4. März 2017

TRUMPS VERBRECHEN: ER HÄLT, WAS ER VERSPRICHT!

Von Jahn J Kassl

Wir dürfen uns keinen Illusionen hingeben: US-Präsident Donald Trump wird brutal bekämpft und soll mittels weltweiter Lügenpropaganda aus dem Amt entfernt werden. Man muss kein Trump-Fan sein, um diese Propaganda gegen ein demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt rundweg abzulehnen. Die „Clinton-Maschine“ läuft auf Hochtouren und Globalisierungsfanatiker Soros bringt die Menschen gegen Trump auf die Straße.

Folgender, im Anschluss an diesen Essay veröffentlichte Beitrag von Thierry Meyssan, zeigt auf, wer noch dahinter steckt und mit welchen Methoden gearbeitet wird. Trumps „Verbrechen“: Er hält, was er verspricht!

Die abscheuliche Propaganda

Bis heute konnte ich kein einziges Massenmedium, keinen einzigen Politiker von Rang und Namen und auch keinen Wirtschaftsboss ausmachen, der sich positiv zu Donald Trump geäußert hätte. In einer Manier, die eindeutig als globale Verschwörung bezeichnet werden kann, wird der 45. US-Präsident, der ganz im Gegensatz zu sämtlichen Vorgängern seine Wahlversprechen einzulösen beginnt, hinuntergeschrieben und fertiggemacht.

Eine Propaganda, die selbst vor seiner Frau Melania, der eine zwielichtige Escort-Vergangenheit angedichtet wird oder seinem, gerade mal 10-jährigen Sohn Barron, der der „Leibhaftige“ selbst sein soll, nicht Halt macht. Trumps Jüngstem wird, soweit ist die Hasspropaganda schon gediehen, eine Ähnlichkeit mit Damien [„Sohn des Teufels“, aus Das Omen (1976)] unterstellt. Eine bisher an Ausmaß und Brutalität einmalige Vorgangsweise der im Wahlkampf unterlegenen Eliten im Bezug auf einen neu gewählten US-Präsidenten und seine Familie. Diese abscheuliche Propaganda zeigt aus meiner Sicht aber vor allem eines: Das letzte Aufbäumen der alten Eliten, obzwar verzweifelt so dennoch bedrohlich.

Bei all dem bin ich dennoch positiv gestimmt:

Da immer mehr Menschen die Propaganda durchschauen und
Da bestimmte Entwicklungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Der Zug der Wahrheitsbewegung nimmt an Fahrt auf und ist nicht mehr zu stoppen.

Inwiefern es nun Donald Trump gelingt seine „Mission“ anhand der „Fliehkräfte“ zu erfüllen, bleibt abzuwarten. Unabhängig davon ist festzustellen, dass mit oder ohne Trump am Ende die Neokons und die satanischen Blutlinien das Nachsehen haben werden. Was macht mich sicher?

»  Die dunkelsten Zeiten, in denen Propaganda großflächig funktionierte, sind vorbei!

Das „Erwachen“ der Menschen ist kein frommer Wunsch, sondern Wirklichkeit. Und das auch dann, wenn es mir selbst oft viel zu langsam geht und wenn es aus meiner Sicht viel zu wenige sind, auf die dies zutrifft. Es ist zu beobachten, dass eine Lüge durch das ständige Wiederholen für die Menschen nicht glaubwürdiger wird.

Goebbels: „Wahrheit der größte Feind des Staates.“

Hitlers Vertrauter und seines Zeichens NS-Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda, Joseph Goebbels (1897-1945) wusste, dass die Wahrheit der größte Feind des Staates ist und wie man die Menschen an die Lüge glauben lässt:  „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

Seit damals hat sich daran nichts geändert und auch die heutigen Eliten gehen exakt nach diesem Muster vor. Jedoch mit einem gravierenden Unterschied zu den dreißiger und vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts: Gleich wie sehr sich die Propagandisten der etablierten Medien auch abmühen uns ihre Lügen als Wahrheit zu verkaufen: „Fake News“ sind „Fake News“ und die Menschen wissen zunehmend, wer sie verbreitet. Und noch etwas spricht sich langsam durch und tritt immer deutlicher zu Tage: Die Faschisten sind in der „Maske der Demokraten“ (©Theodor W. Adorno 1903-1969) in unsere Gesellschaft zurückgekehrt.

Medien-Watch-List

Umso wichtiger ist es jetzt für jeden einzelnen von uns, den Durchblick zu behalten und ganz bewusst gegen die Lügen des Mainstreams zu schwimmen. Denn nur wer gegen die Strom schwimmt findet die Quelle. In diesem Sinne ist es ratsam keine Mainstream-Zeitungen mehr zu lesen, Abos zu kündigen, TV- Sender, die die Unwahrheit inflationär verbreiten nicht mehr einzuschalten und generell, der öffentlichen und veröffentlichten Meinung mit großer Skepsis zu begegnen. (Meine Favorits für die Medien-Watch-List: Standard, Kurier, Österreich, profil, Falter, ORF (alle Österreich), Die Welt, Welt am Sonntag, Bild, Bild am Sonntag, Der Spiegel, Die Zeit, ZDF, ARD (alle Deutschland) (Die Leser aus der Schweiz oder aus anderen Ländern dieser Erde, mögen mir nachsehen, dass ich keine “Favorits” nennen kann, dafür kenne ich die spezifische Medienlandschaft zu wenig! Ich bin aber überzeugt, dass es in jedem Land genug Medien gibt, die sich die Bezeichnung “Lügenpresse” ehrlich verdienen oder TV-Anstalten, die reichlich Gründe liefern, um sie zu boykottieren.)

Machen wir uns selbst ein Bild, alternative Quellen gibt es genug. Bilden wir uns selbst unsere eigene Meinung; eine Arbeit, die heute für jeden, der nicht hinter das Licht geführt werden möchte, unabdingbar ist.

Putin und Trump beschleunigen NWO-Untergang

Fazit: Die Scheinwerfer schwenken von Wladimir Putin zu Donald Trump. Die NWO-Verfechter sehen ihr Projekt gefährdet und erkennen im 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika jemanden der ihren Untergang beschleunigen kann. Zu Recht!

Umso massiver ist deren Gegenwehr und desto brutaler sind die Mittel, die zum Einsatz kommen. Der russische Präsident hat Nerven behalten, sich während seiner ganzen bisherigen Amtszeit (bisher 13 Jahre) zu keiner Kurzschlusstat hinreißen lassen, hat wiederholt Klugheit bewiesen und Weisheit walten lassen. Mögen diese Qualitäten auch Donald Trump beschieden sein oder möge der US-Präsident mit seiner Aufgabe wachsen; denn das Sperrfeuer, das jetzt über ihn hereingebrochen ist, kennt kaum vergleichbares.

Abschließend zitiere ich den deutschen Schriftsteller Heinrich Theodor Fontane (1819-1898): “Fürchtet nicht, wenn die ganze Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit.”

Und sowohl der Wahrheit wie der Meute haben wir uns jetzt zu stellen.

Jahn J Kassl

 

Ps.: Ich selbst sehe Donald Trump als wichtigen „Eisbrecher“ für diese Zeit, der den geheimen Seilschaften und obskuren satanischen Kreisen weder angehört noch angehören möchte. Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika erfüllt aus meiner Sicht die wichtige Aufgabe, das alte System aufzubrechen. Das heißt, sämtliche Verbrechen und Verbrecher an das Licht der Weltöffentlichkeit zu bringen und den Systemwechsel einzuleiten. Dafür benötigt er eine „dicke Haut“, was sein Auftreten erklärt. Ich stimme mit einzelnen Aspekten seiner Politik nicht automatisch überein. Seine grundsätzliche Agenda, nämlich „Amerika first“ und gegen die Globalisierung, unterstütze ich jedoch mit allen mir zu Gebote stehenden Möglichkeiten.

 

JS4JJK_6444


Die Clinton-Maschine, um Donald Trump zu diskreditieren

Von Thierry Meyssan

Dieser Artikel ist eine Warnung: November 2016 wurde ein umfassendes System für Agitation und Propaganda eingerichtet, um den Ruf und die Autorität von Präsident Donald Trump zu zerstören, sobald er in das Weiße Haus einziehen würde. Es ist das erste Mal, dass eine solche Kampagne gegen einen Präsidenten der Vereinigten Staaten und mit solchen Mitteln wissenschaftlich organisiert wird. Ja, wir treten in eine Post-Wahrheit-Ära ein, aber die Rollen sind nicht so wie Sie glauben.

Die von den Sponsoren von Barack Obama, von Hillary Clinton und zur Zerstörung des mittleren Osten durchgeführte Kampagne gegen den neuen amerikanischen Präsidenten geht weiter. Nach dem Marsch der Frauen vom 22. Januar soll am 22. April eine Demo für die Wissenschaft, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen westlichen Welt stattfinden. Sie soll klarlegen, dass Donald Trump nicht nur frauenfeindlich sondern auch obskurantistisch ist.

Die Tatsache, dass er der ehemalige Veranstalter eines Miss-Universe-Wettbewerbs war und in dritter Ehe ein Mannequin geheiratet hat, beweise, dass er Frauen verachtet. Dass der Präsident Barack Obamas Rolle bei der Erstellung der Chicagoer Klimabörse (lange vor seiner Präsidentschaft) abstreitet und die Idee ablehnt, dass die Klima-Störungen durch Freisetzung von Kohlenstoff in der Atmosphäre verursacht würden, zeige, dass er nichts von Wissenschaft versteht.

Um die öffentliche Meinung von dem Wahnsinn des Präsidenten zu überzeugen, der mit seinen Feinden Frieden machen will und für den internationalen wirtschaftlichen Wohlstand mit ihnen zusammenarbeiten will, hat einer der führenden Spezialisten der Agitprop (Agitation und Propaganda), David Brock, sogar schon vor dem Amtsantritt einen großen Apparat vorbereitet.

Als er damals im Auftrag der Republikaner tätig war, organisierte Brock gegen Präsident Bill Clinton die Operation Whitewater und die Lewinsky-Affäre, die das Troopergate werden sollten. Nach der Kehrtwende, ist er nun im Dienst von Hillary Clinton, für die er bereits sowohl den Zusammenbruch der Kandidatur von Mitt Romney organisiert hat, als auch ihren Rückschlag zum Fall der Ermordung des US-Botschafters in Bengasi. Während der letzten Vorwahlen war es er, der die Angriffe gegen Bernie Sanders führte. The National Review hat Brock “einen rechten Mörder der ein linker Mörder geworden ist” genannt.

Man sollte nicht vergessen, dass die zwei, seit dem zweiten Weltkrieg zur Enthebung eines im Amt befindlichen Präsidenten unternommenen Verfahren, zugunsten des tiefen Staates gemacht wurden und wirklich nicht zugunsten der Demokratie. So wurde das Watergate von einer gewissen “tiefen Kehle“ [deep throat] geleitet, die sich 33 Jahre später als Mark Felt, Stellvertreter des FBI-Direktors J. Edgar Hoover entpuppte. Was die Lewinsky-Affäre betrifft, war sie nur ein Mittel, um Bill Clinton zu zwingen, den Krieg gegen Jugoslawien zu akzeptieren.

Die aktuelle Kampagne wird heimlich von vier Verbänden organisiert:

 Media Matters (“Die Medien sind wichtig”) soll die Fehler von Donald Trump aufspüren. Sie lesen täglich ihre Newsletters in den Zeitungen: der Präsident sei nicht zuverlässig, er habe sich in diesem oder jenem Punkt geirrt.

 American Bridge 21st Century (“Die amerikanische Brücke des 21. Jahrhunderts”) hat mehr als 2000 Stunden Videos mit Donald Trump seit Jahren und mehr als 18000 Stunden Videos von Mitgliedern seines Kabinetts zusammengestellt. Sie besitzt anspruchsvolle Technologie, die für das Department of Defense – und im Prinzip außerhalb des Haushalts – ausgearbeitet wurde, welche ihr erlaubt, Widersprüche zwischen seinen früheren und gegenwärtigen Aussagen zu finden. Sie soll ihre Arbeit auf 1200 Mitarbeiter des neuen Präsidenten erweitern.

 Citizens for Responsibility and Ethics in Washington — CREW (“Bürger für die Verantwortung und Ethik in Washington”) ist eine hochgradige Anwaltskanzlei, um alles das herauszufinden, was Skandal in der Trump-Verwaltung machen könnte. Die meisten Rechtsanwälte dieses Vereins arbeiten kostenlos für die Sache. Sie sind es, die die Beschwerde von Bob Ferguson, Staatsanwalt des Staates Washington, gegen das Dekret über die Einwanderung vorbereitet haben.

 Shareblue (Die “Blaue Teilung”) ist eine elektronische Armee, die schon 162 Millionen Internet-Nutzer in den Vereinigten Staaten beeinflusst. Sie ist verantwortlich für die Verbreitung von im Voraus bestimmten Themen, darunter:
• Trump ist autoritär und ein Dieb.
• Trump ist unter dem Einfluss von Wladimir Putin.
• Trump hat eine niedrige und heißblütige Persönlichkeit, er ist manisch-depressiv.
• Trump wurde nicht von der Mehrheit der US-Amerikaner gewählt, somit ist er unrechtmäßig
• Sein Vizepräsident, Mike Pence, ist ein Faschist.
• Trump ist ein Milliardär, der weiterhin Interessenkonflikten zwischen seinen persönlichen Angelegenheiten und denen des Staates begegnen wird.
• Trump ist eine Marionette der Gebrüder Koch, die berühmten Finanziers der extremen Rechten.
• Trump ist ein weißer Übermensch, der Minderheiten bedroht.
• Die Anti-Trump-Opposition wächst weiter außerhalb von Washington.
• Um die Demokratie zu retten, unterstützen wir die demokratischen Parlamentarier die Trump angreifen, zerstören wir jene die mit ihm zusammenarbeiten.
• Dasselbe mit den Journalisten.
• Trump stürzen wird Zeit kosten; zeigen wir keine Schwäche in dem Kampf. Dieser Verein wird Newsletter und Videos von 30 Sekunden produzieren. Er wird sich auf zwei andere Gruppen stützen: ein Unternehmen der Video-Dokumentationen The American Independent (Der unabhängige Amerikaner), und eine statistische Einheit Benchmark Politics (vergleichende Politik). Der ganze – während der Übergangszeit, d.h. vor der Ankunft von Donald Trump im Weißen Haus in Gang gesetzte Apparat – hat bereits mehr als 300 Spezialisten, zu denen noch viele Freiwillige hinzukommen. Sein Jahresbudget, ursprünglich mit $ 35 Millionen vorgesehen, wurde auf etwa $ 100 Millionen erhöht.

Das Bild – und damit die Autorität – des Präsidenten der Vereinigten Staaten zerstören, bevor er Zeit hat nur das Geringste zu unternehmen, kann schwerwiegende Folgen haben. Durch die Eliminierung von Saddam Hussein und Muammar Gaddafi hat die CIA beide Länder in ein langes Chaos gestürzt und das “Land der Freiheit” selbst könnte ernsthaft unter solch einer Operation leiden. Nie noch wurde diese Art von Massen-Manipulationstechnik gegen einen Führer des westlichen Lagers eingesetzt.

Bis jetzt funktioniert dieser Plan: kein einziger politischer Führer der Welt hat gewagt die Wahl von Donald Trump zu begrüßen, mit Ausnahme von Wladimir Putin und Mahmud Ahmadinedschad.

Thierry Meyssan

Übersetzung: Horst Frohlich

Quelle: http://www.voltairenet.org/article195462.html

>>> US-Präsident Donald Trump und Hollywoods bizarres Schauspiel!
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzen: Bitte unterstützten Sie uns!

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen.
Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages.

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px