicht einmal die Sozialdemokratie.

Tipp: 4-7% (leider immer noch.)

 

NEOS

Programm: Enkelfit werden, Kindern Flügel verleihen und ein neokonservatives Wirtschaftsprogramm, das die Konzerne lieben. Die EU geht vor und Österreich muss kuschen…

Befund: Strolz glaubt wirklich was er sagt! Auf der Butterseite und mit Haselsteiner im Rücken lebt sich’s halt leichter…

Tipp: 4-7% (Originalität wird belohnt.)

 

PETER PILZ

Programm: Will eine neue Politik leben. Näheres ist unbekannt. Außer, einen Eurofighter-Ausschuß für eigentlich eh alles.

Befund: Pilz liefert eine gelungen One-Man Show.

Tipp: 4-7% (wenn sich’s ausgeht.)

 

KPÖ PLUS

Programm: Leistbares Wohnen, Senkung der Politikergehälter und eine solidarische Gesellschaft.

Befund: Schöne Worte, die ich Mirko Messner gerne abnehme.

Tipp: 0,5-1,5% (schade.)

 

DIE WEISSEN

Programm: „Die Weißen sind wir alle“ sagt Isabella Heydarfadai. Das Recht geht vom Volke aus (Artikel 1 BfG), direktdemokratische Mitbestimmung und für eine enkeltaugliche Gesellschaft.

Befund: Klingt gut und macht Lust auf mehr.

Tipp: 0,1-0,3% (werden noch nicht wahrgenommen.)

 

EUAUS

Programm: Raus aus der EU, damit wir die Grenzen dauerhaft schützen können.

Befund: Klare Ansage. Robert Marschall lebt dafür.

Tipp: 0,5-0,9% (die etwas “kautzigen” Auftritte von Marschall geben leider nicht mehr her)

 

GILT Roland Düringer

Programm: keines.

Befund: Eine spaßbefreite Spaßpartei. Völlig unglaubwürdig und niveaulos.

Tipp: 0,01-0,05%

 

Mein Resümee

Ich gehe nicht zur Wahl! Ich werde das System mit meiner Teilnahme nicht legitimieren! Ich werde meine Stimme behalten und nicht in die Urne werfen!

Das Kurt Tuholsky (1890 – 1935) zugeschriebene Zitat bringt es auf den Punkt:

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.“

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern einen schönen Wahl- oder wahlbefreiten Sonntag.

Ihr Jahn J Kassl

 

PS: Dieser etwas “launige” Beitrag ist natürlich nicht gechannelt (vor allem die Tipps nicht), legt meine Sicht der Dinge dar und gibt nicht automatisch die unterschiedlichen Ansichten und Meinungen des Lichtwelt-Teams wieder.

(Beitragsbild © Andrea Percht)

 

NEWSLETTER ANMELDEN

 

 

>>> Schlüssel zum Weltfrieden (pdf) – Babaji
>>> MP3 Download der Lichtlesung
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzten: Bitte unterstützen Sie uns!

 

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen. Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.