Systemabbruch 2017? JJK

…“dass die Welt bleibt.“

 

Von Jahn J Kassl


Entfesselte, zu jeder Unwahrheit bereite Eliten, beschleunigen den Systemabbruch und ihren eigenen Untergang! Unmenschlichkeit und dreiste Lügen bestimmen deren politisches Tagesgeschäft. Und an drei Meldungen eines einzigen Tages (16.12.2016), lässt sich dies eindrücklich festmachen:

Merkel stellt Tsipras wegen Hilfen für arme Rentner zur Rede
Bundeskanzlerin Merkel verlangt von Griechenland Aufklärung über die am Donnerstag vom Parlament in Athen beschlossene Zuzahlung für arme Rentner.
Es ist unklar, in welcher Funktion Merkel in die griechische Innenpolitik eingreift. (>>> DWN)

Kurzresümee: Jetzt müsste eigentlich dem letzten Träumer klar werden, dass Merkel der faschistischen Hochfinanz dient. An dieser „kleinen“ Geste offenbart sich nicht nur das soziale Elend von immer mehr Griechen, sondern vor allem der wahre Charakter der Kanzlerin und ihre seelische Armut.

EU verlängert Sanktionen gegen Russland um sechs Monate
Die EU verlängert die Sanktionen gegen Russland um sechs Monate. Genaue Gründe für die Maßnahme gab die EU nicht bekannt. Die Sanktionen haben die deutsche Wirtschaft bereits einen Schaden von 17 Milliarden Euro zugefügt.
(>>> DWN)

Kurzresümee: Daran könnten selbst die größten EU-Fans ablesen, dass die EU mit Russland keinen Frieden wünscht. Offensichtlich ist die EU bestrebt, das Misstrauen am Köcheln und die Spannungen aufrecht zu erhalten. Ist ein Krieg mit Russland das Ziel? Eine Frage, die sich förmlich aufdrängt!

Obama: Übergebe USA in hervorragendem Zustand
US-Präsident Barack Obama freut sich, seinem Nachfolger Donald Trump die USA in hervorragendem Zustand übergeben zu können. Das sagte Obama heute in Washington vor Medien, ohne Trump dabei namentlich zu nennen. So gut wie jedes Land der Welt sehe die USA heute im Vergleich zu vor acht Jahren als stärker und akzeptierter an, sagte Obama.

„Blut an Assads und Russlands Händen“
Mit scharfen Worten prangerte Obama dann das Vorgehen des Assad-Regimes und Russlands in Syrien an. Das Blut der Syrer klebe an ihren Händen, sagte Obama insbesondere mit Blick auf die jüngste Entwicklung in Aleppo.
(>>> ORF)

Kurzresümee:

1.) “HERVORRAGENDER ZUSTAND“
Fakt ist: Unter Obama, ist die Staatsverschuldung um 9 Billionen Dollar gestiegen, was einem Schuldenwachstum von über 80 Prozent seit Obamas Amtseinführung im Jänner 2009 entspricht. Aktuell rast die Schuldenuhr der USA auf die 20 Billionen Dollar Marke zu. (Stand 17.12.2016, 23 Uhr: 19 Billionen 964 Milliarden Dollar.) Im Durchschnitt trägt jeder US-Bürger durch Geburtsrecht eine Schuld von 61.112 US-Dollar (>>> Live-Counter)

2.) „STÄRKER UND AKZEPTIERTER“
Fakt ist: Die Ablehnung der US-Hegemonie war weltweit noch niemals stärker. Weniger Akzeptanz hatte die US-Politik bei den Menschen noch nie! Ich kenne keine Umfrage, die auf ein Ergebnis, wie von Obama beschrieben, hinweist.

3.) “BLUT DER SYRER“
Fakt ist: Das Blut Afrikas klebt vor allem an Obamas und an den Händen seiner Vorgänger! Wer treibt in einst selbstbestimmten Ländern wie Afghanistan, Irak, in Libyen, Ägypten, Jemen und Syrien sein Unwesen? Wer zerbombt seit Jahrzehnten ganze Landstriche und zieht mordend durch den schwarzen Kontinent? Welche Konzerne beuten skrupellos Afrikas Rohstoffe aus und hinterlassen verseuchte Böden, vergiftetes Grundwasser, oder durch angestachelte Clankämpfe, entvölkerte Gebiete? Wer ist für die operative Umsetzung des >>> UN-Bevölkerungsaustausches in Europa verantwortlich? Wer ist für diese unvollständige, aber nicht minder beeindruckende Liste von Regimestürzen, Verbrechen, Mord und Totschlag verantwortlich:

Seit 1957 haben die USA „für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte” insgesamt 40 Umstürze inszeniert: Iran (1953); Guatemala(1954); Thailand (1957); Laos (1958-60); Kongo (1960); Türkei (1960, 1971 & 1980); Ecuador (1961 & 1963); Südvietnam (1963); Brasilien (1964); Dominikanische Republik (1963); Argentinien (1963); Honduras (1963 & 2009); Irak (1963 & 2003); Bolivien (1964, 1971 & 1980); Indonesien (1965); Ghana (1966); Griechenland (1967); Panama (1968 & 1989); Kambodscha (1970); Chile (1973); Bangladesch (1975); Pakistan (1977); Grenada (1983); Mauretanien (1984); Guinea (1984); Burkina Faso (1987); Paraguay (1989); Haiti (1991 & 2004); Russland (1993); Uganda (1996); Libyen (2011), Ukraine (2014). (Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger, Ökonom und Philosoph, >>> Wissensmanufaktur )

Und das abscheuliste Verbrechen, auch bekannt als Obamas „Spezialität,“ sind seine Befehle zur Exekution:
„Oh, das hat nichts Gutes zu bedeuten“, pflegt der Präsident zu sagen, wenn John Brennan unangemeldet bei ihm im Oval Office auftaucht, ihn aus einer Sitzung reißt oder ihn an ein abhörsicheres Telefon holen lässt. Barack Obama weiß, dass dann eine Entscheidung über Leben und Tod ansteht. Denn Brennan, der Antiterror-Berater – ein knorriger Ex-CIA-Agent, den Obama-Mitarbeiter als John-Wayne-Figur charakterisieren –, legt dem Oberbefehlshaber die „Todesliste“ für einen aktuellen Drohneneinsatz vor. So schildert Daniel Klaidman in seinem neuen Buch „Kill or Capture“, das Einblick gibt über den heimlichen Antiterrorkrieg der Obama-Regierung, die Szene im Weißen Haus.
(>>> Die Presse)

js_160726_04564

Die Lage auf unserem Planeten aus der Sicht der Meister

Ich frage alle, die Obama immer noch verklären und die ihm auch jetzt noch seine friedensstiftende Attitüde abnehmen: Durch wessen Hand und auf wessen Befehl werden Menschen weltweit von unbemannten Drohnen getötet? Wussten Sie, dass Obama seine „Todesliste,“ bevorzugt nach dem Frühstück, abarbeitet? Dabei geraten Kinder, Frauen und Familien, ja sogar ganze Hochzeitsgesellschaften ins Sperrfeuer von Obamas Killerdrohnen. (17 Tote bei Drohnenangriff im Jemen auf Hochzeitskonvoi, 12.12.2013). Menschen, die nicht einmal in die Nähe eines echten Verbrechens kamen, werden von Obama hingemetzelt und als Kollateralschaden in Kauf genommen.

»  Uns darf bewusst sein, dass mit Obama ein eiskalter Killer 8 Jahre lang im Weißen Haus saß, und dass ein solcher der Welt seine Vorstellungen vom Zusammenleben aufzwang!

Die Hände der Friedensnobelpreisdrohne triefen nur so vor Blut. Und nun erdreistet er sich, Russland oder Assad die Leviten zu lesen. Geht’s noch unverschämter, Mr. Präsident! Yes, You Can!

Russland hat auf der Krim einen Genozid, indem es den Einmarsch des naziaffinen und russophoben Regimes aus Kiew auf der Halbinsel verhindert hat, vereitelt. Und es ist Russland, das durch das Eingreifen in Syrien, indem es mit Assads Truppen den IS vertrieben hat, einen Frieden erst in Aussicht stellt! Nach dem Willen Obamas wäre Syrien heute von Libyen nicht zu unterscheiden und längst ein gescheiterter Staat. Allein Putin ist es zu verdanken, dass dies verhindert wurde, und dass nun eine reelle Chance zu einem bleibenden Frieden besteht.
Hat etwa Russland die Söldner nach Syrien geschickt oder waren es NATO und USA?

„2011: In Syrien versuchen die Golfmonarchien Katar und Saudi-Arabien in Zusammenarbeit mit den NATO-Staaten USA, Großbritannien und Frankreich den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu stürzen.  Der illegale Angriffskrieg beginnt mit dem Schüren von Unruhen am 11. März in der Stadt Dara. Die Angreifer unterstützen die Dschihadisten und bombardieren sptäer Syrien unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung. Die hinterhätlige verdeckte Kriegsführung stürzt Syrien in ein Chaos. Der UNO-Sicherheitsrat schützt Syrien nicht.“ (Illegale Kriege, S.337, Daniele Ganser, orell füssli Verlag)

Hat Moskau die IS bewaffnet und ausgebildet oder waren es die Falken des Weißen Hauses? Und 9/11? War da was, und was?

„2001: Obschon die undurchsichtigen Terroranschläge vom 11. September und der Einsturz von WTC7 nicht geklärt sind, ruft das US-Imperium den sogenannten ‚Krieg gegen den Terror‘ aus und greift am 7. Oktober ohne UNO-Mandat Afghanistan an. Am illegalen Angriffskrieg beteiligen sich später auch andere NATO-Staaten, darunter Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Der UNO-Sicherheitsrat schützt Afghanistan nicht.“ (Illegale Kriege, S.337, Daniele Ganser, orell füssli Verlag)

Das sind die Tatsachen und nicht das, was uns Medien und Politik als solche verkaufen! In diesem Sinne sind diese drei Meldungen eines einzelnen Tages beispielhaft dafür, wie wir belogen und hinter das Licht geführt werden.

Resümee: Der Systemabbruch und die Demaskierung der Eliten beschleunigen sich! Die Spitzen von Politik, Medien und Wirtschaft geben ihre Deckung auf. Folglich werden ihre Lügen immer dreister und sind dadurch von immer mehr Menschen leichter zu durchschauen. Immer mehr Menschen können somit erwachen und ihre Vogel-Strauß-Mentalität ablegen. Und genau das ist das wirkungsvollste Mittel, um diesem Treiben ein Ende zu setzen und die Verantwortlichen vor Gericht zu bringen.

Der österreichische Lyriker und Antifaschist Erich Fried (1921-1988)  schrieb:
„Wer will, dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt.“

Und 2017 wird sichtbar, „dass die Welt bleibt.“

Jahn J Kassl

 

>>> Donald Trump: “ Wir werden aufhören Regierungen zu stürzen.“

 

Das Lichtweltportal ist frei von Werbung, um die Klarheit der Website und reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten. Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

 

LOGO_trans_NEU_text_L_135px